1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

wie im horrorfilm ... :(

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von klaraklarissa, 31. Januar 2007.

  1. klaraklarissa

    klaraklarissa Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.809
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sachsen - Anhalt
    horror ........
    nie habe ich gedacht, das es mal so schlimm kommen kann....
    nichtsahnend begann ich einen tag mit einer warmen dusche. davon schon das erste mal total erschöpft, setzte ich mich auf meine bettkante um mich anzuziehen. ich döste etwas vor mich hin, sah das grauslige wetter und machte mich daran, meine sachen anzuziehen. es war dämmerig ... ich machte kein licht.
    ein blick auf den fußboden ließ mich verwundert dorthin greifen, denn ich nahm an, das dort ein dunkles tuch oder meine schwarze hose lag.......
    dem war nicht so, ich griff direkt in eine große pfütze ...eine pfütze mit B L U T .... wessen blut???? mein blut???? nein!! kann nicht sein!!!! ... woher denn?? .. aber es war so.
    ehe ich die situation begriffen habe dauerte es noch einen moment .... der schock hatte mich voll im griff.
    erst dann konnte ich losschreien, mein mann sprang aus dem bett.... ich wußte aber immer noch nicht, woher das blut eigentlich kam, denn mir tat nichts weh, gar nichts .... zumindest wundmäßig.
    als dann das licht anwar, sah ich, das aus meinem bein ein blutstrahl in der dicke eines stecknadelkopfes spritze. das blut landete etwa 50cm von meinem bein entfernt an der erde, es lief nur ein klein wenig am bein direkt herunter. das ganze kam nur rein optisch bei mir an, es tat nicht weh!!!! ich merkte nichts!!!
    nun mußte reagiert werden, erst der griff zum nachtschrank ........ eine packung tempos, übereinander draufgelegt auf das kleine loch und es blutete und blutete ... ich nehme ja auch fallithrom ... schnell nen handtuch aus dem schrank und gaaaaaaanz fest darüberweg drumgezogen ... darüberweg noch eine binde aus dem verbandskasten gaaaaaaaaaaaaaaaaaaaannnz fest. die angst saß mir im nacken. also noch eine binde ca. 10cm über der wunde gaaaaaaaaaaaaaaaaannnnz fest um das bein gezurrt zum abbinden des unterschenkels.
    ...................wie nun weiter. wer ist blasser? mein mann oder ich??? ohje. man was war mir übel und schwummerig.
    anruf beim hausarzt .... nein er macht das nicht auf, damit müßte ich ins krankenhaus, er schickt mir einen krankenwagen... eine verständliche und wie wir finden nur richtige reaktion.
    krankenwagen kam mit blaulicht, lud mich ins auto. blutdruck war trotz des blutverlustes von ca 1/2 liter auf dem fussboden und noch etwa 200 millilitern im verband ziemlich hoch .... scheinbar die aufregung. quickwert hatte ich noch gemessen, der war gemäß meiner fallithromeinstellung in ordnung.
    nun in die notaufnahme .... dann kam ein doc angestapft, der sich nicht einmal vorstellte. der verband wurde aufgemacht, die wunde war "dicht" .... sicher dank des druckverbandes ..... man was war ich froh.
    ich schilderte das ganze. der arzt war der meinung, ich hätte mich gestoßen ... habe ich aber nicht, das hätte ich gemerkt!!!!!
    dann wieder ....progressive sklerose ...issen das??:confused: :confused: .... meine angst um meinen doch schon sehr niedrigen hb - wert (6,0) + dem hohen blutverlust, liess den doc kalt. er meinte, es wäre nichts nötig, klebte mir nen pflaster auf die wunde, machte nen leichten stützverband drüber und das wars dann (die schwester machte das)................................. nicht mal nen befund für meinen hausarzt, obwohl ich eine einweisung hatte.

    naja, der tag war gelaufen. mein mann nahm mich mit nach hause. ich hatte einen schock, war platt, voller angst, das es wieder aufgeht, legte die beine hoch ..... fertig ....einfach fertig .....

    abends traute ich mich nicht ins bett .... was ist, wenn das blut wieder losspritzt?? und ins bett läuft ???? ...... unbemerkt .... still und leise....
    diese gefühlslosigkeit an verschiedenen körperregionen ist sowas von gefährlich .....
    angst .... nur noch angst ...

    erst wollte ich hier gar nicht darüber schreiben, aber irgendwo mußte ich jetzt damit hin .... ich hoffe, ihr versteht das ....
    sollte das unangebracht sein, lösche ich den beitrag natürlich wieder ....

    ich wünsche euch eine gute nacht .... vor allem mit schlaf!!! ruhigem schlaf!!!
     
  2. adina

    adina Mitglied

    Registriert seit:
    9. September 2005
    Beiträge:
    567
    Zustimmungen:
    0
    Hallo klaraklarissa,

    das ist ja wirklich der reinste Horror.:eek: :eek: :eek: :eek: :mad: :mad: :mad:
    Man gerade wollte ich den PC ausschalten, als deinen Eintrag noch entdeckte . Jetzt laufen mir regelrechte Schauer rauf und runter.
    Na und den Schock von Deinem Mann kann ich mir lebhaft vorstellen.:eek:
    Ich hoffe mal, es findet sich noch eine Erklärung dafür.:confused:
    Aber wenn Du sicher bist, daß Du Dich nirgends gestoßen hast....:confused:
    hoffentlich mußt Du soetwas nie,nie wieder erleben.:mad: :eek:
    Ich wünsche Dir eine Gute Nacht ...aber OHNE Alpträume ;) .

    adina :)
     
  3. Rosarot

    Rosarot trägt keine Brille ... ;)

    Registriert seit:
    18. März 2006
    Beiträge:
    1.296
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland in der Landeshauptstadt
    :eek: Was für ein schlimmes Erlebnis Klara *mal ganz lieb übers Köpfchen streichel*
    Ich verstehe gut, dass Du im Moment einen echten Horror erlebst und große Angst hast einzuschlafen ...

    Gegen Angst hilft manchmal Aufklärung - was genau ist passiert?
    Versuche das doch mit Deinem Hausarzt zu klären ...

    Alles Guuuute und nie mehr so was!
    Rosarot
     
  4. ibe

    ibe Guest

    Guten Morgen klaraklarissa,

    meine Liebe, als ich dies eben las, war ich geschockt. So etwas habe ich im Leben nicht gehört. Ich hoffe, es geht dir nun gut. Ich denke, deine Nacht war sicher unruhig. Das kann ich mir jedenfalls vorstellen und hoffe, es gibt noch eine Erklärung dafür. Die Ärzte können sich leider nicht in Situationen anderer hinein denken, echt traurig.

    Lass es dir gut gehen, meine Liebe.

    Lieben Gruß von ibe.
     
  5. schattenreich

    schattenreich Maule-Zausel

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Alfeld/leine
    :eek: :eek: das klingt ja echt nach einem horrofilm,ich wünsche dir dass du nie mehr diese erfahrung machen musst,und ich hoffe man geht der sache nach,und lass dich nicht unterkriegen:)


    alles gute und panikfreie nächte

    liebe grüsse schattenreich
     
  6. charlyM

    charlyM Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    528
    Zustimmungen:
    0
    Horror !!

    Oh, Klara
    da hast Du ja wirklich den reinsten Horror erlebt - tut mir echt leid. Schon beim Lesen lief`s einem ja heiß und kalt den Rücken runter...
    Ich kann verstehen, dass Du dich jetzt nicht traust, einfach ins Bett zu gehen...solch ein schreckliches Erlebnis "hängt" einem doch noch länger in den Knochen und die Angst, dass es wieder passieren könnte..na, die ist ja wohl verständlich.
    Ich hoffe aber für Dich, dass Du die Ursache - denn mit Pflaster drauf ist`s ja nicht getan, oder?? - mit Deinem HA raus bek. kannst und Du dann wieder zur Ruhe kommst.
    Halt Dir gaaanz fest die Daumen und wünsch Dir ne schnelle Klärung - charly
     
  7. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    mensch klara, ich bin ganz geschockt :eek:

    du musst das unbedingt und SOFORT mit deinem behandelnden
    rheumatologen oder wem auch immer besprechen, der dir deine
    medis verschreibt!, denn irgendwas muss das auslösen!
    und deine besorgnis, dass das noch einmal passiert kann ich
    nachvollziehen! das ist nicht unbegründet!
    der kh - doc war überfordert, vergiss ihn.
    meiner laienhalften meinung nach könnte es durchaus durch deine medis ausgelöst worden sein, bzw durch eine ungute kombination....
    lass das bloss überprüfen!!! aber egal durch was, das muss herausgefunden werden!

    und bitte schreib wie es weitergeht!
    alles gute! marie
     
  8. jd4401

    jd4401 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. August 2006
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Klara,

    mir ist sowas Ähnliches auch schon mal passiert. Ich war etwa 17 Jahre alt und in der Schule. Plötzlich lief mir Blut übers Gesicht und tropfte hinunter. Meine Nachbarin wäre beinahe umgefallen, da sie kein Blut sehen konnte und es war schon ziemlich heftig. Ich habe versucht die Blutung mit Papiertaschentüchern zu stoppen aber zwecklos. Ich bin dann raus aufs Klo und das Blut lief und lief. Eine Lehrerin hat mich dann zu meinem HA gefahren. Da auch er es nicht zum Stoppen bringen konnte hat er mich gleich zum HNO geschickt. Dort mußte ich noch eine Stunde warten und durch das ständige Drücken auf die Stelle (zwischen Lippen und Nase) hat dann die Blutung doch aufgehört bevor ich an der Reihe war. Es soll ein arterielles Blutgefäß geplatzt gewesen sein. Auch ich habe noch lange danach Angst gehabt das das wieder passiert. Aber bis dato (nach 25 Jahren) ist nichts dergleichen mehr passiert.
    Ich weiß natürlich nicht ob bei Dir das Gleiche geschehen ist aber vielleicht beruhigt Dich meine Geschichte ein bißchen.

    viele liebe Grüße
    Dagmar
     
  9. charlyM

    charlyM Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    528
    Zustimmungen:
    0
    bin`s nochmal

    Hi, Klara
    ich hoffe Du hast den Schock wenigstens etwas überwunden. Mir fiel grad ein - in Bezug auf Marie`s Bemerkung - dass ich letztes Jahr ja, innerhalb von weingen Std.!! das gesamte Bein dunkelblau hatte. Und dies NUR, weil ich die Kniekehlen zu stark auf die Bettkante gelehnt hatte. Der beh. Doc in der Ambulanz war nicht überrascht als ich ihm sagte, dass ich Korit und Blutverdünner nehmen muß.Er winkte nur ab und meinte, d a n n sei alles klar.
    Kann`s bei Dir evtl. auch an der Medik. liegen? Da Korti ja die Gefäße durchlässiger machen soll, bzw KANN ... dann reicht eine winzige Hautöffnung und es läuft....
    wünsch Dir alles Gute und nen guten Arzt!! - charly
     
    #9 1. Februar 2007
    Zuletzt bearbeitet: 1. Februar 2007
  10. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Klara,

    war ganz schön geschockt, als ich den Bericht las... hoffentlich geht es Dir wieder besser und Du kannst heute wieder ruhiger schlafen.

    Viele Grüße
    Colana
     
  11. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo klara,

    kann deinen schrecken sehr gut verstehen! :eek:

    ... da hst du recht- ich untersuche meine füße auch immer auf hautdefekte, da ich kein gefühl mehr in den beinen habe.

    wie gehts dir heute?
     
  12. klaraklarissa

    klaraklarissa Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.809
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sachsen - Anhalt
    hallo ihr lieben,

    ich hab' ein ganz schlechtes gewissen, das ich mich nun doch einige tage nicht gemeldet habe, aber wie das so ist, paar mal zum doc, dann macht mir das andere bein "offenes bein" auch sehr zu schaffen .... ich habs soooooooooooooooo über.:(

    ich danke euch für eure besorgnis und anteilnahme. ich war bei meinem arzt, der hat die stelle genau optisch mit lupe und stetoskop untersucht. diagnose: eine vene, die mit einer beinarterie zusammengewachsen ist .... muss es mir noch mal erklären lassen.... auch, wie das passiert. die arterie hat hohen druck gemacht und dadurch ist dann wohl die vene nach aussen aufgegangen .... den tag hatte ich ja 150/90 blutdruck, ist nicht sehr hoch, aber scheinbar ausreichend .... .
    jetzt hat er alles mit einem weichen verband versorgt, ist aber unzufrieden, da er meinte, das man vielleicht doch noch eine verödung machen sollte, um sicherzugehen, das es nicht wieder passiert ... habe am 08. nochmal einen langen termin bei ihm ... eigentlich wegen zucker", da muss ich mal einiges hinterfragen.
    wenn man googelt, findet man etwas zur av - fistel ... so etwas in der art muss es wohl sein.

    hallo marie,
    dieser arzt war ein gefäßchirurg ..... wenn nicht er, wer dann? er hätte untersuchungen machen müssen ..... aber wenn sie schon den port sehen :mad: dann wissen sie, das sie kein kontrastmittel gespritzt bekommen ... und damit fangen dann deren probleme schon an ...


    ich habe festgestellt, das man bei derart vielen "baustellen" im körper bald einen privatarzt bräuchte, um alles abzuklären ... :rolleyes: , denn ich werde nie fertig mit fragen, wissen wollen, problemen .... immer ist irgendetwas ....

    danke nochmals von klara
     
  13. Slash

    Slash Slash

    Registriert seit:
    2. Januar 2006
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo Klara!
    Boh, ich hab Deinen Bericht erst eben gelesen und bin nach dem Horror, den Du da erlebt hast, froh, dass die Ursache abgeklärt ist und Du sowas nie wieder erleben musst. *Mal ganz lieb drück *
    Dein Satz mit dem Privatarzt hat was Wahres. Ich mag immer nicht zu irgendwelchen Ärzten gehen, weil ich es satt hab, immer noch erklären zu müssen, was ich habe und was ich an Medikamenten nehme und und und. Hinzu kommt, dass ich festgestellt habe, dass viele Ärzte das scheinbar auch gar nicht so ernst nehmen, wie sie sollten, klar, betrifft sie nicht selbst uns sehen sie wahrscheinlich öfter....aber ich hab sowas Schlimmes wie Du noch nicht erlebt, ist aber meine größte Angst. Das Dumme ist ja schliesslich auch, dass bei diesen Grunderkrankungen eine ganz simple Sache ganz schnell ganz nach hinten losgehen kann....
    ich versuche zwar, nicht zu jammern, hahah, man siehts an meinem langen Bericht, aber seitdem ich Rheuma habe und die Nebenwirkungen bestimmter Medikamente kenne, weiss ich, was Todesangst ist.
    So, sollte eigentlich nicht so lang werden. Hoffe, ich hab Dich nicht deprimiert.
    Ganz liebe Grüsse
    Sandra
     
  14. klaraklarissa

    klaraklarissa Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.809
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sachsen - Anhalt
    hallo slash....
    ...ach wo, keine sorge, das schaffe ich eher anders ;) .

    gestern war ich wieder zum verbandswechsel, diese stelle sieht immer noch nicht gut aus ... mal schauen, ob es doch noch eine verödung wird., denn die vene wird anscheinend an dieser stelle von der arterie regelrecht an die hautoberfläche gedrückt ... mist
     
  15. Slash

    Slash Slash

    Registriert seit:
    2. Januar 2006
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo Klara!
    Durch die Medikamente braucht ja bei uns alle Heilung wohl ein bisschen länger...
    Ich hatte mal eine Verödung an anderer Stelle, das wird nicht so schlimm, aber wenns da nach oben drückt, was wollen die Ärzte denn da machen, kann mir vorstellen, dass das erstmal "gemacht" werden muss?
    LG Sandra