1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wie oft eine RSO am gleichen Gelenk?

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von JaWi, 4. Februar 2012.

  1. JaWi

    JaWi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Februar 2012
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aurich
    Hallo.

    Ich bin neu hier im Forum. Habe seit meinem 40. Lebensjahr Psoriasis Arthritis und lebe damit seit mittlerweile 15 Jahren relativ gut. Ich nehme seit geraumer Zeit MTX und Arava und je nach Lage auch mal Cortison. Bei mir sind mehrere Gelenke befallen, u..a. auch beide Kniee. Mein linkes Knie habe ich bereit zweimal mit einer RSO behandeln lassen und ich hatte jeweils für 5-6 Jahre Ruhe. Jetzt ist es wieder soweit und ich frage mich nun ob man eine RSO beliebig oft wiederholen könnte?
    Gibt es Erfahrungen?

    Jan
    [h=2][FONT=Verdana, Arial, Tahoma, Calibri, Geneva, sans-serif]
    [/FONT][/h]
     
  2. saurier

    saurier Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    2.875
    Zustimmungen:
    55
    Ort:
    an einem fluss
    @hallo JaWi,

    eine RSO kann man wiederholen. So wie du schreibst,
    hast du auch offensichtlich recht gute erfolge damit,
    denn der zeitraum bei dir, der ohne beschwerden ist, ist ziemlich gross.

    hier kannst du eine menge dazu nachlesen:
    http://www.radiologie-schwabing.de/html/rso.html

    auf alle fälle eine sehr gute alternative der direkten bekämpfung
    von schmerzen und entzündungen im knie, im gegensatz zur
    behandlung mit cortison o.a. medikamenten.

    saurier:)
     
    #2 4. Februar 2012
    Zuletzt bearbeitet: 4. Februar 2012
  3. kal-el

    kal-el Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Juli 2011
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    hallo,
    bei mir wurde am rechten Sprunggelenk im Juli und im November 11 eine RSO gemacht.
    Bei der ersten ging es mir sofort danach richtig gut, auch wegen dem Corti, was nachgespritzt wird, aber bis Oktober wurde es wieder schlimmer.
    Der Oberarzt, der das bei mir machte meinte, dass wenn es mit 3 Monaten nicht besser geworden ist, das ganze nichts gebracht hätte...
    deswegen gab es noch mal einen Nachschlag.
    Vorige Woche war ich beim MRT und da zeigte sich, dass die RSO erfolgreich war, die Knochenhaut ist verledert, aber nun habe ich die Entzündung im unteren Sprunggelenk...
    :mad: