Wie findet man raus ob man Rheuma hat

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Cinderella75, 7. Januar 2018.

Schlagworte:
  1. Cinderella75

    Cinderella75 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Januar 2018
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,
    ich bin eine 42 Jahre alte Frau ,
    In meiner Familie gibt es mehrere Fälle von Rheuma und Rheumatischer Arthrose, jetzt ist es so das bei mir schmerzen auftreten die sich immer und ausschließlich auf die Gelenke auswirken, es ist klar das ich damit zum Arzt muss aber ich habe keine Ahnung zu welchem und habe außerdem angst vor den Untersuchungen, kann mir da bitte jemand weiter helfen?
     
    #1 7. Januar 2018
    Zuletzt bearbeitet: 11. Januar 2018
  2. Birte

    Birte Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    471
    Zustimmungen:
    375
    Ort:
    Leipzig
    Hallo und herzlich Willkommen!

    Erster Ansprechpartner wäre der Hausarzt, der schon mal Blut abnehmen und andere Untersuchungen (z. B. Röntgen) veranlassen kann. Bei deiner Familiengeschichte würde ich um eine Überweisung zu einem internistischen Rheumatologen bitten (Achtung - seeehr lange Wartezeiten). Vor den Untersuchungen brauchst du erstmal keine Angst zu haben, Blut abnehmen, Gelenke abtasten und durchbewegen, Röntgen, manchmal auch MRT/CT/Szintigrafie.

    Liebe Grüße,

    Birte
     
    Tusch gefällt das.
  3. Tusch

    Tusch Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    23. März 2014
    Beiträge:
    3.639
    Zustimmungen:
    1.574
    Ort:
    Stade, Niedersachsen
    Moin cinderella,
    Herzlich willkommen hier im Forum.
    So wie birte schreibt, sehe ich es auch.
    Du kannst dich hier bei rheumaonline auch schon mal gut über die Erkrankung und ihre Formen informieren. Alles ist gut und verständlich beschrieben, dann bist du schon mal etwas vorbereitet für den Besuch beim Hausarzt
    https://www.rheuma-online.de/krankheitsbilder/rheumatoide-arthritis/#c3241

    Alles gute bis dahin
    Tusch
     
  4. Finn89

    Finn89 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    18. Mai 2017
    Beiträge:
    313
    Zustimmungen:
    179
    Ort:
    Nrw am Rhein
    Hallo Cinderella,
    auf jeden Fall ist der internistische Rheumatologe der richtige Ansprechpartner. Beim Hausarzt könntest du dein Blut auf CRP, BSG (entzündungsmarker) und Rheumafaktor sowie ANA untersuchen lassen, das gibt schon mal einen wichtigen Anhaltspunkt. Doch leider sind die Blutergebnisse nicht immer aussagekräftig, dass heißt dann aber nicht, dass man keine rheumatische Erkrankung hat.
    Bei mir sieht man nichts im Blut, dennoch habe ich starke Schmerzen (habe aber keine rheumatoide Arthritis)
    Die Untersuchungen beim Rheumatologen sind alle nicht schmerzhaft oder schlimm, MRT ist noch eine Untersuchungsmethode. Vielleicht kann dein Hausarzt schon Untersuchungen anordnen, da würde ich ihn fragen. Und vielleicht kann er dir was gegen die Gelenkschmerzen geben. Wenn es ganz schlimm ist, kann dein Hausarzt auch veranlassen, dass du in eine rheumatologische Akutklinik kommst.
     
    Tusch gefällt das.
  5. Cinderella75

    Cinderella75 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Januar 2018
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ich danke euch für eure sehr informativen und hilfreichen Antworten. Ich werde nächste Woche einen Termin bei meinem Hausarzt machen und das mit ihm mal durchsprechen.
     
  6. norchen

    norchen Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    15. Januar 2011
    Beiträge:
    2.305
    Zustimmungen:
    379
    Ort:
    Thüringen
    Von mir mal noch ne Ergänzung...

    Falls dein Arzt es mit cortison versuchen möchte, dann unbedingt vorher noch blutwerte ggf bildgebendes material machen lassen, denn die einnahme von cortison kann dann einges verschleiern. Andererseits kann dir natürlich cortison auch gut helfen...
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden