wie kommt ihr mit mtx klar.

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von Rheuminchen, 18. September 2009.

  1. arielle

    arielle Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    16. März 2009
    Beiträge:
    470
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Mein Mann hatte am Anfang auch immer die Spritzen. Damit hatte er jedesmal Durchfall. Seit er die Tabletten nimmt hat er keinerlei Nebenwirkungen mehr.
    Das Problem ist halt auch, dass man viel mehr von den Leuten hört, die Probleme haben. Die die gut zurecht kommen melden sich wahrscheinlich weniger in Foren, weil einfach weniger Infobedarf besteht.
    Mein Mann hat jetzt schon Jahre MTX und überhaupt kein Bedürfnis, sich in einem Forum auszutauschen. Aber es geht ihm gut damit, wie schon gesagt.
    Alles Liebe Arielle
     
  2. Nora_Luka

    Nora_Luka Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    4. Februar 2009
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Probieren geht über studieren

    Hallo Louise,

    kann ich gut nachvollziehen, ich hatte auch erst ein flaues Gefühl im Magen VOR der ersten Tablette, weil ich den Waschzettel gelesen hab. Ich vertrag es bislang super, schon ein halbes Jahr. Nehme auch 15 mg in Tablettenform und meine Schmerzen sind fast weg :a_smil08:

    Seitdem schau ich auch weniger ins Forum ;) - also, wie jemand hier schon geschrieben hat, sind hier vielleicht auch eher die schwereren Fälle vertreten. Schau mal unter der Rubrik "Klassische langwirksame Antirheumatika", da gibt es mehrere Treads zu MTX. Viel Trinken nach der Tablette und den nächsten Tag soll gut sein.

    LG und nur Mut

    Nora
     
  3. Madita

    Madita Giraffenfan

    Registriert seit:
    1. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.358
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo Louise und die anderen !

    Bitte macht Euch keinen Kopf und lasst alles auf Euch zu kommen. Ich nehme MTX 15 mg mittlerweile seit Oktober 2005 und kann es bestens vertragen. Natürlich hatte auch ich Anfangs Probleme mit der Müdigkeit, aber auch die ist mittlerweile verflogen. Klar, jeder Mensch reagiert anders und darum geht ganz entspannt damit um. Wenn es nicht hin hauen sollte, dann steht beim Doc auf der Matte. Auch ganz normal, dass es trotz MTX mal hier und mal da zwickt, aber das ist alles auszuhalten und nicht mit den Schmerzen zu vergleichen wie am Anfang. Im übrigen, ich hab mich hier schon mehrfach positiv geäussert.

    Wünsche alles Gute
     
  4. Maus634

    Maus634 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    24. Juli 2007
    Beiträge:
    565
    Zustimmungen:
    1
    Guten Morgen zusammen,

    MTX und seine NW. :D

    Es kommt m.E. und so meine Erfahrung auch auf das Medi selbst an. Ich hatte 15 mg MTX von Hexal Spritze und musste es wegen der Leberwerte und geschwollenen Lymphknoten absetzen.

    Dann hatte ich MTX 10 mg von Dura als Begleitmedi zu Remicade. Von diesem MTX ist mir so schlecht geworden, dass nicht einmal MCP-Tropfen geholfen haben. Am Ende des ganzen hatte ich dann doch Antikörper gegen Remicade entwickelt.

    Ich spritze jetzt zu 50 mg Enbrel wöchentlich einmal 10 mg Metex und davon merk ich überhaupt nichts. Total angenehm, die Spritzmenge ist auch supergering (nur 2ml) und von Übelkeit etc. spüre ich nichts.

    Im Gegensatz zu vielen anderen lese ich die "Waschzettel" immer. Ich hab ein Talent, mir von den NW die "selten, aber gefährlich" herauszuschen. :p Das war bein Remicade so (Lunge) und auch beim Enbrel (Lungenentzündung).

    Ich lese aber zumeist auch die Wechselwirkungen und "wann dürfen Sie dieses Medikament nicht einnehmen...". Im Urlaub hab ich das Erlebnis gehabt....ich hatte Lippenherpes (bei Remicade bei mir nix besonderes :rolleyes:), aber durch die Sonne war es stärker als sonst. In der Apotheke gab man mir die üblichen käuflichen Herpesmittel. Und siehe da...."nicht anzuwenden bei immunsuppressiven ....". Aha. Gut, dass ich es gelesen hatte. Die Apothekerin konnte nix dafür, ich hatte ihr meine Medis nicht gesagt. Also musste ich was Pflanzliches nehmen.

    Also ich denke schon, man sollte den "Waschzettel" lesen.
     
  5. Jeanie

    Jeanie Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    20. Juni 2009
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen/bei Wolfenbüttel
    Hallo ihr " Leidensgenossen ";)
    Ich spritze seit April 09 20mg Mtx ,immer Freitagsabends.Mir graut es schon immer davor,also hilft nur Augen zu und durch!:( Samstags ist mir immer k...übel und ich könnte im stehen einschlafen. Mir helfen die Spritzen allerdings sehr gut,also nehme ich den Rest in kauf. Habe jetzt für mich festgestellt,das es mir hilft mich abzulenken und mich "zwinge" etwas schönes zu unternehmen.Auch wenns manchmal schwer fällt!
    Einen schönen Adend noch
    Lg Jeanie
     
  6. Louise1203

    Louise1203 Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    27. April 2009
    Beiträge:
    1.889
    Zustimmungen:
    1
    Sooooooo....... nun habe ich die erste Tablette hinter mir.

    Und mir geht es gut!!!!!! Ein wenig "Magengrummeln", liegt aber wohl eher am Sauerkraut von gestern Abend:D:D:D!!!!

    War gestern abend ca. 2 Std nach der Einnahme schlagartig müde als ob mir jemand die Schlafkeule verpasst hätte. Aber ansonsten geht es mir super für meine Verhältnisse......

    Mal sehen wie es nächste Woche wird. Ist bei mir leider oft so, die erste Dröhnung vertrage ich gut.... die Zweite geht dann voll daneben.....

    Abwarten und (viel) Tee trinken.

    Liebe Grüsse

    Louise
     
  7. gini65

    gini65 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juni 2009
    Beiträge:
    644
    Zustimmungen:
    0
    hallo zusammen,
    gebe dann auch mal meinen senf dazu.
    ich nehme seit mai mtx und merke nix. außer dass ich genauso wie louise schlagartig müde bin. dann gehe ich ins bett und schlafe wenigstens dann mal super gut.
    also es ist nicht alles schlecht.
    was ich über mtx weiß ist, dass man die wirkung, wenn man eine hat, sofort mit der ersten tablette oder spritze merkt. ich meine die nebenwirkung. die wirkung tritt ja eh erst später ein, wenn sie dann eintritt. ich warte noch drauf.
    also, nicht alles so schlimm sehen liebes rheumchen. es gibt auch menschen die dieses teil vetragen.
    liebe grüße,
    gini1965:top:
     
  8. Sabrina08

    Sabrina08 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30. September 2009
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden-Baden
    Hallo Zusammen

    also ich bin zufällig auf dieser Seite gelandet, und finde es hier recht gut!
    Habe gestern auch meine erste Spritze MTX (15 mg) bekommen...
    mal abwarten, was da alles noch auf einen zukommt!
    Jetzt weiß ich wohl auch, warum ich gestern dann 5 Stunden am Stück am Mittag geschlafen habe... (habe mich nämlich noch gewundert, von was ich denn so müde bin!) wenn ich das hier so lese! :)
    Wünsche Euch allen einen schönen Tag
    LG Sabrina
     
  9. Syde

    Syde Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    25. September 2009
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Hallo gini,

    woher hast du die Info, dass die Nebenwirkungen sofort auftreten werden bei MTX???

    Würde mich mal interessieren, denn nicht immer ist es mit den Medis so, dass Nebenwirkungen sofort auftreten müssen!!

    Auch ich habe meine 2. Spritze gut überstanden, in der Nacht habe ich gar nicht gut schlafen können, irgendwie war immer ein Traum da oder ich hatte das Gefühl, mein Herz rast.

    LG
    martina
     
  10. gini65

    gini65 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juni 2009
    Beiträge:
    644
    Zustimmungen:
    0
    hallo syde,
    du hast wahrscheinlich recht, wenn du sagst, dass natürlich auch verspätet die nebenw. auftreten.
    aber als im kh war zu einstellung der basis, da war es wirklich bei allen leuten so, dass sie sofort nach der ersten tablette oder spritze was gemerkt haben.
    ich kann nur aus dieser erfahrung raus berichten, aber das muß natürlich nicht der maßstab sein.
    wollte nicht, dass das falsch verstanden wird, ist vielleicht anders rübergekommen.
    einen schönen tag wünsche ich und grüße herzlich,
    gini1965 :top:
     
  11. gini65

    gini65 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juni 2009
    Beiträge:
    644
    Zustimmungen:
    0
    ich wollte noch kurz hinzufügen, dass ich gestern mit einer krankenschwester gesprochen habe, weil ich zur nachuntersuchung war. die sagte zum beispiel, dass sie, wenn sie mtx nimmt, total aufdreht. sie nimmt sie deswegen auch morgens.
    ist auch ne variante. könnte ich auch nich, wegen der müdigkeit, die mich total überkommt.
    nochmals liebe grüße,
    gini1965
     
  12. Syde

    Syde Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    25. September 2009
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Hallo gini,

    danke für die Info, ich denke das ist sicher kein Maßstab wie du schreibst, aber doch eine interessante Wahrnehmung!!!
    Das lässt mich weiterhin hoffen!!

    LG

    martina
     
  13. atego42

    atego42 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    2. September 2009
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Mtx

    Hallo zusammen
    Ich habe am Sonntag den 4.10 das erste mal Mtx 15mg Tablette genommen,Meine Nebenwirkung war nur das ich innerhalb von 10 min.eingeschlafen bin??? Ist das normal?Habe am nächsten Tag Ananassaft getrunken.Schlecht oder ähnliches war mir nicht (vieleicht beim ersten mal nicht :confused: Hoffe das bleibt auch so...hoffen wir das beste. :top:
    Grüße Jürgen



    Wer Rechtschreibfehler findet kann sie behalten!!!:a_smil08:
     
  14. Gast_

    Gast_ Guest

    huch. ich lern hier heut sachen im forum... wieso trinkt man denn nach mtx ananassaft???
     
  15. atego42

    atego42 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    2. September 2009
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Mtx

    @ Puffelhexe hab ich irgendwo hier im Forum gelesen,glaube der Saft ist gut für die Mundschleimhaut???Ich will nix Falsches behaupten.

    Gruß atego42





    Wer rechtschreibfehler findet darf sie behalten!!!:a_smil08:
     
  16. Tortola

    Tortola Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    9. Januar 2007
    Beiträge:
    1.137
    Zustimmungen:
    1
    An Orlith

    Hallo!
    kraft- und lustlos mit MTX? Und das sind keine Nebenwirkungen?
    Na, ich weiß nicht.
    Viele Grüße von Tortola
     
  17. Konni

    Konni Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    24. September 2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Mtx

    Hallo Rheuminchen,
    bin heute erst auf Dein Problem gestossen, aber es ist wirklich so, dass die Gedanken an Spritze und Desinfektionstuch den Magen heben. Ich habe 1,5 Jahre Metex 20mg gespritzt und am nächsten Tag 2o mg Folsäure genommen. Mir ging es am Tag nach der Spritze besch...... Seit fast 2 Jahren spritze ich jetzt MTX Dura 20mg und nehme jeden Tag, ausser am Spritztag, 2,5 mg Folsäure und es geht mir weitaus besser, dass soll heissen, mein Magen bleibt wo er ist. Allerdings kann ich auch heute noch nicht den Geruch der Tücher ausstehen! Aber wie heißt es so schön: Augen... nein in diesem Fall: Nase zu und durch.
    Viele Grüße!
    Konni
     
  18. Silvermoon

    Silvermoon Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    19. Oktober 2008
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schönste Stadt der Welt!
    Hallo,

    das Problem mit der Übelkeit nach MTX hab ich auch. Ich nehme es jetzt seit ca. 8 Monaten in den unterschiedlichsten Dosierungen und Verabreichungen, aber mir geht es nie wirklich gut danach. Neben Übelkeit gibts auch Albträume und heftige Kopfschmerzen. Die Übelkeit kommt auch nicht aus dem Magen, sondern fühlt sich an wie bei Reiseübelkeit (wer das kennt). Also irgendwie ist da immer Schwindel mit Übelkeit gekoppelt. Hab anfangs auch fleißig Ananas-Saft getrunken, wg. der kaputten Mundschleimhaut, was auch etwas geholfen hat. Allerdings hat sich jetzt die Übelkeit auf den Anblick von Ananas in jeglicher Form übertragen:o. Da hat sich wohl etwas ungünstig miteinander verknüpft.... Ich richte mich aber immer wieder an denen auf, die sagen, sie vertragen MTX gut. Vielleicht gehts mir ja auch mal damit besser.
    Schönen Abend wünscht
    Silvermoon
     
  19. Kalu

    Kalu Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    4. Juli 2009
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen
    Mtx

    Also,
    ich nehme jetzt seit 3 Monaten MTX und hatte wahnsinnige Angst vor den Nebenwirkungen.
    Hatte hier ja auch so vieles gelesen.
    Und was ist?
    Nix.
    Es geht mir gut und ich habe keine merkbaren Nebenwirkungen.
    ich hoffe dass das so bleibt und wünsche allen das sie für sich das Medikament finden, dass sie schmerzfrei macht und verträglich ist.

    bis dann kalu
    :a_smil08::a_smil08::a_smil08::a_smil08::a_smil08::a_smil08:
     
  20. hasi_9000

    hasi_9000 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    17. Oktober 2009
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Unterfranken
    Ich nehme seit ca 4 Jahten MTX in Tablettenform in unterschiedlichen Dosierungen. Die einzige Reaktion darauf ist, dass ich am nächsten Tag hundemüde bin und darum das MTX nur nehmen kann, wenn ich nicht arbeiten muss.
    Naja, und die Leberwerte sind zwischenzeitlich nicht so prickelnd...
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden