1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wie kann man MTX-NW reduzieren?

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Glühwürmchen, 15. Januar 2013.

  1. Glühwürmchen

    Glühwürmchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. September 2012
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ba-Wü
    Hallo,

    kaum war ich aus der Praxis des Rheumatologen fielen mir (trotz Spickzettel!!) nochmals ein paar Fragen ein.
    Da die meissten von euch schon lange Erfahrung habt, würde es mich freuen wenn ihr mir helfen könntet!

    Mein Arzt hat mir gegen die PsA 15 mg MTX und am Folgetag ein Folsäurepräparat verschrieben. Nun hab ich hier im Forum öfters davon gelesen, wie man eventuellen NW entgegensteuert. Zum Einen stand da, dass man viel, viel trinken soll. Bis jetzt geht es mir soweit gut, hab die Tabletten ja auch erst vorhin eingeschmissen. Gibt es evt. noch andere Dinge, auf die man achten sollte dass die evt. NW nicht so krass ausfallen und die ich im Voraus machen könnte?

    Noch eine Frage: habt ihr, als ihr erfahren habt welche Krankheit euch plagt, die Ernährung umgestellt? Welche Kost hat euch am meissten geholfen? Wie sieht es mit Schweinefleisch aus, ist es besser wenn ich es weg lasse?

    Schon mal vielen Dank für eure Antworten und einen schönen Abend wünscht das

    Glühwürmchen
     
  2. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    hallo glühwürmchen,

    nebenwirkungen können, müssen aber nicht auftreten, selbst wenn, reagiert jeder anders. sei optimistisch und geh davon aus, dass du keine haben wirst ;-)

    viele nehmen mtx abends, um einen teil möglicher nw zu verschlafen.

    vorbeugen kann man natürlich trotzdem und ist auch teils angemessen.
    wenn du frischen (auch wenn häufig geschrieben wird dose geht auch) ananassaft zur einnahme von mtx trinkst kannst du so einer entzündung der mundschleimhaut vorbeugen. ananassaft kann auf den magen gehen, deshalb erstmal ein kleines glas nur probieren. omega3 tabletten (fischöl - drogerie) können das geschehen positiv beeinflussen, brauchen aber ein paar wochen bis sich die wirkung einstellt.

    schweinefleisch ist bei mir schon lange wegen der arachidonsäure gestrichen,
    genau wie wurst, wobei wurst sich noch ungünstiger auswirken soll.
    wer fisch mag sollte sich austoben, insbesondere bei den kaltwasserfischen.
    zum thema ernährung wäre es gut mal die suche zu nutzen, dazu ist schon sehr viel geschrieben worden.

    viel erfolg und lieben gruss marie
     
  3. Glühwürmchen

    Glühwürmchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. September 2012
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ba-Wü
    Ach, noch was: mein Rheumaarzt meinte er verschreibt mir kein Kortison da dann beim Runterfahren der Dosis die Psoriasis wieder aufblüht. Mein Hautarzt aber hat mir eine Megatube Kortisonsalbe verschrieben, soll ich die nun einschmieren oder nicht????
     
  4. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    hallo glühwürmchen,
    ja, die einnahme von omega3 fischöl wird als positiv bewertet bei der reduzierung von entzündungen, es soll im besten fall möglich sein schmerzmittel und / oder cortison einzusparen.
    klar ;-) googel bitte mal, wenn du magst, nach tabellen mit arachidonsäure-angabe und / oder nutz bitte die suche im forum, auch auf der startseite.
    da ich eh wenig fleisch esse kaufe ich dann bio, das kann ich dann auch guten gewissens geniessen, ohne antibiotika (hoffe ich).

    ansonsten, ich halte nichts von kasteiung bei der ernährung, das leben soll auch noch mit "rheuma" spass machen, auch beim essen, deshalb gibt es bei mir auch schokolade, allerdings dunkle ;-)

    wegen der kortisonsalbe, da solltest du deinen arzt befragen.

    einen schönen abend, marie
     
  5. Glühwürmchen

    Glühwürmchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. September 2012
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ba-Wü
    Hallo,

    nochmals vielen Dank, Marie! Bin erst heute wieder im Internet weil ich doch heftige NW (zwei Tage lang Übelkeit) hatte!

    Hab nun nach Arachidonsäure gegoogelt, danach hat Geflügel eine hohe Konzentration davon! Aber du hast Recht, essen soll ja Spass machen und ich halte es mit Fleisch so wie du, nur 1 mal wöchentlich und nur vom Bioladen.
    Da wird die Arachidonsäure nicht grad einen Schub auslösen.

    Was nehmt ihr gegen die Übelkeit? Es gibt zwar MCP-Tropfen, da ich aber schon so viele Medikamente nehmen muss suche ich nach eine Alternative.

    Liebe Grüsse und schönes WE!