Wie soll das alles weiter gehen? Habe immer was.

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von jennfer-vanessa, 24. April 2017.

  1. @Lagune das war Ironisch. Ich meinte das deine Rheumversorgung anscheinend "nur" Telefonisch bzw per Post stattfindet. Ich Meinte mit " Persönlich" einen gegenüberstehen, beim Arzt in der Praxis sein.

    Hätte ich das so vorher gewußt. Wäre ich lieber die 50km gefahren. Da hätte ich ja auch beides bekommen.
    Na ja, ein HA brauch ich ja schon, oder wie immer ich es bezeichnen soll für die Überweisung. Die brauch ich ja jedes Quartal. Aber das wird eben de nächsten Quartal so laufen, wie schon in den letzten beiden. HA Versorgung findet "nur" noch bei der Anmeldung statt.Hatte in den letzten beiden ja gut funktioniert. Genauso wie Rezept für die Schilddrüse Medis.
    leider will die KK anscheint, das unnötigerweise ein HA dafür abrechnen kann. Aber das ist nicht mein Problem.


     
  2. Lagune

    Lagune Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    8.919
    Zustimmungen:
    2.819
    Ort:
    Nürnberg
    Unsinn, meine rheumatologische Versorgung erfolgt doch vorrangig persönlch und nicht nur per Post und Telefon, wie kommst du jetzt nur auf so etwas ?? Ich habe regelmäßige persönliche Termine und Kontakte-Gespräche und Untersuchugen bei meinem Rheumatologen, aber wenn zwischen den Terminen mal ein Mediakement ausgeht, dann ist es kein Problem, dann kann ich da anrufen und es wird mir zugeschickt und ich muss da nicht extra hinfahren um nur ein Rezept abzuholen. Das hat aber nichts mit minderwertiger persönlicher Betreuung und Kontakt zu tun, du missverstehst da wohl so einiges!
     
    #62 28. April 2017
    Zuletzt bearbeitet: 28. April 2017
  3. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    19.148
    Zustimmungen:
    13.463
    Ort:
    Niedersachsen
    Wenn ich bei meinem Rheumadoc ein Rezept bestelle, ist das am nächsten Tag da. Man kann es auch direkt in die Apotheke schicken und im Notfall auch bringen lassen. Da seh ich auch überhaupt kein Problem.
     
  4. general

    general Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    1.466
    Ort:
    Absurdistan
    also wenn man eine gut organisierte praxis hat ist das sicher kein problem, sich rezepte bei rechtzeitiger bestellung per post zuschicken zu lassen. mache ich auch so!

    @ lagune...

    jemandem der "evtl. hilfe benötigt, nicht so firm im praxisalltag ist oder sogar überfordert ist mit der eigenen situation" UNSINN vorzuwerfen, finde ich von jemandem, der angeblich selbst betroffen ist, nicht in ordnung. ich weiß hier herrscht ein rauer ton, jeder ist sein eigener spezialist und erwartet, dass dies dann auch bei anderen so sein MUSS. aber in erster linie dachte ich, dass dies hier ein selbsthilfeforum ist und bei fragen, seien sie noch so abstrus, unverständlich o.ä. gibt man hifestellung oder...


    man enthält sich einfach und SCHWEIGT!
     
  5. Lagune

    Lagune Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    8.919
    Zustimmungen:
    2.819
    Ort:
    Nürnberg
    Das Wort Unsinn bezog sich lediglich darauf, dass meine rheumatologische Betreuung nicht nur aus Telefon und Post besteht! Dem ist nicht so und verstehe ich nicht wie Jennifer überhaupt darauf kommt.
     
  6. Ich kann deine Rheuma Betreuung nicht beurteilen. Mich schock aber schon und ich meine ja nicht das bei dir so ist,auch wenn es sich erst so anhörte, so Schilderungen wie ich schon mehrfach gehört habe, Versicherungskarte wird zum Rheumatologen geschickt und kommt mit Rezept zurück und das nicht nur als Ausnahme. So sollte es nicht aussehen.
    Ich bin ja so das ich vorher Plane und vorher nachschaue welche Medikamente ich brauche um das es bis zum nächsten Termin reicht. Grade um sowas wie ich jetzt hatte, nicht zu haben. Aber das kam durch den verschoben Termin.
    Ich finde auch nicht in Ordnung das es Fachärzte gibt, die trotz alle 3 Monate Termine die Verschreiben und auf die HA abwälzen. da muss ich die in Schutz nehmen. In ausmahne ok, aber sonst? Da kam ich auch ein gutes bsp. nennen.
    Muss ja alles 3 Monate zur Lungenärztin und hatte jetzt gesehen das, es nur für 2 Monate das Spray reicht.Das Spray kosten fast 70€ und gibt auch im 2 Pack.Da sehe ich schon eine Absicht (war auch nicht das erste mal). Aber passt ganz gut, habe im gleichen Gebäude Anfang Juni beim Augenarzt ein Termin, bis dahin reicht es und werde wohl ein gleichen Abstecher machen und mir ein neues Rezept hohlen.
    Aber das ist was ich gut finde,, ich weiß, wenn jetzt wirklich mit der Lunge Richtig Probleme gibt, auch geht das ich da ohne Termin aufkreuze und dran komme. und würde ich ehr machen, als wieder zur HÄ. Aber eben nur wenn wirklich damit not am man ist.
    Aber zum Budget. Damit fing die HÄ bei der Blutuntersuchung an und meinte, das mein Rheumadoc ja auch die SD Werte machen könnte. Das war das erste mal das da eine gemacht werden sollte, bei der HÄ und sowas finde ich nicht gut, das man dann noch Diskussionen hat.
    Mit meiner SD werte ich das nächste mal, also wohl erst nächsten Jahr, wahrscheinlich mal nach 8 Jahren wieder zum Endokrinologen. gehen.Ultraschall ist Vll. nach der zeit auch nicht schlecht und dann werde die wohl ohne Diskussionen gemacht.

    Aber ich wollte zu was anderen noch schreiben, das kam glaub ich falsch rüber. Ich bin mit meiner Rheuma Betreuung eigentlich zufrieden. Klar gab es auch Differenzen, es bei mir auch einiges wirklich sehr schwierig und auch der Arzt kommt tlw. bei mir an seine Grenzen(was aber auch bei Uniklinken war). aber man war bei mir immer sehr bemüht immer eine Lösung zufinden und hatte bei mir auch nicht aufgeben, wo so gut wie alle anderen aufgeben hätten.Das weiß ich auch zu schätzten. Es war im letzten Quartal und auch davor nicht einfach. Letzten Quartal war ich gut 8 mal da, jetzt nicht von mir aus, sondern ich hatte die Termine so bekommen, aber 4 Termine waren ja auch wegen den Infusionen. Aber mir ist schon klar, das auf sowas die meisten kein Bock haben und auch schon alle, wegen der Aufwenigkeit ein in KH geschickt hätten. Und auch die kosten gescheut haben. Wir reden von 17.000€ in 5 Monaten.
    Aber deshalb kam mir das jetzt schon auch komisch vor und Vll.die Angst das der doch bei mir die Schnauze voll hat, dann habe ich wirklich ein Problem, ich habe nicht wirklich eine alternative, ich weiß wie es vorher war.
    Mir kam jetzt eben komisch vor, das ich sonst so oft hin sollte und beim letzten Termine war es auch nicht so toll. Ok 4,5 Wochen war ja ok, aber mit der Verschiebung sind es 7 Wochen. ich finde es schon unverständlich. Aber wahrscheinlich mache ich mir unnötig verrückt. Ich weiß ja schon das es in der Praxis Probleme gibt. Es waren vorher 3 Ärzte und seit ein Monat nur noch 2. Wahrscheinlich hat es damit zutun. Und mir kam am Telefon auch so vor, das es gar nicht vom Arzt kam, das der Termin verschoben wurde, sondern von den Arzthelferin.

    Aber es ist bei mir eben so, das eigentlich alle bereiche Medizinisch versorgt werden. Rheuma ist, Lunge auch, SD würde auch 1mal im Jahr Endo gehen.
    Sehe echt keine(außer eben den Überweisung Irrsinn) kein Notwendigkeit mehr wegen HA. Als ich mich ende letztes Jahr am Fuss verletzt hatte,wurde am Telefon auch gesagt ich soll damit zur Notaufnahme(obwohl ein Chirurg in der Praxis ist). Also selbst für Verletzung nicht.

    Ich hatte zu dem Thema sehr lange nachgedacht, ob ich mal was hatte wo ich beim HA Hilfe fand, es sinn hatte und ich wirklich mal ein braucht. Ich meine nicht seit meiner Rheuma Erkrankung, sondern von Kind auf an, wo ich mich erinnern konnte. AU und Überweisungen lasse ich mal weg. Mir viel nur eigentlich eine Mandelentzündung und Mittelohrentzündung als Kind ein(und da hätte ich auch zum HNO Arzt gehen können). 2 Finger als Kind gebrochen und damit wäre Wahrscheinlich meine Mutter besser zum KH mit mir gegangen und hätten es ein gegipst als zum HA. Die Finger sind leicht Schief.
    Sonst hätte eigentlich HA sparen können. Mir fällt wirklich nichts ein. ich hatte schon was gehabt was behandelt werden musst und bin damit auch zum HA, aber von da aus eben zum FA und da wurde erst geholfen, tlw.mit langer Wartezeit. Termine waren dadurch nicht früher und auch Fachrichtung wäre mir selber klar gewesen. Also Ha dabei unnütz.
    Mit Anfang meiner Rheuma Erkrankung, war HA auch mehr negativ als Positiv.
    Er waren ja schon Ärzte bei die Kontraktiv waren, aber das waren FA. wo ich selber auf die Idee gekommen bin, da hinzu gehen..
    Also bei mir kann ich schon sagen, das FA mir öfters geholfen hat als ein HA. Mir fällt wirklich nichts Groß Positives ein. Und ich hatte früher nicht diese Einstellung dazu, daran lag es nicht und eben auch nicht das ich mit allen gleich zum FA bin. Meine Mutter hatte ja auch die Einstellung, so ungefähr, man muss sich vorher die "Genehmigung" vom HA hohlen
     
    #66 28. April 2017
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 29. April 2017
  7. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    19.148
    Zustimmungen:
    13.463
    Ort:
    Niedersachsen
    Ich glaube nicht, dass ein Arzt die Termine verschieben lässt, weil er von dem Patienten genug hat. Schließlich verdient er mit denen seinen Unterhalt.
    Das wird schon irgendeinen Grund haben, das hat mit dir ganz bestimmt nichts zu tun. Mich beruhigt es aber jetzt zu lesen, dass du regelmäßig bei deinem Rheumadoc bist. Ich hatte das erst so verstanden, dass du überhaupt nicht zum Arzt gehst...
     
  8. Mein Arzt ist Angestellt. Freund sich über abgesagt Termin bzw. nicht erscheinen. War mal ganz gut, hatte 2 Termine bekommen, einer 2 Wochen Später einer 4 Wochen Später und sollte nur zu dem ersten Termin kommen, wenn es Probleme gibt.
    Ich stellte dann die Rückfrage ob och den Termin dann absagen soll, wenn eben nichts ist. Die Antwort war gut"Nein soll ich auf kein Fall machen, er würde dann in der Zeit Kaffee trinken" Wollte wohl nicht das sonst der Termin anderweitig vergeben wir und er eine Pause hat.

    Aber zu hast wohl schon recht.

