1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wie soll das bloss nach dem Absetzen des Cortis werden.....?

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von tigge1979, 2. März 2005.

  1. tigge1979

    tigge1979 Guest

    Hallo zusammen,


    bin grad ein bisschen durcheinander.

    Laut Rheumodoc habe ich keine cP, nichts deutet auf Rheuma hin. Trotz alledem hatte ich fast zwei Monate lang sehr starke Schmerzen und Hitze in Händen und Füssen, fühlte mich grippig, abgeschlagen, hätte abends um acht Uhr ins Bett gehen können.

    Auf Cortison habe ich gut angesprochen, Schmerzen waren kaum noch vorhanden, nur das Hitzegefühl verursachte mir an manchen Tagen noch Probleme.

    Da ich ja laut Doc kein Rheuma habe, soll ich das Cortison ausschleichen und habe einen dementsprechenden Plan mitbekommen. Von ehemals 90 mg Corti (zu Anfang des Schubes) bin ich nun mittlerweile auf 2,5 mg Corti runter.

    Nun habe ich einmal letzte Woche und gestern eine Einnahme vergessen und prompt habe ich wieder heisse Hände, die Morgensteifigkeit kehrt zurück und ich WEISS einfach, dass es ohne Cortison wieder ungleich schlimmer werden wird.

    Vorziehen des Termines bei einem anderen Rheumadoc (Ende April) funktioniert nicht; mein Hausarzt sagte gleich, dass der Rheumadoc so überlaufen ist, dass das nicht funktioniert.

    Ach Mensch, zum einen wird mir gesagt, ich habe kein Rheuma, auf der anderen Seite MERKE ich doch, dass da etwas ist.

    Mein Hausarzt belächelte mich und hält den Termin bei dem anderen Rheumadoc im April für nicht notwendig. Von daher setzt er sich auch nicht dafür ein, dass mein Termin vorgezogen wird.

    Mein Ausschleich-Plan sieht vor, dass ich bis zum 08. März noch 2,5 mg Corti nehme und es dann ganz weglasse. Mir graut vor der Zeit danach....


    Liebe Grüsse
    Manuela
     
  2. Uschi

    Uschi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.070
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    überall
    Dann rede mit deinem HA ein ernstes Wort und er soll dir noch mehr Corti verschreiben und du nimmst einfach diese Höhe bis zum nächsten Termin.

    Es gibt natürlich schon die Möglichkeit, daß man nicht immer deutlich sichtbare Werte im Blut hat. Interessant ist auf jeden Fall der "CRP" Wert - wenn der mehr hat als z.B. 7,5 - dann hast du aktive Entzündungen im Blut und dann musst du dich wehren.

    Gibt es keine Ruhe, lass dich in ein Rheumakrankenhaus einweisen. Die sind für solche Diagnosen spezialisiert.

    Alles Gute.

    Pumpkin
     
  3. Ulla

    Ulla "hessische Hexe"

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    582
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Hallo Manuela,

    du solltest wirklich mit deinem Hausarzt nochmal reden und deinen Rheumatologen verstehe ich auch nicht ganz.

    Wir haben ja oft schon hier von seronegativer cP gesprochen, wo auch die Entzündungsparameter nicht nach weisbar sind.

    Dann wird bei vielen Patienenten der Kortisontest gemacht, d.h. man nimmt wie du Kortison und verschwinden darauf deine Schmerzen , liegt mit großer Wahrscheinlichkeit eine rheumatische Erkrankung vor.

    Also rede mit deinem Hausarzt und nimm wenn es nötig ist dein Kortison bis zum nächsten Termin beim Rheumatologen weiter, leider dauert es überall mit den Terminen es sei denn man ist Privat versichert.


    Ich drücke dir fest die Daumen das du bald die nötige Hilfe bekommst die du brauchst.

    Bis dahin wenig Schmerzen

    liebe Grüße

    Ulla
     
  4. gisela

    gisela kleine Käsemaus

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.078
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Manuela,
    tut mir leid, das Dein Termin beim Rheumadoc erst Ende April ist. Vor allem da Du mit Deinem Hausarzt solche Probs hast. Ich würde vielleicht schon noch mal versuchen, mit Ihm zu reden. Was denkt der denn eigentlich, wo Du die Schmerzen her hast??? Manchen Ärzten wünsche ich mal für 1 Woche unsere Schmerzen...

    Auf alle Fälle würde ich das Cortison nicht weiter reduzieren. Ich drücke Dir die Daumen, das Du die Zeit bis Ende April gut überstehst.

    Liebe Grüße
    gisela