1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wie lange hat bei Euch ein TNF alpha Blocker gute Wirkung gezeigt?

Dieses Thema im Forum "Biologische Therapien (Biologika und niedermolekul" wurde erstellt von elli.g., 8. August 2007.

?

Wielange hat Enbrel oder Humira ausreichend gewirkt?

  1. bei mir hat es nicht gewirkt

    5 Stimme(n)
    14,7%
  2. ca. 1 Jahr

    10 Stimme(n)
    29,4%
  3. ca. 2 Jahre

    6 Stimme(n)
    17,6%
  4. ca. 3 Jahre

    3 Stimme(n)
    8,8%
  5. ca. 4 Jahre

    1 Stimme(n)
    2,9%
  6. ca. 5 Jahre

    1 Stimme(n)
    2,9%
  7. ca. 6 Jahre

    2 Stimme(n)
    5,9%
  8. ein Wechsel von einem zum anderen Biological hat nochmals Wirkung gezeigt

    4 Stimme(n)
    11,8%
  9. ein Wechsel von einem zum anderen war erfolglos

    2 Stimme(n)
    5,9%
  10. beide haben Ihre Wirkung verloren. Umstieg auf Orencia vorgesehen

    0 Stimme(n)
    0,0%
  1. elli.g.

    elli.g. Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Zusammen,

    ich gehöre zu den Glücklichen, bei denen die Biologicals gut wirken. Nach fünf Jahren Enbrel bin ich jetzt auf Humira umgestiegen und habe den Eindruck, daß die Wirkung langsam nachläßt. Mich würde interessieren, ob Ihr ähnliche Erfahrungen habt oder ob bei Euch nach wie vor Enbrel oder Humira gute Wirkung zeigt.
    Würde mich freuen wenn Ihr Euch beteiligt.

    Liebe Grüße
    Elli
     
  2. pittibiest

    pittibiest beliebtes Studienobjekt

    Registriert seit:
    26. April 2005
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    0
    Hallo elli,

    ich hatte Remicade, das half super für insgesamt 4 Infusionen, dann war schluss.

    Enbrell half kurze Zeit, bis ich eine heftige Infektion hatte, dann war ende.

    Humira half dann kaum noch.

    Jetzt bekomme ich MabThera (gepaart mit Arava), hilft eigentlich, aber nicht wie versprochen für 6-12 Monate sondern nur 3.

    Habe heute den 2. Infusionszyklus begonnen und bekomme in 14 Tagen die nächste....... nal mal sehen was wird.

    pitti
     
  3. babsys

    babsys Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Januar 2004
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Landshut
    Hallo elli,

    nehme enbrel seit über 3 Jahren und bin mit der Wirkung immer noch sehr zufrieden. Bin zwar nicht schmerzfrei und einige Gelenke sind immer mal wieder entzündet, aber längst nicht so schlimm wie ohne enbrel.

    Liebe Grüße
    babsys
     
  4. Sita

    Sita Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wolfratshausen/Nähe München
    biologicals

    Hallo Elli,
    ich hatte 2 Jahre Remicade, dann 2 Jahre Enbrel in Kombination mit MTX, vor 4 Wochen Enbrel abgesetzt, MTX weiter wegen verschiedener Immunphänomene. Mal sehen, wie es weiter geht, ob die Entzündungen weiterhin weitgehend weg bleiben. Bei neuem Schub steht Wechsel auf Humira an.
    Falls du noch Fragen hast, schick mir ne PN.
    Gruß Sita
     
  5. Fanny

    Fanny Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2003
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Biologicals

    Hallo Elli,

    ich spritze seit ca. 5 Jahren Enbrel, zusätzlich 15 mg MTX und brauche immer noch Decortin z.Zt. 2,5 mg.
    Bei dieser Medikation geht es mir relativ gut und ich habe nicht den Eindruck, daß die Wirkung allmählich nachläßt.

    Viele Grüße
    Fanny
     
  6. Slash

    Slash Slash

    Registriert seit:
    2. Januar 2006
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo!
    Spritze seit ca. 1,5 Jahren Enbrel und es geht mir zwar nicht 100 Prozentig gut, immer Schmerzen im Hintergrund, aber deutlich besser als ohne. MTX und Arava habe ich leider nicht vertragen; Enbrel hat deutlich Besserung gebracht. Allerdings mucken jetzt wieder mehr Gelenke, sodass ich nicht genau weiss, ob für mich jetzt der Punkt gekommen ist, wo ich mich vom Enbrel verabschieden muss.
    LG
    Sandra
     
  7. silvia strasser

    silvia strasser sweety 1

    Registriert seit:
    26. Juli 2005
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bayern
    enbrel-humira

    hallo!
    ich habe enbrel ca 1 jahr genommen.dann verlor es die wirkung.danach bin ich auf humira umgestiegen.jetzt ca 1 jahr.bis jetzt super.hoffe daß es so weiter geht.in verbindung mit corti,mtx,ibo 800,mydocalm.
    grüße bis bald
     
  8. elli.g.

    elli.g. Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Tnf

    Hallo zusammen,
    danke für Eure Antworten. Es bleibt ja zu hoffen, daß es lange wirkt. Es hat ja auch bei mir doch relativ lange gut funktioniert. Mal sehen wie es weiter geht.
    Viele Grüße
    Elli
     
  9. Orka

    Orka Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juni 2005
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Burgdorf (Kr. Wolfenbüttel)
    Hi,
    ich hatte Enbrel gespritz, aber leider eine schlimme Juckeritis (Ausschlag) bekommen. Also mußte ich es wieder absetzen.

    LG Paulinchen
     
  10. BlondesSternchen

    BlondesSternchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juni 2006
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    hallo ihr lieben!

    also ich hatte das glück, dass enbrel meine schmerzen nicht nur gelindert hat, sondern auch ganz gestoppt hat!!!

    ich habe seit 2 jahren juvenile chronische polyarthritis und hatte seit dem täglich schmerzen... egal ob unter mtx, cortison oder sonstigen präparaten...

    ich konnte tagelang nicht zur schule gehen und hatte am ende eines semesters 365 fehlstunden!!!

    seit ich enbrel 2 mal wöchentl. spritze, geht es mir so gut, dass ich nicht mal im winter schmerzen habe.

    lg, marina
     
  11. Nina

    Nina early bird

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    375
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    In Südhessens häßlichstem Ort
    Hallo,

    ich bekomme seit 2000 Biologicals. Nach Remicade, Kineret, Enbrel nehme ich jetzt Humira immer zusammen mit Mtx 20mg. Weniger geht leider nicht und ich brauche auch unter Humira noch 7.5mg Cortison denn die Entzündungswerte sind immer noch nicht im Normbereich. Aber ich fühle mich mit dieser Therapiekombination ganz gut.
    Biologika haben bei mir im Durchschnitt nur 2-3 Jahre gut gewirkt. Dann gingen die Entzündungswerte hoch und es kamen wieder Gelenkentzündungen dazu.
    Es scheint aber bei jedem Patient verschieden zu sein, wie lange die Wirkung anhält.

    Einen erholsamen Sonntag

    Nina
     
  12. claudiiah

    claudiiah :-)

    Registriert seit:
    26. Januar 2005
    Beiträge:
    375
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    pillerseetal
    hallo,

    hab gesehn, daß es da nur um humira und enbrel geht, hab trotzdem abgestimmt. ich bekomm remicade zusammen mit mtx. aber nach ca einem 3/4 jahr läßt die wirkung nach. soll event. auf enbrel umgestellt werden

    claudia
     
  13. Vampi

    Vampi Kieler Sprotte

    Registriert seit:
    19. Oktober 2003
    Beiträge:
    2.845
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Buxtetown am Esteriver :-)
    Hallo Elli!

    Warum bist du denn nach 5 Jahren auf Humira umgestiegen??
    War die Wirkung plötzlich ganz weg, oder kam es schweichend??
    Ich hatte zuerst Remicade und danach Enbrel. Beide haben jeweils nach ca.1,5 Jahren von heut auf morgen aufgehört zu wirken,
    wg Antikörperbildung.
    Jetzt bekomme ich schon etwas über 1,5 Jahre Humira und hab auch wieder das Gefühl, dass die Wirkung etwas nachlässt. Ich hoffe, aber dass ich mich irre und ich einfach nur eine "schlechtere Phase" habe.

    Liebe Grüße und Toi Toi Toi für alle,

    Julia
     
  14. elli.g.

    elli.g. Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    von Enbrel auf Humira

    Hallo Vampi,

    umgestiegen bin ich wegen der Nebenwirkungen: Haarausfall, Muskelschmerzen, erhöhte ANA's.

