Wie lange vorher Enbrel absetzen bei Medikamenten Umstellung?

Dieses Thema im Forum "Biologika und niedermolekulare Wirkstoffe" wurde erstellt von Claudia1965, 14. August 2018.

  1. allina

    allina Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2018
    Beiträge:
    1.351
    Zustimmungen:
    565
    Ort:
    Berlin
    Claudia, habe ich das richtig verstanden? Bei dieser Rheuma-Kinik handelt es sich um eine Ambulante Spezialdachärztliche Versorgung und die dort praktizierenden Ärzte behandeln nur Privatpatienten?

    Eigentlich sollten diese Ambulante Spezialdachärztliche Versorgungen ursprünglich mal ausschließlich Anlaufstellen für gesetzlich versicherte Patienten sein.

    SGB V § 116b Ambulante spezialfachärztliche Versorgung

    "Die ambulante spezialfachärztliche Versorgung (in offizieller Kurzform ASV genannt) ist ein Angebot für in der gesetzlichen Krankenversicherung versicherte Patientinnen und Patienten mit komplexen, schwer therapierbaren Erkrankungen. Sie stellt eine besondere fachärztliche Versorgungsform außerhalb der vertragsärztlichen Versorgung dar, die sich auf die Diagnostik und Behandlung dieser Krankheiten erstreckt, die je nach Art der Krankheit eine spezielle Qualifikation der Leistungserbringer, eine interdisziplinäre Kooperation und besondere Ausstattungen erfordern. Sie bezieht sich insbesondere auf gesetzlich vorgegebene bzw. durch den Gemeinsamen Bundesausschuss in den Anlagen der ASV-Richtlinie definierten und konkretisierten Erkrankungen."

    Aber das hilft dir natürlich nicht weiter, wenn dieser Rheumatologe dich icht weiter behandeln möchte. Du sagst ja, dass das Verhält is von Anfang an nicht stimmte.

    Wünschenswert wäre natürlich ein Arzt-Patient-Verhältnis auf Augenhöhe. Es sollte ein Austausch und eine Kommunikation möglich sein ohne dass der Fachmann sich gleich in seiner Eitelkeit verletzt fühlt. Immerhin muss ja der Betroffene, also der Patient all die Konsequenzen der Erkrankung und der Therapie tragen. Deshalb wäre ja eine Zusammenarbeit auf Augenhöhe zwischenArzt und Patient so wünschenswert.

    Aber das ist natürlich alles reine Theorie. Ärzte sind auch nur Menschen, so wie wir alle auch. Ich sagte schon mal ein einem anderen Beitrag, dass man als Arzt weder ein besserer, aber auch kein schlechterer Mensch ist.

    Es ist charakterlich und was die Kompetenz betrifft natürlich, so wie im Rest der Gesellschaft auch, alles vertreten.

    Ich verstehe, dass es für dich besser wäre für dein Rheuma in deiner Nähe eine Anlaufstelle zu haben. Dein Hausarzt kann es ja nochmal versuchen. Aber, wenn das Verhältnis von Anfang an nicht stimmte und diese ASV v.a. Privatpatienten behandelt, wirst du wahrscheinlich auch in Zukunft nicht so betreut werden, wie du es dir wünscht.

    Auf der anderen Seite wird es wahrscheinlich aufgrund des Rheumatologenmangels schwer werden einen neuen Rheumatologen zu finden, geschweige denn einen, der dich in jeder Hinsicht gut betreut.

    Aber es hilft nichts, du brauchst einen Rheumatologen. Du scheinst ja, einen engagierten Hausarzt zu haben. Du kannst ihn ja bitten dir bei der Hilfe zu suchen, wenn es mit dieser Klinik nichts mehr werden sollte.

    So nun wünsche ich dir viel Erfolg und Glück.

    Alles Liebe

    Allina
     
    Claudia1965 gefällt das.
  2. Nate

    Nate Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    28. Juli 2011
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Viersen
    Moin allerseits, frag mal nach Frau Dr. Ley, da war ich jetzt zum ersten Mal nach 7 Jahren Dr. Nehls, der andere Aufgaben -sprich nur noch Neupatienten- macht, sie ist kompetent, sympathisch und sehr interessiert an den Patienten. Viel Erfolg, Nate
     
    Claudia1965 gefällt das.
  3. Heike68

    Heike68 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    8. Juli 2012
    Beiträge:
    3.945
    Zustimmungen:
    2.349
    Ort:
    Rheinland
    Allina, die beiden Chefärzte behandeln nur Privatpatienten, die anderen Ärzte des Teams auch die gesetzlich versicherten.
    Leider hat Claudia den Arzt erwischt, den auch ich -ohne ihn näher zu kennen- ziemlich unsympathisch finde.
    Aber das dann zu thematisieren und zu wechseln, ist in dieser sehr überlaufenen Klinik sicher nicht ganz einfach.
     
    Claudia1965 gefällt das.
  4. Claudia1965

    Claudia1965 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    1. Februar 2011
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Meerbusch
    Danke sehr, bei ihr war ich schon. Dr.Nehls also der ältere von den beiden Brüdern, hat mich auch notfallmäßig behandelt. Der war sehr lieb und nett, ist aber ja nun einmal nicht sein Fachgebiet (Endokrinologe) von daher kann ich zu ihm ja auch nicht. Der wollte seinem Kollegen auch nicht vorgreifen, weswegen er nur die Voruntersuchungen wie röntgen, TBC Test etc. veranlasst hat. Aber trotzdem scheint sich ja Dr.K. auf den Schlips getreten zu fühlen.
    Ich habe jetzt über Doclib online einen Termin bei Fr.Dr.Freudenberg gemacht, ich habe angegeben das ich Kassenpatient bin und bei Terminbestätigung hat man mir gesagt, soll ich die Versichertenkarte mitbringen...ich bin aber nun unsicher..übernimmt sie nun auch §116b Patienten die gesetzlich versichert sind, oder nicht? Ein Anruf in ihrem Sekretariat erbrachte nichts, weil die Sekretärin im Urlaub ist und zwar genau bis zu dem Tag wenn ich den Termin habe o_O Dann habe ich in der allgemeinen Terminvergabe angerufen, nachdem bei der Sekretärin von Dr. Ewerbeck (wohin ich lt.Anrufbeantworter verwiesen wurde) ebenfalls auf einen AB traf der sagte das keiner Zeit hat. Jedenfalls hab ich um Rückruf gebeten, denke aber nicht das einer erfolgen wird..es ist zum Mäuse melken echt.
     
    Heike68 gefällt das.
  5. Heike68

    Heike68 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    8. Juli 2012
    Beiträge:
    3.945
    Zustimmungen:
    2.349
    Ort:
    Rheinland
    Wenn Frau Ba... Urlaub hat, versuche es am Nachmittag noch mal bei Frau Chr...
    Vormittags dreht die arme völlig -und derzeit mit dem ganzen Datenschutzgedöns noch mehr- am Rad.
    So weit ich weiß, kommst Du an die Chefarztbehandlung nur mit Krankenhauseinweisung. Vielleicht ist Dir da Dein HA behilflich.

    Claudia, hast PN...
     
    Claudia1965 gefällt das.
  6. Claudia1965

    Claudia1965 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    1. Februar 2011
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Meerbusch
    Ja bei Frau Chr hatte ich angerufen da sagte man mir dann das ich bei der allgemeinen Terminvergabe anrufen soll und dort habe ich um Rückruf gebeten. Ja die haben alle immens viel zu tun dort, die Klinik hat ja auch ein riesiges Einzugsgebiet.
    Aber das mit der Krankenhauseinweisung werde ich mal ansprechen. Bräuchte ich die dann jedesmal? Weißt du das zufällig?
     
  7. Nate

    Nate Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    28. Juli 2011
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Viersen
    ich habe die Einweisung nur beim ersten Mal und dann jeweils nach 3 Jahren - bzw. bei Wechsel des Hausarztes- benötigt.
     
  8. Heike68

    Heike68 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    8. Juli 2012
    Beiträge:
    3.945
    Zustimmungen:
    2.349
    Ort:
    Rheinland
    Das weiß ich leider nicht.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden