1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

wie kommt ihr mit mtx klar.

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von Rheuminchen, 18. September 2009.

  1. Rheuminchen

    Rheuminchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. September 2009
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    hallo alle zusammen,habe da noch mal eine frage,ich nehme schön seid vielen Jahren mtx,wie kommt ihr darmit klar,habt ihr auch mit der Übelkeit zu tuhen?und giebt es noch eine andere möglichkeit mit anderen Medikamenten?die man fürs Rheumar nehmen kann die man besser vertragen kann.

    LG Rheuminchen :)
     
  2. Adolina

    Adolina Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2006
    Beiträge:
    744
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    Erlenbach/ Main
    Hallo Rheuminchen,
    ich habe 3 Jahre lang MTX gespritzt. Jedesmal bekam ich rote Flecken an der Einstichstelle, sonst keine anderen Probleme. Jetzt nehme ich Arava und komme sehr gut damit zurecht.

    Lg. Adolina :a_smil08:
     
  3. Rheuminchen

    Rheuminchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. September 2009
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Hallo Adolina

    erstmal ein liebes danke für deine nachricht,ich habe das MTX am anfang mir auch spritzen lassen konnte es aber nicht vertragen da es mir davon immer schlecht wurde und übel.Jetzt nehme ich nur noch Tabletten 15 mg und das geht schon viel besser bis auf die übelkeit.Das Arava habe ich auch mal genohmen,das vertrage ich auch nicht so gut da ich darvon sehr hohen Blutdruck bekomme.Dann wolten sie auch noch das ich Blutdrucks Tabletten ein nehmen solte das wolte ich aber nicht da ich schon genug an Medikameten nehmen muss.

    LG Rheuminchen
     
  4. Fichtenlaus

    Fichtenlaus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2009
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland
    Mtx

    Hallo Rheuminchen,

    ich spritze seit ca. 1 Jahr MTX, (jetzt noch zusätzlich HUMIRA) vorher hatte ich MTX-Tbl. und hatte Gott sei Dank noch keinerlei Schwierigkeiten bzw. Nebenwirkungen verspürt.

    Alles Gute wünscht
    Fichtenlaus
     
  5. Luxus68

    Luxus68 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2009
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hallo Rheuminchen,

    ich habe MTX gegen meine Psoriasis Arthritis bekommen und hatte sehr damit zu kämpfen!
    Ich war immer 2 Tage total müde und schlapp und mir war wirklich superschlecht - auch ein Umstellen von Tabletten auf Spritzen hat nichts gebracht.
    Nach einigen Wochen Nebenwirkungen ohne bessernde Wirkung auf die PSA durfte ich es wieder absetzen, wobei mir die Übelkeitsanfälle geblieben sind sobald ich nur die MTX-Verpackung sehe oder die Desinfektionstupfer rieche, die Standardmäßig bei den Spritzen dabei sind :(

    Bis vor wenigen Wochen habe ich dann Remicade-Infusionen bekommen, die mir sehr gut geholfen haben und nun bekomme ich, nachdem ich plötzlich allergisch auf das Remicade reagiert habe, Humira - mal sehen wie das hilft...
     
  6. Chaquinto

    Chaquinto Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. April 2008
    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bad Salzuflen
    Mtx

    Hallo Rheuminchen,

    ich nehme MTX jetzt seit April 08 in 15 mg.als Tablette.Gleichzeitig bekomme ich einen Magenschutz Omebeta,und trinke schön brav danach in kleinen Port. 1 1/2 ltr. puren Annanassaft. Ich habe nie Probleme mit Übelkeit etc. zu tun gehabt, das einzige ist meine Mundschleimhaut, die immer weh tat.Aber mir hat man im Forum gleich am Anfag gesagt, dass der o.g. Saft gut hilft und das stimmt.Ich kaufe ihn im Discounter für wenig Geld und es ist 100% Saft ohne Zusätze.Meine Maxime ist, seit dem ich krank und in Rente bin,einfach nicht dran denken, die Tage nutzen an denen es mir gut geht, und wenn es nicht der Fall ist, hinlegen und lesen.
    Je mehr ich über mein Leid nachgedacht habe, um so mehr hab ich mich abgekapselt, und das ist auf keinen Fall gut, weder gegen die Schmerzen, noch für das Seelen heil. Alles Liebe Chaquinto
     
  7. Madita

    Madita Giraffenfan

    Registriert seit:
    1. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.358
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo Rheuminchen !

    Ich habe meinen "Untermieter" angenommen und damit leben gelernt. Natürlich hab ich hier gelesen und auch von meiner Rheumatologin gehört was auf mich zu kömmen könnte mit MTX, aber ausser ein wenig Müdigkeit kam nix. Die ist mittlerweile auch verflogen. Klar das es mal hier und mal da zwickt, aber das ist kein Grund zum "aus der Haut fahren". Wie Chaquinto schon schrieb, nicht drüber nachdenken und erst recht nicht grübeln. Freue Dich über jeden Tag usw.

    Du schaffst das nur Mut:top:

    Alles Gute wünscht
     
  8. netti66

    netti66 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. September 2007
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo Rheuminchen,

    ich habe gestern das 3. mal MTX gespritzt und habe, außer nach dem ersten mal, kleine Kreislaufprobleme, keine Nebenwirkungen, bisher.
    Ich spritze es abends, kurz vorm schlafen gehen.
    Mir wurde erklärt, dass die Spritzen viel besser verträglich sind, als die Tabletten.
    Am nächsten Morgen nehme ich eine Tablette Folsäure.
    Ich hoffe, Du findest eine hilfreiche Therapie mit erträglichen oder keinen Nebenwirkungen!

    liebe Grüße
    netti
     
  9. Rheuminchen

    Rheuminchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. September 2009
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Guten Morgen zusammen!

    Hallo netti66,

    erstmal ein lieben danke für deine antwort,Kreislaufprobleme hatte ich bis jetzt noch keine gehabt.Mit den Spritzen ist es auch besser hat man mir auch gesagt,aber leider kann ich es nicht vertragen.Nehme das MTX auch abends vor dem schlafen gehen ist besser verträglich.Und Folsäure nehme ich auch soll ja kraft geben hehe,aber ich denke mal das ich bestimmt noch eine gute Therapie finden werde die mir auch helfen wird.Werde den Kopf nicht hängen lassen.Wünsche dir noch ein schönes Wochenende.

    LG Rheuminchen
     
  10. Rheuminchen

    Rheuminchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. September 2009
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Hallo Madita,

    danke für dein nettes schreiben,da ich das MTX auch schon über Jahre nehme habe ich mich auch schon mit den Nebenwirkung abgefunden und auch Leben gelernt.Hast recht man soll nicht so viel darüber nachdenken sonst wird es nur noch schlimmer.Und ich denke auch das jeder Tag ein schöner werden kann darmit Leben zu können.Danke für deine netten worte,und wünsche dir ein schönes Wochenende.

    LG Rheuminchen.
     
  11. Rheuminchen

    Rheuminchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. September 2009
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Hallo Chapuinto,

    ich nehme MTX seit 1998 als Tabletten 15 mg,und komme darmit heute auch gut klar,aber das mit dem Saft habe ich noch nicht gehört das die übelkeit darvon besser werden soll,das muss ich mal ausprobieren das ist eine gute idee und wenn das helfen soll bin ich dir sehr dankbarfür diesen Tip.Mit den Schmerzen komme ich hin und wieder gut klar habe darmit Leben gerlernt und das Leben muss ja auch weiter gehen.Wünsche dir ein schönes Wochenende.

    LG Rheuminchen:top:
     
  12. Rheuminchen

    Rheuminchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. September 2009
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Hallo Fichtenlaus,

    mit den Spitzen habe ich nicht so gute erfahrung gehabt, habe es nicht gut vertragen können.Aber sag was ist (Humira)?das kenne ich noch nicht ist das besser verträglich wie MTX?da muss ich mal mit meinen Rheumartologen sprechen.Danke für deinen guten Rat und wünsche dir ein schönes Wochenende.

    LG Rheuminchen:top:
     
  13. Rheuminchen

    Rheuminchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. September 2009
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Hallo Luxus68,

    ich nehme MTX für meine chronische Polyarthritis und das schon seit vielen Jahren.Am Anfang hatte ich auch darmit sehr zu kämpfen müdigkeit und übelkeit.Und du hast recht lach, wenn ich auch nur die Packkung oder die Tabletten sah, da hatte ich sie noch nicht mal genohmen fing ich schon das würgen an ist schon eine komische sache.Aber mitlerweile komme ich schon ein wenig besser darmit klar mal ist die übelkeit weniger mal ist sie wieder stärker aber was soll man machen da müssen wir alle durch.Vieleicht giebt es ja doch noch eine andere lösung die mir besser hilft.Danke für deine netten worte und wünsche dir ein schönes Wochenende.

    LG Rheuminchen:top:
     
  14. netti66

    netti66 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. September 2007
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo Rheuminchen,

    Du hast aber fleißig auf alle Beiträge geantwortet:top:.

    Vielleicht wäre es bei Dir mal an der Zeit, ein anderes Basismedikament einzusetzen, weshalb schlägt denn das Dein Doc nicht vor?
    Es kann ja nicht sein, dass Du das schon über JAHRE nimmst, ohne nennenswerte Vorteile, sondern eher noch mehr Nachteile damit zu erfahren.
    Bitte sprich doch mal mit Deinem Arzt über Alternativmöglichkeiten.

    Ein schönes Wochenende und liebe Grüße
    netti
     
  15. chrisroh

    chrisroh Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juni 2009
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Hallo

    Habe heute auch ziemlich Probleme mit MTX habe mir gestern das erste mal 25mg gespritzt sonst immer nur 15mg und fühle mich heute total beschissen alles ist zuviel, 0 Belastbarkeit nur müde und schlapp, warte drauf das die 24 Std. rum sind um die Folsäure zu nehmen und die Nebenwirkungen zu relativieren. Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?? Das schreiben war auch schon zuviel muss mich wieder hinlegen, die Medikamente wirken heute auch nicht so wie sonst, die Schmerzen lassen sich kaum verändern.



    Gruß

    Chrisroh:(
     
  16. Orlith

    Orlith Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    28. August 2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    mtx

    hallo ihr lieben

    ich habe psoriasis-arthritis und nehme mtx nun seit 18 jahren.mal nur 15 mg zur zeit jedoch 20 mg in spritzenform und zusätzlich ne gute portion cortison.

    vom mtx hatte ich in all den jahren nur ganz wenige nebenwirkungen. ich spritze immer abends weil mich das mtx sehr müde macht. den tag drauf fühle ich mich kraft und lustlos zu allem. also alles in einem, kann ich von nebenwirkungen kaum reden.

    auf jeden fall gehts mir mit mtx fast immer sehr gut. nur hier und da mal einen schub welchen ich dann mit cortison überbrücke.
    mtx...sicher ein heftiges medikament. aber ich liebe es, weil es mir seit vielen jahren wieder die sonnenseiten des lebens aufzeigt.

    ich wünsch euch alles gute

    bin grad am koffer packen :)
    anfang der woche gehts zur reha :))

    bis denni und immer schön den kopf hoch

    orlith
     
  17. Louise1203

    Louise1203 Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    27. April 2009
    Beiträge:
    1.889
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    also wenn ich das Alles so lese über MTX, wird mir Angst und Bange. Ich fange morgen mit MTX 15 mg, an. Und ich muss ehrlich gestehen, mir ist schon ganz schön mulmig zu mute.

    Und dabei hab ich den "Waschzettel" erst gar nicht gelesen!!!!!!!

    Kann mir jemand bitte mal Mut machen????? Bin ja echt froh, dass ich jetzt eine Diagnose habe und Basis-Medis bekomme aber ich bin nun mal ein Allergie-Kind.........

    bischen verzweifelte Grüsse


    Louise
     
  18. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    da kann ich dich beruhigen.

    nach zig jahren mtx habe ich mir heute erstmalig(!) das lesen des waschzettels "gegönnt". war wirklich hammerhart, was dort alles beschrieben wurde. mich gruselt es noch im nachhinein. gut, dass ich ihn mir nie vorher angeschaut habe.

    also ich habe von mtx nix negatives gespürt, was ich merkte, ..... damit konnte ich leben.
    natürlich solltest du an die lunge denken, wenn du mal fieber udgl. hast - doch ansonsten?

    also, nur mut, versuche es, wenn mtx hilft, hast du glück gehabt. sehe es mal so positiv.

    gruss
    von bise, die immer noch "erschüttert" über die nebenwirkungen von mtx ist. gut, dass ich vor über 15 jahren nie diesen waschzettel in die finger bekommen habe. manche docs handeln intuitiv richtig!!!
     
  19. chrisroh

    chrisroh Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juni 2009
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    nebenwirkungen mtx

    Hallo Louise:)

    Lass dich nicht erschrecken von unseren Nebenwirkungen, versuch MTX positiv einzunehmen und nimm es vor dem Schlafengehen, dann verschläft man die nebenwirkungen meistens, bei mir ist es wahrscheinlich nur so schlimm, weil die menge von 15mg auf 25 mg erhöht worden ist, ich werde mit meinem rheumatologen telefonieren wegen der nebenwirkungen und mal sehen was er sagt. Jeder reagiert anders auf mtx, was bei uns ist muss bei dir nicht sein. Ich wünsche dir noch einen schmerzfreien abend.



    lieben gruß

    chrisroh:top:
     
  20. Syde

    Syde Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2009
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Zweite MTX-Injektion

    Hallo ihr MTC-ler,

    der Thread kommt ja gerade recht, muss heute meine zweite Injektion nehmen und irgendwie hängt das Wort Nebenwirkungen wie ein Schwert über mir. Ich will versuchen das positiv zu sehen, zeitgleich ist aber auch die Angst, was wird, wenn ich es nicht vertrage???
    Nach der ersten Injektion habe ich überhaupt nix verspürt, aber auch nicht drauf gewartet ;)

    Mit dem Ganzen hadere ich noch, die Zeit von der Diagnose bis heute ist wohl noch zu kurz.

    Also auf ein glückliches Spritzen und gutes Vertragen.

    LG
    Martina