1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wie entsorgt ihr abgelaufene Medikamente?

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von KatzeS, 21. Januar 2007.

  1. KatzeS

    KatzeS Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. September 2005
    Beiträge:
    1.570
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo,

    ich hab mal eine blöde Frage. Habe schon die Suche bemüht, aber bin nicht wirklich fündig geworden. Ich habe noch ein paar abgelaufene Medikamente bei mir rumfliegen. Ich habe vor ein paar Monaten mal irgendwo gelesen, dass es mittlerweile erwiesen wäre, dass es nichts nützt, die Medikamente zur Apotheke zu bringen. An den Grund kann ich mich nicht mehr erinnern. Und viele Apotheken würden die Medikamente auch nicht mehr annehmen.

    Aber ich kann die doch nicht einfach in den Hausmüll schmeißen, oder doch? Oder doch nicht? :confused::confused::confused::confused::confused:

    Also, wie macht ihr's?

    Lg KatzeS
     
  2. Rosarot

    Rosarot trägt keine Brille ... ;)

    Registriert seit:
    18. März 2006
    Beiträge:
    1.296
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland in der Landeshauptstadt
    Ich habe bisher alles über die Apotheke entsorgt, in der ich so gut wie alles einkaufe. Die nahmen es anstandslos.

    Ich habe mal im Netz gewühlt und komme stets zu der Info wie hier zitiert:

    SWR3 informiert: Wohin mit alten Medikamenten?

    Auf keinen Fall in die Toilette oder in den Abfluss kippen! Das Problem ist, dass viele ihre Medikamente so entsorgen. Denn so kommen die Wirkstoffe in die Kläranlage und dann in den Wasserkreislauf, teilweise sogar ins Trinkwasser.

    Ab in den Hausmüll!

    Im Prinzip sind alte Medikamente kein Sondermüll. Hustensäfte oder Salben z.B. könnten in den Hausmüll – der wird ja meistens auch verbrannt. Das Problem ist aber: einige Arzneimittel können bei Körperkontakt schädlich sein, z.B. Krebsmittel, sogenannte Zytostatika. Die dürfen auf keinen Fall in den normalen Müll. Niemand kann sicherstellen, dass nicht doch jemand damit in Berührung kommt. Weil aber nicht jeder weiß, was für ein Medikament er gerade wegschmeißt oder welche Inhaltsstoffe es hat, sagt auch das Umweltministerium: bringen Sie alle Medikamente in Ihre Apotheke – dann kann auch nichts passieren.

    Denn die meisten Apotheken machen bei einem speziellen Entsorgungssystem mit. Vor Ort trennen sie die Medikamente nach bestimmten Kriterien. In einen Müllsack kommen die Pappverpackungen, flüssige und feste Medikamente jeweils in einen anderen. Alle sechs bis acht Wochen holt eine Spezialfirma die Müllsäcke ab und die verbrennt sie dann fachgerecht. Die Apotheken müssen dafür nichts bezahlen, die Kosten tragen die Pharmakonzerne. Ihr spart den Apothekern übrigens Arbeit, wenn ihr Verpackung und Medikament schon vorher trennt.

    24. November 2006
    Quelle: http://labor.swr3.de/info/magazin/medikamente/index.html

    Entsorgt man die Sachen im Hausmüll, sollte man das vielleicht noch beachten:

    Alt-Arzneimittel sind aus rechtlicher Sicht Restmüll. Eine Entsorgung über den Hausmüll ist zulässig. Die Apotheken nehmen Medikamente aber kostenlos entgegen und führen sie einer fachgerechten Entsorgung zu. So wird der Zugriff von Unbefugten oder Kindern unterbunden. Wer alte Arzneimittel nicht in die Apotheke bringen will, sollte sie gut verpacken und dem Hausmüll erst am Leerungstag untermischen. Dies ist aber nur dann empfehlenswert, wenn der Hausmüll in einer Verbrennungsanlage entsorgt wird.
     
  3. Schnuppi

    Schnuppi Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    19. Januar 2007
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im Regenbogenland
    Also, ich entsorge auch alles über meine Apotheke (nehmen die ohne Probs an) und ich meine auch, das die zu einer ordnungsgemäßen Entsorgung verpflichtet sind...

    LG., Schnuppi
     
  4. lexxus

    lexxus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2003
    Beiträge:
    3.972
    Zustimmungen:
    0
    hallo katzes,

    ich entsorge alles in der apotheke, d.h. ich etwa halbjährlich gehe ich alles medis durch und was abgelaufen ist bringe ich dann weg. ob die apotheke es nun auf besserem weg entsorgt, als ich es zu hause könnte weiss ich nicht, das müssen dann letztlich die apotheken verantworten. bisher ist mir auch immer alles abgenommen worden.

    lieben gruß
    lexxus
     
  5. cher

    cher "Hessisches Mädel"

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    803
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mücke/Atzenhain
    Hallo Katzes,
    auch ich entsorge die Medikamente über die Apotheke.Dabei mache ich die Tabletten aus der Packung heraus.
    Wenn das Verfallsdatum noch nicht abgelaufen ist, gebe ich Tabletten auch meinem Hausarzt. Dieser gibt sie an Leute, die nicht so viel Geld haben, weiter.
    Homöopathische Mittel gebe ich auch meinem Hausarzt.
    Der testet doch die Verträglichkeit und den Nutzen dieser Medis an Patienten mit einem Akkupunkturgerät nach Volmer aus.

    cher
     
  6. KatzeS

    KatzeS Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. September 2005
    Beiträge:
    1.570
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo!

    Vielen Dank für eure Antworten. Dann werde ich es mal in der Apotheke versuchen. Irgendwie hätte ich nämlich auch ein schlechtes Gewissen, wenn ich die in den Hausmüll schmeiße. Ist vielleicht auch Quatsch...
    Wenn die die Sachen in der Apotheke nicht nehmen, kann ich ja dann direkt dort fragen, was ich sonst damit machen soll.

    Lg KatzeS