1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wie kommt denn das?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von kIDDY MAM, 1. Februar 2008.

  1. kIDDY MAM

    kIDDY MAM Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. September 2007
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Ist das normal, hatte die 10. Spritze Metex und plötzlich ist mein Knie geschwollen. Habe auch starke Schmerzen in der Nacht bzw. in Ruhe. Ich bin vielleicht blöde, ich dachte die entzündungen werden unterdrückt???
     
  2. trapper54

    trapper54 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. November 2007
    Beiträge:
    276
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mönchengladbach
    Hallo kiddy mam,
    habe auch 10 x Metex 20mg genommen, allerdings in Tablettenform.
    Da meine Probleme in dieser Zeit ständig größer geworden sind, habe ich heute das Medikament abgesetzt. In 14 Tagen entscheidet mein Rheuma-Doc dann
    wie es weitergeht.
    Das sollte in Deinem Fall aber nicht unbedingt auch so sein.
    Wie Du bestimmt im Forum auch gelesen hast, kann es bis zur Wirkung unter Umständen auch noch viel länger dauern.
    Geduld ist bei Rheuma, egal in welcher Form, sowieso das wichtigste!
    Die Knieschwellung kann ja auch noch andere Ursachen haben.
    Liebe Grüsse von trapper


    Die dunkle Welt wird durch ein Lachen erhellt!;)
     
  3. Kira73

    Kira73 Uveitispapst

    Registriert seit:
    17. April 2006
    Beiträge:
    3.398
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    hallo Kiddy mam ,

    dass du MTX bekommst bedeutet ja nicht keine Schübe mehr zu bekommen. Im besten Fall ist das so, aber eine Garantie ist es wie du merkst nicht. Im übrigen muß die volle Wirkung bei 10 Wochen ja noch nicht da sein.

    Hoffentlich verschwindet der Schub schnell wieder.
    Viele Grüße
    Kira
     
  4. kIDDY MAM

    kIDDY MAM Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. September 2007
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Danke für eure Antworten, weiß natürlich auch das es mit der Wirkung noch dauern kann oder das ich immer mal nen schub haben kann. Ist ja auch kein Wundermittel!!! Hatte als wir mit MTX angefangen haben böse Probleme mit meiner Schulter und die hat sich in den letzten Wochen stark verbessert und ich war so glücklich darüber. Und jetzt blüht meine alte Baustelle plötzlich und mit voller Wucht wieder auf, ich hatte einfach zu große Erwartungen..... Mein Knie ist seit Tagen geschwollen und die Schmerzen so naja, aber das gefühl der Schwellung ist halt so unangenehm! Lg kiddy mam
     
  5. mohr1

    mohr1 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Oktober 2007
    Beiträge:
    600
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Helpsen
    Hallo Kiddy Mam,
    ich wünsche dir
    [​IMG]
    und das ,das MTX in ein paar Wochen eine bessere Wirkung zeigt.
     
  6. ClaudiaC

    ClaudiaC Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    791
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    St.Augustin
    Hallo kM,

    sieht Dein Knie so aus?


    [​IMG]

    Gruß Claudia?
     
  7. Maus634

    Maus634 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. Juli 2007
    Beiträge:
    565
    Zustimmungen:
    0
    Hallo kiddy mam,

    mein linkes Knie ist eine meiner Hauptbaustellen. ;) In 10/07 habe ich dort Cortison eingespritzt bekommen und danach ging es gut. Heute, nach der 2. Metex-Spritze ist das Knie dick, gluhheiß, geschwollen und nach 15 min sitzen steif. Ergo.... Du bist nicht allein.:o
     
  8. kIDDY MAM

    kIDDY MAM Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. September 2007
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Hallo...
    ja mein Knie sieht etwa auch so schön aus, die Schwellung befindet sich haupsächlich oberhalb und es ist ein ständiger Druck da. Wenn es längere Zeit angewinkelt in der gleichen Position ist wirds au steif und tut höllisch weh wenn ich es dann bewegen will. Das ist besonders nachts ein Thema, beim umdrehen wach ich daran auf... Ich bin vor ca.4 Wochen mal auf das Knie gestürtzt, naja gestürtzt ist zuviel gesagt eher ungeschickt gelandet. Hatte aber keine Probleme danach. Ist das jetzt die Reaktion darauf, kann das sein? Es war nicht schlimm und ich hab mir dabei nichts gedacht. Möchte am Samstag in den Urlaub und wäre froh das dicke Ding nicht mitnehmen zu müssen!
     
  9. ClaudiaC

    ClaudiaC Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    791
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    St.Augustin
    Hallo kM,

    das ist das Bild einer Lyme-Arthritis. Kennzeichen ist die Schwellung oberhalb des Knies.

    Vor einigen Monaten bekam ich ebenfalls MTX wegen meiner diversen Gelenkbeschwerden. Zwei Wochen später sahen beide Knie plötzlichso aus.

    Mein HA war fassungslos und konnte mir auch nicht sagen was das ist und wie man es behandelt.

    Du hast nicht zufällig noch eine Borreliose?

    Bei mir hatte das MTX das Immunsystem soweit lahmgelegt, das die Borrelien wieder zuschlagen konnten und somit diesse Knie hervorbrachten.

    Bei mir ging das unter Antibiotika dann weg. Dauerte aber eine zeitlang.

    Aus dem Borrelioseforum weiß ich, das solche Knie wohl auch beim Ortophäden punktiert werden, um die Gewebeflüssigkeit herauszuholen.

    Gruß Claudia
     
  10. Sassi

    Sassi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2007
    Beiträge:
    897
    Zustimmungen:
    0
    Hallo kM!
    Meine beiden Knie sehen zur Zeit wie das geschwollene Knie aus.
    Das ist einfach eine Nebenerscheinung der aktiven Gelenkentzündung bei meiner Oligoarthritis.
    Mein Rheumatologe punktiert ein Knie dann auch immer und spritzt Kortison rein und einige Wochen geht es mir super gut! :D
    Die Punktion ist wichtig, damit das Knie wieder beweglicher wird und das Kortison gut wirken kann und es nicht mit dem abschwellenden Knie sozusagen abgebaut wird.
    Ich nehme übrigens auch u.a. MTX und werde trotzdem nicht von Schüben verschont. Wobei bei mir bald über eine andere zusätzliche Basis nachgedacht werden soll.
    Sprich ruhig mit deinem Rheumadoc über den Schub. Vielleicht muss man ja mit der Dosis noch höher gehen oder was dazu kombinieren.

    Gute Besserung und liebe Grüße :)

    Sassi
     
  11. kIDDY MAM

    kIDDY MAM Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. September 2007
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Was man so alles mitmacht... Danke für die Antworten. Hab doch tatsächlich für morgen einen Termin bei meiner Ärztin ergattern können, mal sehn?! Es sind eh einige Fragen offen. Gewicht zugelegt, pausenlos müüüüüde, antriebslos, unkonzentriert, und einwenig sogar traurig. Nachts kann ich nicht vernünftig schlafen und unterm Tag bekomm ich nix geregelt, ohne Pausen geht nix. Genug gejammert, morgen ist ein neuer Tag;)
     
  12. klaraklarissa

    klaraklarissa Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.809
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sachsen - Anhalt
    hallo km,

    auch von mir gute besserung wünsche. leider wird man nicht unbedingt von rheumaschüben verschont, wenn man ein basismedi nimmt. aber vielleicht hat das mtx wirklich seine wirkung noch nicht entfacht.
    ist das dein erstes basismedikament?

    ich drücke dir die daumen, das es dir bald wieder besser geht und toi toi toi für deinen heutigen doctermin.
     
  13. kIDDY MAM

    kIDDY MAM Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. September 2007
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Wir werden das MTX absetzen, schade drum vielleicht hätte es noch richtig wirken können!!?? Mein Allgemeinzustand ist einfach nicht gut und wie beschrieben fühle ich mich nur noch schlapp und müde und traurig und ..... meine Psa sei nicht so aktiv das diese erschlagenheit darauf zu führen ist und wir versuchen ob sich ohne, dieser zustand verbessert. Dann wird weiter entschieden was wir machen. Kann sicher lustig werden mit meinem Knie?! Weiß auch nicht was ich dazu sagen soll aber so kann ich nicht leben,ich bekomm nichts mehr geregelt..
     
  14. Patty

    Patty Mitglied

    Registriert seit:
    28. September 2007
    Beiträge:
    880
    Zustimmungen:
    0
    Dann mal topi toi toi für dein Knie.
    Schönen Urlaub und hoffe dein Knie geruhigt sichwieder.
     
  15. runner

    runner Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Claudia,

    mein Knie sieht so aus! Ich hatte auch mal einen Zeckenbiss als Kind. Meine Mutter hat mir erzählt, dass es einen Kreis gegeben hätte und sie damals aber noch nichts über Borreliose wussten.
    Schleppe das Knie bis zum heutigen Tage mit mir rum. Das Knie ist immer wieder aufgeschwollen - trotz Artoskopie und Cortison.
    Da es jetzt (27 J.) wieder so stark angeschwollen ist und ich trotz zweier Cortisionspritzen nicht weggeht bin ich am verzweifeln. Ich schäme mich so...
    Habe gerade oben am Knie wie Du diese starke Schwellung.
    Bist Du wieder geheilt? Mein jetziger Arzt hat mich sogar mal darauf angesprochen ob ich mal von einer Zecke gebissen worden bin aber er sagt einfach immer fast nichts- ich weiss gar nicht was er denkt, was ich habe!
    Er sagte nur, dass man da nichts machen könne außer Cortision spritzen.
     
  16. ClaudiaC

    ClaudiaC Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    791
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    St.Augustin
    Hallo runner,

    nein, geheilt bin ich nicht. Meine Knie sind nur noch dezent geschwollen. Hatte gerade 6 Wochen Antibiotika, inzwischen fangen aber leider wieder diverse Probleme an.

    Klär doch mal ab, am besten bei einem Arzt, der was davon versteht, ob die Blutwerte auf eine Borreliose hindeuten. Wenn dem so ist, erreicht man mit Cortison nicht viel, im Gegenteil. Das macht das Ganze eher schlimmer.

    Hast Du außerdem noch andere Beschwerden?

    Gruß Claudia
     
  17. Cindy

    Cindy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Mai 2008
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberfranken
    Hey runner!

    Eines musst Du Dir angewöhnen:
    Die Ärzte so lange löchern bis sie Dir sagen worum es geht, was sie denken, welche Vermutung sie haben!!
    Ich habe das am Anfang auch nicht gemacht und hab mich immer geschämt weil mich die Ärzte so doof angeschaut haben, aber so kommst Du weiter!
    Durch mein Durchhaltevermögen wusste ich endlich nach 7 jahren das ich RA habe ;)
    Weißt was ich mein? :D:a_smil08:

    Nice weekend!

    Grüßle
    Cindy :cherries:
     
  18. runner

    runner Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ihr Lieben!

    Vielen Dank für Eure Antworten. Am Mittw. wars ganz schlimm- so schlimm wars noch nie. Nach dem Geschäft konnte nicht mehr- musste mitten auf der Straße ein Taxi rufen und mich ins Krankenhaus bringen lassen. Dort angekommen hat mich der Notfallarzt mit großen Augen angeschaut(er wusste offensichtlich nicht was ich genau habe wollte dann nur eine Entzündung ausschließen). Er hat mir den Arguss rausgezogen. Ein Tag später war das Knie wieder so dick. Bin dann nochmal zu meinem Chirurgen(der Arzt bei dem ich normalerweise wg dem Knie bin) und hab ihn gebeten mich auf Borreliose zu testen. Wir haben einen Bluttest gemacht und diese Wo wird mir das Ergebnis mitgeteilt. Mein Knie ist seit 2 Tagen wie durch ein Wunder wieder etwas abgeschwollen :/ Zum Glück- war ja gebeutelt von Attaken :a_smil08:
    Ich melde mich sobald ich was weiss.
    Aber was könnte es sonst sein ? Etwas das so extrem ist und dann auf einmal wieder verschwindet ?

    Cindy Du hast rheumatische Artritis- wie äußert sich das bei Dir? Hast Du auch Knieprobleme?

    Liebe Claudia ist es nicht umstritten, dass Antibiotika gegen Borreliose hilft? Es gibt wohl eine Möglichkeit die ganzen Erreger zu töten mit einer Frequenztherapie
    http://www.borreliose-abhilfe.de/F-T.html

    Wenn ich es habe werde ich den Erregern damit beikommen
     
    #18 12. August 2008
    Zuletzt bearbeitet: 12. August 2008