1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

wie lange wirkt Prednisolon ?

Dieses Thema im Forum "Cortison / Glukokortikoide" wurde erstellt von Juna, 14. Juni 2011.

  1. Juna

    Juna Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Oktober 2009
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Eine kurze,allgemeine Frage,mit welcher Wirkungsdauer muss/kann ich da rechnen ?

    Dosis aktuell 40mg/Tag (heute erste Tabl. genommen )
     
  2. weggie

    weggie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Februar 2010
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hallo Juna,

    auch große Mengen Prednisolon werden vom Körper schnell wieder abgebaut, so dass es nach wenigen Tagen wieder "verschwunden" ist. Ziel einer höherdosierten Stoßtherapie ist, einen beginnenden Schub zu stoppen. Was hat dein Arzt denn gesagt, wie lange Du die 40mg nehmen sollst? Und wie viel nimmst Du sonst?

    Grüße,
    weggie
     
  3. Juna

    Juna Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Oktober 2009
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Guten Morgen,

    die 40mg gestern waren meine erste Dosis überhaupt ,ich habe noch gar keine Diagnose.. 'lediglich' Gelenkschmerzen an diversen Gelenken und nen leicht erhöten Rheumafaktor,CRP war bei der letzten (und ersten) Blutentnahme normal,wurde jetzt nochmal abgenommen als es so schlimm wurde,die Ergebnisse stehen noch aus,ebenso der Termin beim Rheumatologen.

    die 40mg soll ich 3 Tage nehmen,dann 3 Tage lang 20mg,dann 3 Tage lang 10mg,und dann soll ich mich nochmal bei meiner HA melden.
     
  4. padost

    padost Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Mai 2006
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Hi Juna, hoffentlich hat dein Hausarzt dir Blut abgenommen bevor du mit dem hohen Cortison angefangen hast, da durch das hohe Cortison die Blutwerte/ Entzündungswerte sich verändern und so eine reelle Bewertung schwierig wird.

    Wann hast du den Termin beim Rheumadoc? Nicht das es dir passiert, so nach dem Motto "die Blutwerte sind ganz oK" - sie haben nichts. der Rheumaarzt hat labormäßig mehr Möglichkeiten als ein Hausarzt, mit Cortison verschieben sich eventuell wichtige Werte.
    Natürlich ist es ein Hinweis, wenn es dir unter Cortison besser geht, dass etwas Entzündliches bei dir vorhanden ist- auch wichtig, wenn es dir dann besser geht.

    Viel Grüße, Padost