    Aber noch zum HA Thema, ich will das alles nicht schlecht machen. Ich finde es von der Theorie gut, wenn es so läuft wie es eigentlich soll und finde auch das die sich glücklich schätzten können die es haben.
    Nur irgendwie soll es bei mir eben nicht.
    Ich stehe dieses, wie man oft hört, mit allen gleich zum FA auch nicht hinter, aber tlw. ist schon das HA verschuldet weil ein nichts anders übrig bleibt. Oder auch, weil man nicht richtig weiß oder der HA nicht mal eine anständige Amnese macht, in welchen bereich es fällt, ein mehrfaches und verschiedene FA entsteht daher oft.
    Hatte früher oft mit Kreislauf Probleme. HA stellte keine Fragen, nur kurz bewusstlos in Schule war die Info die gereicht hat. Keine weiteren Fragen, Blutdruck gemessen und EKG. Der Arzt hat Kreislauf ausgeschlossen, weil Blutdruck normal war, Super damit wollte der mich zum Neurologen schicken wegen Epilepsie verdacht. Ich hatte 0 anzeichen dafür, alles war klassisch für Kreislauf, was man eigentlich hätte auch erfragen können, aber das wurde nicht gemacht. Auch ganz gut, war damals dabei mein Führerschein zu machen. Ich weiß auch nicht, ich hatte beim HA fast immer Falschdiagnosen. Selbst bei so simile Sachen.
    Gleiche bei Masern. Der Arzt bekam sogar die Info das welcher in der Klasse Masern haben, ich hatte Ausschlag. Aber es wurde gesagt ich hätte sicher keine, wäre eine Allergie. Ich wollte am dem Nachmittag noch zum Geburtstag, der Arzt sagte noch das wäre kein Problem, ich wäre nicht ansteckend.
    Da wären andere mit der Falsche Sicherheit vom Arzt besser dran gewesen. Ich hatte Masern und hatte auch dann, bei dem Geburtstag andere angesteckt. Ohne die Aussage, hätte mine Mutter mich zuhause gelassen. Grade deshalb wollte sie Sicher gehen.
     
  9. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.334
    Zustimmungen:
    143
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Jennifer,

    ich habe mir jetzt nicht die gesamten 5 Seiten durchgelesen.

    Wg Deines Hustens - schau mal hier, u. a.:


    Als Tipp noch:

    Falls Du es noch nicht hast machen lassen: lass Dich gegen die Pneumokokken impfen. Bei mir war es so, dass die Infekte auf ein sehr normales Maß (1-2x im Jahr von wenigen Tagen anstatt 4-6 x im Jahr mit einer Dauer von bis zu 10 Wochen) zurück gegangen sind....

    Ich wünsche Dir gute Besserung.
     
  10. Kati

    Kati Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    1. Januar 2009
    Beiträge:
    2.621
    Zustimmungen:
    612
    Ich habe nicht ganz verstanden, warum Du Deinen HA nicht wechselst.

    Prinzipiell denke ich nicht, dass die Ärzte alle Götter sind. Ich denke Ärzte sind wie die Normalbevölkerung...
    Wenn wir von dieser annehmen, dass sie zu 33% gestört ist, und zu weiteren 33% einen nicht ausreichenden IQ haben (ok, die Zahlen sind jetzt frei erfunden), bleiben dann doch noch mal 33% normale, voll taugliche Personen, und - weil ich meine, dass Ärzte aus der Normalbevölkerung genommen werden.... müsste ich die Wahrscheinlichkeitsrechnung noch könnte, um auszurechnen, wie viele Versuche es braucht, bis man jemanden erwischt, der in Ordnung ist.

    Das bedeutet: Du musst nur lange genug suchen, bist Du jemanden findest, der zu Dir passt! Aber den gibt es, wieder nach der Wahrscheinlichkeitsrechnung. Das kann ich aus eigener Erfahrung heraus sagen. Ich hätte wegen ärztlicher Idiotie beinahe ein Bein verloren... ABER: ein anderer Arzt riskierte sehr viel, um den Schaden wieder gut zu machen, und das gegen die Meinung des Chefarztes und der Kollegen, und mit seiner Unterschrift, weil er persönlich dafür Verantwortung übernahm.

    Deswegen laufe ich noch auf zwei Beinen, und ich würde sagen, das macht die Idioten sehr wohl wett.
    Ein solcher ist Gold. Ich bin ihm sehr dankbar. Aus diesem Grund halte ich von vielen Ärzten nix, von manchen aber sehr sehr viel...

    Liebe Grüsse,
    Kati
     
  11. Carposept

    Carposept Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    3. April 2017
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ottersberg
    Wir mussten es tun!
     
  12. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    19.148
    Zustimmungen:
    13.463
    Ort:
    Niedersachsen
    :confused:.....
     
  13. josie16

    josie16 PsA

    Registriert seit:
    16. Mai 2010
    Beiträge:
    2.341
    Zustimmungen:
    246
    Hallo Jennifer-Vanessa!
    d.h. aber nicht, daß derjenige garnicht zum Rheumatologen geht. In meiner Gegend sind Rheumatologen rar gesät und ich bekomme nur alle 4 Monate einen Kontrolltermin und da reicht mir das Simponi nicht, weil es nur 3 Sprtzen sind und dieses Rezept bekomme ich dann zugeschickt und 4 Wochen später oder 3 Wochen später je nachdem ist dann der Termin.
     
  14. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    19.148
    Zustimmungen:
    13.463
    Ort:
    Niedersachsen
    Ich hab nur alle 6 Monate einen Termin! Rezepte krieg ich auch per Post.
     
  15. Wieso verschreibt euch dann nicht der Rheumatologe die Menge auf den Rezepten das es für für 4 bzw. Monate recht? Wenn ein ! vor der Menge gemacht wird, darf mehr als eine Packung verschrieben werden.
    Genauso genommen, wenn die Apotheke wüsste, wie das Rezept zustanden gekommen ist, dürften die es nicht mal einlösen. Seit der Änderung zu [FONT=&quot] 4. AMG

    "
    [/FONT]
    Eine Abgabe von verschreibungspflichtigen Arzneimitteln darf grundsätzlich nur dann erfolgen, wenn die Verschreibung nach einem direkten Arzt-Patienten-Kontakt ausgestellt wurde. Damit sollen vor allem Fehldiagnosen verhindert werden.
    [FONT=&quot]"
    [/FONT]
    https://www.bundesgesundheitsministerium.de/ministerium/meldungen/2016/4-amg-novelle-verabschiedet.html

    Maggi, weißt du was der Rheumatologe bei deiner Krankenkasse für die Postzustellung abrechnet?
     
  16. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    12.952
    Zustimmungen:
    4.071
    Ort:
    Köln
    Die Übersendung eines Rezepts zählt als Serviceleistung eines Artztes und wird der Kasse nicht berechnet. Anders verhält es sich mit der Versendung von Attesten, Gutachten, Arztbriefen an andere Ärzte, Krankenhäuser, Rentenversicherung, MDK, etc. Hier gilt eine Berechnungspauschale : EBM (Nrn. 40120 bis 40126), zählt auch als Übermittlung per Fax z.B. und ich vermute mal auch als Mail.

     
  17. Carposept

    Carposept Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    3. April 2017
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ottersberg
    Ist auch schon mal auf Legionellen untersucht worden?
     
  18. Ja deshalb wird oft auch einiges anderes Berechnet, für dies "nur" Rezept abhohl Nummer. Umsonst macht ein Arzt so gut wie nichts(Ausnahme wird es Vll. geben) Ich habe ja Einsicht in meine Patientenquittungen. Da wird einem Schlecht, für "nur" Rezept und Überweisung abhohlen in ein Quartal. Kein einziger Arztkontakt usw. trotzdem wurde alles Mögliche berechnet. Kostete die KK jedes Quartal gut 40-60€. Das war auch mehre male so. Der Arzt hatte mich 2 Jahre nie gesehen.
    Ein kleiner Auszug von ein Quartal
    Alles von einem Tag
    [TABLE="class: innereTabelle no-stripes, width: 636"]
    [TR]
    [TD][/TD]
    [TD]03003R[/TD]
    [TD="class: umbruch"]ab Beginn des 19. bis zum vollendeten 54. Lebensjahr[/TD]
    [/TR]
    [/TABLE]
    [TABLE="class: innereTabelle no-stripes, width: 636"]
    [TR]
    [TD][/TD]
    [TD]03060[/TD]
    [TD="class: umbruch"]Zuschlag zu der Gebührenordnungsposition 03040

    [/TD]
    [/TR]
    [/TABLE]
    [TABLE="class: innereTabelle no-stripes, width: 636"]
    [TR]
    [TD][/TD]
    [TD]32001[/TD]
    [TD="class: umbruch"]Erbringung und/oder Veranlassung von Leistungen03040G [/TD]
    [/TR]
    [/TABLE]
    [TABLE="class: innereTabelle no-stripes, width: 636"]
    [TR]
    [TD][/TD]
    [TD]03040G[/TD]
    [TD="class: umbruch"]Zusatzpauschale zu den Gebührenordnungspositionen 03000 und 03030 für die Wahrnehmung des hausärztlichen Versorgungsauftrags gemäß § 73 Abs. 1 SGB V[/TD]
    [/TR]
    [/TABLE]
    [TABLE="class: innereTabelle no-stripes, width: 636"]
    [TR]
    [TD]03220[/TD]
    [TD="class: umbruch"]Zuschlag zur GOP 03000 für die Behandlung und Betreuung eines Patienten mit mindestens einer lebensverändernden chronischen Erkrankung[/TD]
    [/TR]
    [/TABLE]
    Daher meine frage an Maggi was ihr Rheumatologe so alles dafür berechnet.
    Ich hatte das bei mir ja mal der KK gemeldet. Die Antwort war super, für den Betrug. Soll das mit dem Arzt klären.
     
  19. käferchen

    käferchen Guest

    Im Arzneimittelgesetz steht weiter, dass sehr wohl von oben erwähntem abgewichen werden kann, wenn der Patient dem Arzt hinreichend bekannt ist und es sich lediglich um Wiederholung oder Fortsetzung der Behandlung handelt (genauen Wortlaut bitte im entsprechenden Paragraphen nachlesen).

    Zudem wird genau geregelt was ein niedergelassener Arzt wann, wo und wofür abrechnen darf.
    Das ist für jeden Versicherten frei einsehbar.

    Jennifer-Vanessa, wenn Du der Meinung bist, Dein behandelndelnder Arzt begeht Betrug und/oder Urkundenfälschung, solltest Du Dich damit an Deine Krankenkasse wenden, die werden diesbezüglich bestimmt ein offenes Ohr für Dich haben.
     
  20. Lagune

    Lagune Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    8.919
    Zustimmungen:
    2.819
    Ort:
    Nürnberg
    Gehe ca alle drei Monate zum Arzt-Rheumatologe in die Sprechstunde zur Kontrolluntersuchung und da verschreibt er mir die Dauermedikamente auch für etwa drei Monate. Manchmal sind aber dreieinhalb Monate, paar Tage drüber usw. und da kann es vorkommen das es nicht exakt bis zum nächsten Termin hinhaut, ne Lücke ist, paar Tabletten fehlen und dann kann ich es anforden und wird zugeschickt.

    Es sind ja jahrelange Dauermedikamente - Folgerezepte für meine chronischen Erkrankungen und ist keine Neuverschreibung von irgendeinem einem neuen Medikament.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden