1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

wie besiegt ihr heisshunger

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von moni3, 28. Juli 2013.

  1. moni3

    moni3 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    3.402
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    österreich
    hallo.kann mir wer helfn.
    ich leide auch gelegentlich ohne cortison an heisshunger Attacken,
    da überkommt es mich und es esse 3 Wurstbrote oder 3 stück torte aufeinmal.
    dann behersch ich mich wieder für eine Woche und dann überkommt mich wieder so ein anfall.oft werden die anfälle häufiger,schon alle paar tage.
    mein HA reagierte net wirklich und sagte naja da muss man beinhart durchgreifn und normal sich ernähren.
    kann ich da mehr nicht tun????
    kennt das jemand.lg.moni
     
    #1 28. Juli 2013
    Zuletzt bearbeitet: 28. Juli 2013
  2. Ducky

    Ducky Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2011
    Beiträge:
    1.690
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Panama
    ich glaube, da hilft wirklich nur entgegengesetzt handeln und sich mit anderen sachen ablenken.
     
  3. moni3

    moni3 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    3.402
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    österreich
    ja dittmarsch.danke für die tipps.
    es wird es das einzige sein,was man tun kann sich ab zu lenken.
    aber woher kommt wer überhaupt,das kann mir keiner sagen.
     
  4. luiselotte

    luiselotte Registrierte Benutzerin

    Registriert seit:
    28. Januar 2011
    Beiträge:
    589
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Für solche Fälle habe ich immer saure Gurken, Paprika im Glas, Silberzwiebeln, Tomaten und solche kalorienarme Dinge im Haus!
     
  5. Gertrud

    Gertrud Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2010
    Beiträge:
    1.233
    Zustimmungen:
    16
    Wenn du solche Heißhungeranfälle nur 1 x in der woche hast und dann nur 3 Wurstbrote isst, dann würde ich sie ganz gelassen angehen!

    Je mehr Aufmerksamkeit man darauf lenkt, desto mehr lockt man sie hervor.

    Meine Tipps:
    - Gelassenheit
    - keine Diätgedanken
    - Ablenkung, d.h. andere Schwerpunkte setzen.

    Und wenn man wirklich mal Heißhunger hat, dann das essen, worauf man Appetit hat ... um so schneller geht er vorüber. Wenn ich nämlich Heißhunger auf Schokolade habe, dann kann ich 3 kg Magerquark oder einen ganzen Kirschbaum aufessen ... hinterher muss es doch noch die Schoki sein. Also dann lieber gleich!
     
  6. moni3

    moni3 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    3.402
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    österreich
    sorry Gertrude.hab oben korriegiert.
    ne es dauert nicht immer eine Woche,oft kommen sie schon nach ein paar tagen wieder.
    naja und dann ess ich oft mehr wie nur 3 Wurstbrote,sondern da bringe ich den ganzen tag so 4000 kalorein zusammen.
    statt so 2000 höchstens.
    da nehme ich dann natürlich nicht ab sondern zu-
    aber mich würde interessieren woher der kommt-
    habt ihr auch diese Problem?????
     
  7. BienchenSumm

    BienchenSumm summt herum

    Registriert seit:
    26. Februar 2010
    Beiträge:
    1.394
    Zustimmungen:
    13
    Ich kenne Heißhungerattacken leider auch.
    Mir hilft es, den Magen ordentlich mit kalorienarmen Sachen zu füllen.
    Da schmecken mir zur Zeit vor allem frische Erdbeeren oder Ananas mit Magerjoghurt, eine riesige Schüssel voll. Dann bin ich pappsatt und gesund ist es auch noch.
    Ein großer gemischter Salat mit gebratenen Hähnchenstreifen und ein bisschen Olivenöl/Balsamico + Kräutern tut's auch, das Fleisch ist mager und das bisschen Fett braucht man.
    Selbstgemachte Gemüsesuppen sind auch sehr lecker, stillen den Hunger und man kann sie mit wenig Fett zubereiten.
    Wenn abends der Hunger auf Leckerlis kommt, dann esse ich ein großes Stück Hartkäse mit einem Apfel. Das hat mir meine Ärztin gegen Osteoporose empfohlen.
    Zwischendurch hilft mir auch Kaugummikauen und viel trinken.
    Für mich ist es wichtig, dass ich mir einmal in der Woche etwas gönne, was ich richtig lecker finde.
    Zum Beispiel eine große Schüssel Eis, ein oder zwei Stück leckeren Kuchen, Salzgebäck mit einem Quarkdip, dick belegte Wurst- oder Käsestullen...
    Dann wird die Sehnsucht danach nicht zu groß und man kann es kalorienmäßig an den nächsten Tagen wieder ausgleichen.

    Da fällt mir ein, Eier stillen den Hunger auch gut. Ich mach mir dann Rührei mit einem Teelöffel Butter, Kräutersalz, Pfeffer und kleingeschnittenen Tomaten + Schnittlauch.
    Dazu kann man sich bei Bedarf noch mageres Hähnchenfleisch oder ein Lachsfilet machen.
    Ohnehin ist es gut, abends eher eiweißreich zu essen und Kohlenhydrate zu meiden.
     
    #7 28. Juli 2013
    Zuletzt bearbeitet: 28. Juli 2013
  8. siddy

    siddy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2013
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Hallo moni,

    diese Heißhungerattacken hatte ich auch, als ich noch höhere Kortison-Dosen einnehmen musste. In der Reha erklärte mir die Ernährungsberaterin, dies sei eine Nebenwirkung des Kortison. Man nennt es Insulin-Resistenz und der Heißhunger - auf Süßes - käme daher, dass die Bauchspeicheldrüse zwar Insulin produziert, der Körper dies aber nicht erkennt. Also fordert er noch mehr Insulin, erkennt es nicht, fordert noch mehr Insulin, erkennt es nicht ... usw.

    Ist etwas laienhaft wiedergegeben, aber so ungefähr funktioniert es. Man sollte mit der Nachgiebigkeit vorsichtig sein, denn Insulinrestistenz gilt als Vorstufe zur Diabetes II. Ich habe es aber auch nur sehr schwer in den Griff bekommen, am besten funktionierte das, wenn ich einfach nichts Süßes da hatte. Aber es ist oft genug passiert, dass ich einfach nicht wiederstehen konnte.

    Seit ich weniger Kortison nehme, ist es etwas leichter. Ich gönne mir jetzt Nachmittags fast täglich eine kleine Dosis "Süß", z.B. ein Stück Kuchen oder Reisschokolade. Der Heißhunger, der bei mir immer erst abends auftritt, ist dann nicht so arg, dass ich nachgeben muss - außer manchmal, da hilft gar nix, da muss ich einfach Zucker haben.

    Wünsche Dir viel Glück, probier einfach mal verschiedene Methoden aus, irgendwas wird hoffentlich helfen.

    LG siddy
     
  9. Nachtigall

    Nachtigall Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    3.886
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Bayern
    In dem Buch "Hey Heißhunger, ab jetzt bin ich der Boss" stehen super Tipps drin.
    Ich mache viel mit Obst anstatt belegten Broten und Keksen, denn ein bisschen Zucker mag man ja schließlich auch haben, und ein bisschen darf man dem Heißhunger auch nachgeben man muss ihn nicht immer besiegen, denn oft braucht der Körper wirklich etwas - dann soll es halt das Richtige sein.
    Stress abbauen wäre auch wichtig, denn Stress macht Heißhunger.

    @ BienchenSumm:
    Bei Eiern ist Vorsicht geboten, denn Eigelb fördert Entzündungen. Man soll nicht mehr als 2 pro Woche essen. Die anderen Tipps sind gut.
     
  10. Kati

    Kati Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    1. Januar 2009
    Beiträge:
    2.138
    Zustimmungen:
    139
    Außer den vielen guten Tips... mir hilft auch der Gedanke:

    Ok: den Rest hebe ich mir für morgen auf...

    oder: tja, jetzt mach ich mir aber nicht irgendetwas, sondern... und dann suche ich was "Kompliziertes" (z.B. einen Kuchen backen, statt gleich ein Brot reinschieben. Bis der Kuchen fertig ist, schleiche ich zwar um (oder vor) dem Backofen rum, aber es hat einen riesigen Vorteil: meist ist, wenn der Kuchen rauskommt, kaum noch der furchtbare Heisshunger da, sondern ein "gemässigter" Hunger.

    Ich glaube außer der Insulin-Problematik spielt bei mir auch die Psyche eine große Rolle mit dem Heißhunger.

    Langsam essen hilft auch. Ich merke früher, wenns zuviel ist...

    Kati