1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wie schnell breitet sich Rheuma auf die Gelenke aus?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von mnnlich27, 31. Oktober 2014.

  1. mnnlich27

    mnnlich27 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Oktober 2014
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Bin vor einigen Wochen wegen Gelenkschmerzen zum HA der mich zum Rheumatalogen überwiesen hat.
    Beim Rheumatalogen war ich nocht nicht.. Am Anfang hatte ich starke stechende bis Brennende Gelenkschmerzen in den Händen (Finger, Handballe), später sind die Schmerzen gewandert zu den Füßen, Zehen, Fußsohle, manchmal Hüftschmerzen, und Knieschmerzen.. ) das alles in einem Zeitraum von ungefähr 4 Wochen, zudem Knacken alle meine Gelenke seit dem. Deutet das auf Rheuma hin? oder könnte es Übersäuerung sein oder noch was anderes.. Wie hat es bei euch angefangen.. bin 27 Jahre alt, männlich. Danke für eure Antworten.
     
  2. Quietschie

    Quietschie Mitglied

    Registriert seit:
    13. Mai 2013
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Guten morgen!
    Wie schnell die Erkrankung sich ausbreitet hängt von der genauen Erkrankung ab (Rheuma ist ja nur ein Sammelbegriff, allein bei den entzündlichen Rheumaformen gibt es über 100) und davon wie aktiv sie gerade ist. Hast du dir schon einen Termin ausgemacht? In der Regel muss man bis zu 3 Monaten auf einen warten. Sieh zu, dass du schnell einen Termin bekommst um abzuklären ob es Rheuma ist, es gibt Rheumaformen die äußerst aggressiv sind und sehr schnell die Gelenke schädigen.
    Die gute Nachricht ist: es gibt mittlerweile sehr gute Medikamente die genau das verhindern.

    Viele Grüße
    Quietschie
     
  3. Tusch

    Tusch Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    23. März 2014
    Beiträge:
    1.166
    Zustimmungen:
    91
    Ort:
    Hamburg
    Hallo mnnlich,
    deine Frage ist schwer zu beantworten, ins besondere, weil es so viele Rheumaformen gibt -
    Die Symptome kannst du hier unter Krankheitsbilder nachlesen oder du googelst das einfach.
    Auf jeden Fall!!!! Rheumatologen suchen und Termin machen - das ist jetzt das Wichtigste.
    Wenn Rheuma "los legt" - egal welches - dann ist es gut und richtig schnell zu reagieren.

    Ich habe zb den Fehler gemacht es jahrelang zu ignorieren. Da ich chron. Rheumatoide Arthritis RA habe, haben die Entzündungen meinen Gelenken schon sehr geschadet - nicht gut.
    Meine Symptome sind ähnlich wie du sie beschreibst - im Schub schmerz, schwillt und rötet sich ein Gelenk nach dem anderen - das dauert pro Gelenk so 3-4 Tage, zum Teil so heftig, dass zB das rechte Handgelenk gar nicht mehr bewegt werden kann - wenn sich das beruhigt gehts im Fuss oder Knie oder Hüfte oder Schulter weiter. Dabei bin ich total müde, abgeschlagen und fühl mich krank - manchmal habe ich auch leichtes Fieber. Früher habe ich diese Schmerzen mit IBU in wahnsinniger Dosierung bekämpft - heute habe ich Cortison.
    Der RheumaDoc kann das alles untersuchen - Blutuntersuchung, Anamnese, Bewegungsteste, Tastbefunde etc und dann die entsprechende Medis verordnen - siehe dir mal hier die Basismedis an.

    Zum Knacken - ich glaube das ist kein richtiges Symptom (muss ich gleich noch mal nachlesen) - aber das habe ich auch, ganz extrem - in allen Gelenken die schon mal entzündet waren - meine rechte Schulter ist der Hit, da drehen sich die Menschen auf der Straße um :p Ich denke das liegt an der Veränderung im Gelenk, die Entzündungen zerstören nach und nach Gelenkhaut und Knorpel und verändern die Biomechnik im Gelenk - und schon knackt es.
    So erkläre ich mir das - vielleicht gibts aber auch ander Erklärungen.

    Also - lange rede kurzer sinn - geh zum RheumaDoc schnell hin
    Gruss
    Tusch
     
  4. Tusch

    Tusch Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    23. März 2014
    Beiträge:
    1.166
    Zustimmungen:
    91
    Ort:
    Hamburg
    ach ja fällt mir gerade ein
    du kannst hier auch den online-test machen -
    siehe Selbsthilfe links unten
    :top: