1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wie hoch sind Eure Toiletten?

Dieses Thema im Forum "Hilfsmittel" wurde erstellt von Murkel, 28. März 2010.

  1. Murkel

    Murkel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juni 2003
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo,

    mein Mann möchte unsere Bäder renovieren und hat nun gestern erst einmal eine neue Toilette für das Gäste-WC besorgt, 49 cm hoch. Ich fand es klasse und er hat da auch erst mal an mich und meine Knochen/Gelenke gedacht und man wird ja eh nicht jünger. Unsere Tochter (obwohl sogar 3 cm größer als ich) streikt bei der höheren Toilette. Nun will mein Mann schauen, ob es eine gibt, die vielleicht nur 5 cm höher ist als normal. Welche Höhe haben Eure Toiletten? Höher ist doch bestimmt einfacher, oder?

    Ich weiß, lustiges aber doch wichtiges Thema.

    Liebe Grüße,

    Murkel
     
  2. blauermatiz

    blauermatiz Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juli 2009
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrpott
    Höher ist besser stimmt auf jeden Fall.
    Aber wieso streikt Deine Tochter?
    Wenn sie doch größer ist, hat sie doch kein Problem die Toilette zu erreichen.:confused:
    Hab mal grad bei uns nachgemessen:
    Badezimmer 45cm (Hänge WC)
    Gäste WC nur 40cm.

    LG
    blauermatiz
     
  3. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    ja. das mit der tochter versteh ich auch nicht.

    da wär ich jetzt mal egoistisch! und würde an mich denken!

    vor allen dingen geht es ja hier nicht um sonstwas....
     
  4. flower

    flower Die Ungeduldige

    Registriert seit:
    19. Juni 2003
    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    0
    Dickes Lob für deinen Mann! :top:

    Meine Eltern kämpfen gerade mit ihrer viel zu niedrigen Toilette. Eine hohe ist immer gut, wenn man es sich aussuchen kann. Dann gibt's weniger Probleme.

    Was deine Tochter daran schlecht findet, weiß ich nicht. Wahrscheinlich eine Gewöhnungssache. Wenn nicht stell ihr doch nen Trittschemel hin, den sie sich ranziehen kann. Dann kann sie so den Sitz-Fuß-Abstand ausgleichen ;)

    Liebe Grüße,

    flower (die in diesem Fall auch für gesunden Egoismus plädiert)
     
  5. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    höhere toiletten sind nicht so häufig bzw. nicht überall üblich.
    höhere toilette in gästetoilette?
    bei deiner tochter kommt es nicht auf die körperlänge an sondern auf ihr alter.
    vielleicht "geniert " sie sich derzeit etwas. nicht jedes kind steckt unbekümmert weg, dass die eltern oder ein elternteil nicht "so" sind wie die eltern der freunde, bekannte. wird leider immer wieder im eigenen leid übersehen oder nicht daran gedacht.

    warum fangt ihr nicht mit der erhöhung in eurem eigenen toilettenbereich an? das liegt doch näher und ist sicherlich auch notwendiger. oder willst du immer wg sitzerhöhung zum gäste wc "rennen", wenn du dich im bad fertigmachst?
    ich mein ja nur.
    nix für ungut.
    gruss
     
  6. Diana1970

    Diana1970 Ruhrpottgöre

    Registriert seit:
    26. Juli 2005
    Beiträge:
    1.437
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im Revier
    hallo murkel,
    ganz bestimmt sogar sind höhere toiletten besser,gar keine frage!
    habe ich zwar nicht,denn ich wohne zur miete und habe ein 0815-bad,
    also standard toilettenhöhe.
    mein bad ist allerdings so klein,daß ich mich im problemfall an heizung und badewanne "hochziehen" kann,was ich dann als sehr hilfreich empfinde.

    ich hatte auch gleich den gedanken daß eure tochter im besten pubertären alter ist.aber bei aller liebe und verständnis: ich denke das ist ein bereich,in dem die kinder nichts zu sagen haben.in ihrem zimmer können sie ja gerne (mit)reden,aber wer das ganze finanziert hat auch hier immer noch das letzte wort - ist zumindest meine meinung.
    und hinzu kommt ja noch daß sie eines tages ausziehen wird,was sicher auch nicht mehr die längste zeit dauert.ihr aber bleibt wohnen,und wollt die bäder dann ja sicher nicht noch einmal sanieren?
    setzt euch besser durch murkel,ihr werdet euch sonst irgendwann einmal schwarz ärgern,daß ihr einer laune eurer tochter nachgegeben habt.denn was anderes ist das nicht,als eine pubertär bedingte laune.aber die gehen bekanntlich auch vorbei.
    ganz im gegensatz zum alterungsprozess und unseren krankheitsbedingten einschränkungen.

    @bise,
    das andere bad bekommt bestimmt auch eine höhere toilette,denn der plan ist ja beide bäder zu renovieren.
    daß das das gästeklo auch eine bekommen soll,kann auch ganz einfach wohnlich bedingte gründe haben.nicht wenige leute mit eigentum haben ihre bäder im obergeschoss,während sich der wohn- und kochbereich im unteren befindet.
    und da wäre dann für jeden toilettengang treppe kraxeln angesagt.
    aber selbst wenn alles auf einer ebene ist - der gedanke ist sehr gut und vorausschauend,und aus o.g. gründen kann und sollte man bei so einem finanziellen und auf viele jahre angelegten aufwand einfach keine rücksicht auf seine sich genierenden kinder nehmen.

    liebe grüße,
    diana :- ))
     
    #6 29. März 2010
    Zuletzt bearbeitet: 30. März 2010
  7. Chipsy

    Chipsy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. April 2004
    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Hallo,

    unsere Toilette ist eine Hängetoilette und unser Installateur hat sie individuell für mich passend angebracht. Mein Mann hatte damit kein Problem.
    Wenn nun Freunde mal die Toilette benutzen, sind sie immer angenehm überrascht.

    Ich denke, die Erleichterung für die kranke Mutter muss oberste Priorität haben. Da sollten sie sich gegenüber der Tochter durchsetzen.
     
  8. Murkel

    Murkel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juni 2003
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Ja, wir haben nun einen Kompromiß gefunden. Normales Bad, höhere Toilette, Gäste-WC normale Höhe, damit können alle gut leben.

    Liebe Grüße,

    Murkel
     
  9. Uschi(drei)

    Uschi(drei) Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.186
    Zustimmungen:
    31
    Hallo!

    Ich habe meine gerade nachgemessen -- sie ist 50 cm hoch und das ist auch gut so!!


    Es ist ein wandhängendes Modell.

    Grüßle Uschi(drei)
     
  10. Reisemaus

    Reisemaus Reisemaus

    Registriert seit:
    29. August 2007
    Beiträge:
    563
    Zustimmungen:
    2
    Hallo,
    wir haben seinerzeit beim Hausbau alle WCs auf 50 cm anbringen lassen.

    Auf die ( nichtbehinderte :D ) Tochter würde ich mich auch nicht einlassen. Schließlich zieht doch mal irgend wann aus, oder? ;)
     
  11. Muckel1986

    Muckel1986 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2006
    Beiträge:
    829
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Braunschweig
    Guten Abend zusammen,

    wenn ich im Internat des Berufsbildungswerkes bin, kann ich auf eine "Barrierearme" Toilette/Dusche zurückgreifen. Die Toilette ist dort an der Wand angebracht und weit aus höher als jene, die wir bei meinen Eltern habe. Ich selbst finde das viel angenehmer. Benötigst Du das Maß der Toilette? Dann würde ich das nach der Heimfahrt (denn heute schaffe ich es nicht mehr) für Dich ausmessen.

    Bei meinen Eltern ist die Toilette leider recht tief, was sich technisch zur Zeit auch nicht anders lösen lässt, da wir eine benötigen, die auf dem Bodensteht. Würde man dies ändern wollen, müsste man die komplette Wand öffnen, die Abwasserleitung verlegen usw. dieser Aufwand ist aktuell leider nicht möglich, da ich nicht mehr renovieren kann und mein Vater bekommt nun eine neue Hüfte und sobald er sie halbwegs belasten kann, wird die nächste gemacht - daher wird es wohl noch dauern, bis sich etwas ändert.

    Liebe Grüße
    Muckel/Tobias
     
  12. kakamu

    kakamu Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. September 2009
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    ein Fischkopp in der Eifel
    Hallo Murkel,

    habt Ihr auch daran gedacht, das Waschbecken ein wenig höher als üblich zu hängen? Hatte eben erst Gelegenheit zum Nachmessen, unsere Toilette (hängend) ist auch auf 49 cm, das Waschbecken hängt so, dass die Oberkante 90 cm hoch ist. Bin zwar selbst mit 164 cm kein Riese, finde es aber so perfekt - und auch mein Mann, der nen guten Kopf größer ist, ist begeistert.
    Aber bis wir die Installateure so weit hatten ... Da wäre ich fast geplatzt "das gibt aber eine typische Höhe, blablabla". Keinen Sinn dafür, ein Bad behinderten- oder zumindest angeschlagenengerecht ;) zu gestalten.
    Im Büro komme ich mir immer vor wie auf der Kindertoilette, weil alles halt die typischen 5 oder so cm tiefer ist.
    Grüße,
    kakamu