    Habe ein halbes Jahr nach Enbrel eine Pause machen können. Dann kamen Schwellungen der Fingergelenke zurück. Dann habe ich von Dezember bis September Humira genommen. Aber auch nun kommt wieder der Haarausfall und die die ANA's machen mir Sorgen. Ich möchte nicht, daß sich eine Kollagenose entwickelt. Die Wirkung von Enbrel war schon noch da, aber nicht mehr so wie zu Beginn. Ich würde die TNF alpha Blocker am liebsten bei Bedarf nehmen. Ich glaube, daß würde bei mir sogar reichen. Zur Zeit mache ich wieder eine Humira Pause und warte ab, wie meine ANA Werte im Januar sind. Meine Schmerzen halten sich in Grenzen. Aber mein CCP ist halt positiv, sodaß ich nicht dauerhaft auf eine Basistherapie verzichten kann, da sich die Gelenke auch ohne starke Schmerzen verändern.
    Etwas ungewöhnlich vielleicht, aber so ist es.

    Viele Grüße
    Elli
     
  15. Sabrina12682

    Sabrina12682 Ich sage was ich denke.

    Registriert seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hey,

    bei mir war es leider so, dass egal welches Medi ich ausprobiert habe, dass es nach max. 1 Jahr keine Wirkung mehr gezeigt hat.

    Lieben Gruß
    Bine
     
  16. hotzenplotz

    hotzenplotz Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. August 2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberfranken
    Tnf

    Hallo Ihr,

    ich kann nicht sagen, dass die Wirksamkeit nachgelassen hätte, sondern nur von der Unverträglichkeit von Remicade (nach der 7. Infusion) berichten: ein allergischer Schock. (was wohl daran liegen solle, dass das protein auf Mäusen gezüchtet und nicht 100%ig humanisiert sei). Also bin ich danach auf enbrel umgestiegen, dass ich nun seit 1,1/4 Jahr mit 3 Unterbrechungen subcutan nehme. Die Verträglichkeit von Enbrel ist eigentlich gut, aber ich hatte nun 2 mal die häufigste nebenwirkung: Infekte der oberen Atemwege. Bronchitis + Stirn- u Kiefernhölen-vereiterung. Naja, bin trotzdem glücklich unter enbrel fühle ich mich wesentlich kräftiger, keine Morgensteifigkeit. Aber jetzt pausiere ich wieder (mit MTX, Arava, Enbrel) wg der bevorstehenden Operation, Arthrodese Handgelenk)

    Glaube, die Reihenfolge, welches TNF eingesetzt wird, hängt von der Preispolitik der Kassen ab. Als Privatpatient beobachte ich das nun seit 13 Jahren.

    so long....
     
  17. heidi s.

    heidi s. Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. November 2007
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    lkr nürnberg/fürth
    hallo, ich nehme seit 6 mon humira mit gutem erfolg, leider stellen sich die unerfreulichen nebenwirkungen mit extremen haarausfall und ca alle 4 wochen ein herpes-anfall an der oberlippe ein. kann mir da jemand weiterhelfen??
     
  18. elli.g.

    elli.g. Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Haarausfall

    Hallo Heide,

    das mit dem Haarausfall kenne ich auch. Sechs Wochen nachdem ich Enbrel abgesetzt habe hörte er auf. Dann hab ich Humira genommen und los gings wieder. Seit Ende September hab ich jetzt Humira abgesetzt und der Haarausfall hat wieder nachgelassen. Aber das ist ja keine dauerhafte Lösung, leider. Irgendwann werde ich wohl wieder ein Basismedi nehmen. Im Moment werde ich dann versuchen Humira mit stark vergrößerten Abständen zu nehmen. Aber ich muß wohl das Blutbild im Januar abwarten. Ich mache es auch von den ANA's abgängig.

    Alles Gute
     
  19. dein.maedchen

    dein.maedchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Dezember 2007
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Hallo :)

    Ich habe grade diese mfrage entdeckt und wollte euch fragen, da ich über dieses Thema Facharbeit schreibe (also Enbrel ist ein Teil davon)
    ob sich jmd dazu bereit erklären würde, mir einige Fragen zu der Theraphie mit Enbrel zu beantworten. Wäre sehr nett, ich würde mich über pn's freuen.

    Liebe Grüße Miriam