Wie schnell hilft MTX?

Dieses Thema im Forum "Klassische langwirksame Antirheumatika" wurde erstellt von AnPa, 28. Januar 2019.

  1. AnPa

    AnPa Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Januar 2019
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    1
    Halle alle zusammen,

    Ich (34 Jahre, Vd auf PSA oder Lupus), nehme seit 2 Wochen MTX 10mg oral.

    Außer einem flauen Gefühl im Magen, ein bissl Magen-Darmflattern und Müdigkeit/Schwindel geht es mir gut.

    Meine Hauptbeschwerden sind mein linkes Knie, Hände/Finger und meine LWS/ISG.

    Wie schnell hat MTX bei euch gewirkt? Ich weiß dass im allg. von frühestens 4 Wochen geredet wird, eher sogar noch später. Ich bilde mir ein, dass es schon hilft. Bilde ich es mir tatsächlich nur ein?
    Nehme ansonsten noch 7,5mg Cortison tgl, was dann reduziert werden soll.

    Danke für eure Antworten!
    Andrea
     
  2. Illyria

    Illyria Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2017
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    120
    Wenn ich mich recht erinnere, hat es bei mir ca 6 Wochen gedauert, bis ich eine Wirkung gespürt habe. Vertragen hab ich es erst auch gut, sogar die Haare sind gewachsen wie blöd.
     
  3. AnPa

    AnPa Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Januar 2019
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    1
    Vielen Dank für deine Antwort!
    Vllt wünsche ich mir einfach, dass es sofort hilft.
    Ich hab seit drei Tagen Ruhe (habe frei und bin quasi nur auf der Couch) vllt liegt es daran und spüre deshalb weniger Schmerzen.

    Haare wachsen wäre toll, meine sind immer eher langsam unterwegs :)

    LG
    Andrea
     
  4. Chrissi50

    Chrissi50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    3.503
    Zustimmungen:
    1.888
    Bei mir kam die Besserung durchs Kortison, denn meine MTX-Behandlung fing erst nach 2 Wochen an.
    Mein Arzt redete von 4 Monaten.
    Ich leide/litt unter Alopecia Areata, und mein Haarwuchs fing auch erst nach dieser Zeit wieder an.
     
  5. Mara1963

    Mara1963 Guest

    Schnelle Besserung kommt meist vom Cortison, das hat bei mir bereits nach einem Tag angefangen zu helfen.
    Wie lange nimmst du denn das Cortison bereits?

    Es freut mich für dich, dass es dir schon besser geht, sei dem wie es wolle, von was oder wieso auch, Hauptsache es ist so :top:

    Gruß Mara
     
  6. AnPa

    AnPa Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Januar 2019
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Mara,

    Das Kortison hab ich am 1.1.19 angefangen (5mg) und war ein Selbstversuch den ich auf Anraten meiner Stationsärzte (Internisten) gewagt habe.

    Nach 4h konnte ich bereits meine Jeans wieder normal anziehen. Das ging vorher 3 Monate nicht (konnte Knie nicht beugen, nichts half und orthopädisch war alles ok).
    Dann kam es ein bissl zurück, deshalb hab ich am 5.1. dann auf 7,5mg erhöht und bin dann zur Rheumatologin gekommen. Plan ist jetzt mal das Cortison weiter zu nehmen, parallel dazu MTX 10mg und dann in der 5. Woche hab ich wieder Termin bei ihr (Blutabnahme in Woche 2; 4 und 8 sowie Vorbereitung für TNF Alpha Blocker, auf welche es laut ihr hinauslaufen wird).

    Mit dem Kortison bin ich recht stabil. Wenn ich viel gearbeitet habe (gehe 12,5h Schichten als Krankenschwester), dann spür ich es am Abend in Ruhe dann extrem und auch am nä Tag ist es in der Früh lang steif und brauch ne Weile um wieder warm zu werden.
    Am Samstag saß ich von früh bis Abend im Zug und auch gestern und heute hab ich nur paar Schritte gemacht. Vllt ist es einfach die Ruhe. Das Zwicken in den Fingergelenken hab ich eh noch, aber auch das etwas besser. Aber es ist auch nicht mehr so kalt wie die Tage wo es so schlimm war. Evtl hängt alles zusammen.
     
    Mara1963 gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden