1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wie seriös ist die Seite "embryotox"?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von gismopp, 26. Juni 2011.

  1. gismopp

    gismopp Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Mai 2010
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Guten Morgen zusammen,

    wie seriös ist denn diese Seite "embryotox"? Bei Mtx heißt es, dass es keinen wirklichen Grund gibt, bei einer geplanten Schwangerschaft, das Medikament 3 Monate vorher abzusetzen. Jeder Arzt sagt dir aber das Gegenteil. Wie seht ihr das? Vielen Dank schon mal für eure Antwort.

    Viele Grüße und einen schönen Sonntag!
     
  2. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.412
    Zustimmungen:
    234
    Ort:
    Köln
    Leider hast du nicht ganz richtig auf der dortigen Seite gelesen, Da MTX schon in der Anfangsphase Schaden anrichten kann, sollte möglichst umgestellt werden auf ein verträglicheres Medikament. Deshalb wird auf die ersten 3 Monate hingwiesen und zwar negativ! nicht positiv zu lesen bitte. Ebenso verhält es sich mit den nächstem Schwngerschaftsdrittel, ich würde mich da auf nichts einlassen, sondern lieber sicher gehen.

    Zitat von dort:***Methotrexat sollte möglichst bei Planung einer Schwangerschaft auf ein sichereres Antirheumatikum umgesetzt werden. Die gelegentlich empfohlene dreimonatige Therapiepause vor der Konzeption kann mit den bisher vorliegenden Daten nicht begründet werden. ***

    Gruß Kuki
     
  3. gismopp

    gismopp Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Mai 2010
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ok, vielen Dank! Dann ist das aber sehr missverständlich formuliert. Für mich hört sich das so an, als ob es reicht, Mtx abzusetzen, und danach schwanger zu werden, also nicht mehr die 3 Monate warten zu müssen. (bei geringer Dosierung)

    Viele Grüße
     
  4. Briddel

    Briddel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2011
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Langenargen am Bodensee
    Hallo Lara,

    ich sehe das genau so wie Kukana!!
    Einfach absetzen reicht nicht!! Meine Rheumadoc ist z.B. der Meinung dass man 3 Monate vorher absetzten sollte und um sicher zu gehen zusätzlich noch eine Folsäure Therapie machen sollte!
    Den MTX führt zu eine Folsäure defizit im Körper und ohne genügend Folsäure ist die Wahrscheinlichkeit einer Schwangerschaft sehr gering, außerdem ist eine gute Folsäureversorgung gerade in den ersten Monaten der Schwangerschaft extrem wichtig!!
    Bei Folsäuremangel kann sich das Zentralnervensystem des Fötus nicht gesund entwickeln. Im Extremfall können ein offener Rücken (Spina bifida), eine Lippen-Gaumen-Spalte oder andere Missbildungen die Folge sein. Und da sich in der Schwangerschaft der Bedarf an Folsäure auf 800 Mikrogramm pro Tag verdoppelt, reicht gesunde Ernährung allein kaum aus. Deshalb sollte selbst eine gesunde Schwangere bis zur zwölften Schwangerschaftswoche ein Folsäurepräparat einnehmen. Für uns Rheumatiker gilt das nochmal im besonderen!!
    Wie gesagt MTX sorgt für einen Folsäuremangel im Körper, damit der nicht zu groß wird nimmt eigentlich jeder der MTX nimmt auch 24 h später Folsäure ein!!

    Ich hoffe ich konnte Dir weiterhelfen!!

    Gruß
    Briddel
     
  5. gismopp

    gismopp Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Mai 2010
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Briddel,
    vielen Dank für deine Antwort! Auch mein Rheumadoc meinte, ich muss 3 Monate vor eine Schwangerschaft Mtx absetzen. Mich hat nur die Formulierung bei embryotox verwirrt, weil ich die Formulierung irreführend finde. Um auf Nummer sicher zu gehn, werde ich die 3 Monate abwarten.

    Viele Grüße
    Lara
     
  6. Briddel

    Briddel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2011
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Langenargen am Bodensee
    Hallo Lara,

    Du solltest auch umbedingt zusätzlich Folsäure einnehmen!! Gerade in den 3 Monaten in denen Du MTX absetzt!! Folsäure ist wie gerade schon geschrieben extrem wichtig in den ersten Monaten der Schwangerschaft und auch um schwanger zu werden!!
    Eine Freundin von mir hat es genommen, obwohl sie ein Rheuma hat, denn bei ihr hat es anfangs nicht geklappt mit dem schwanger werden. Nachdem sie einige Zeit Folsäure eingenommen hatte, hat dann geklappt. Ihre Gyn meinte danach, dass ihre Folsäurewerte im Kellerwaren und es deswegen anfangs nicht geklappt hätte!!
    Da unsere Folsäure dank MTX ja eh schon ganz unten ist, solltest Du auf jeden Fall zusätzlich Folsäure nehmen!! Schließlich willst Du ja ein gesundes Kind!!

    Liebe Grüße
    Briddel
     
  7. gismopp

    gismopp Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Mai 2010
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Danke, Briddel, für die Tipps! :) Werd ich beachten.
    Liebe Grüße
    Lara
     
  8. owam

    owam Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2006
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin auch bei Facebook :-)
    sehr seriös

    Hallo,
    ich hatte mich in beiden Schwangerschaften dort informiert und wurde auch direkt zurückgerufen und eingeladen..selbst die Kliniken ziehen dieses Institut zu Rate.
    Vg owam
     
  9. gismopp

    gismopp Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Mai 2010
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Danke, owam, dann werde ich da wohl am besten mal anrufen, bevor ich das nächste mal zu meinem Rheumadoc gehe! Viele Grüße, Lara