1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wichtig OP und MTX!!!

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von engel, 20. August 2004.

  1. engel

    engel Guest

    Hallo

    hab bisher meinen Dok nicht erreichen können
    kann das MTX durchgenommen werden wenn eine OP ansteht oder soll ich lieber diese Woche aussetzten?
    Vieleicht hat mir jemand rat
    Sollte ich meinen Dok heute nicht mehr erreichen
    dann bleibt mir noch das ich vielleicht in der Apotheke nachfragen kann?
    Hab die befürchtung das ich am mOntag ins KH gehe und die dann sagen das man mit dme medikament die OP nicht durchfürhren kann oder so
    das wäre ein kraul für mich wenn das verschoben werden müsste
    wo ich doch froh bin wenn ich es hinter mir habe

    Gruß engel
     
  2. Neli

    Neli Optimistin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    11.725
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Rheinland
    Hallo Engel,

    es ist sowieso nicht schlimm, wenn Du mit dem Mtx mal eine Woche
    aussetzt. Das habe ich schon mehrmals im Urlaub getan und es
    hat sich nicht bemerkbar gemacht. Das Mtx ist noch länger im
    Körper gespeichert.

    Mach Dir also keine Sorgen und laß es jetzt besser mal einmal weg.
    Im Krankenhaus werden Dir die Ärzte dann schon helfen oder sich
    evtl. mit Dr. Langer in Verbindung setzen.

    Nochmals alles Gute für Dich

    Neli
     
  3. anika

    anika Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Oktober 2003
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Hallo,
    ich habe schon ziemlich viele Operationen (14) hinter mir und kann dir nur aus meiner Erfahrung heraus sagen, daß ich meistens das MTX vorher absetzen mußte, manche wollen es schon 2 Wochen vorher absetzen und erst wieder nach dem Fäden ziehen wieder ansetzten, anderen reicht es in der OP Woche darauf zu verzichten.
    Wahrscheinlich kommt es auch darauf an wie hoch die Dosierung ist

    ich hoffe dir ein wenig helfen zu können, ansonsten bin ich auch dafür in der klinik nachzufragen

    Viel Glück für die Op ( was wird denn gemacht?) und alles Gute

    anika
     
  4. Antje Müller

    Antje Müller Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Engel,

    ich hatte im letzten Jahr 2 und in diesem Jahr eine OP. Bei mir hat sich am MTX keiner gestört. Die Schwestern haben es mir immer pünktlich gespritzt. Wichtig war nur zu sagen (und das mehrmals), dass ich Kortison nehme. Ich hab dann immer per Tropf oder im OP i.v. Kortison hochdosiert noch zusätzlich bekommen, um einen Schock zu vermeiden.
    Aber ich kann mich da den anderen nur anschließen, ruf am besten direkt auf der Station im KH an. Der Arzt dort muss wissen wie er es gern hätte.

    Viel Glück bei deiner OP
    Antje
     
  5. trombone

    trombone die Schreibtischtäterin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.654
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Brakel, Kreis Höxter
    Hallo Engel,

    da im Beipackzettel von MTX auch auf die mögl. Nebenwirkung von Wundheilungsstörungen hingewiesen wird, würde ich auf jeden Fall die kommendende Woche aussetzen, vielleicht sogar auch noch die Woche danach (evtl. nach dem OP-Termin mit Cortison höher gehen). Außerdem würde ich den Anästhesisten nach einer Stress-Dosis Cortison während der OP befragen.

    Ich drück Dir beide Daumen

    Birgit
     
  6. Pukki

    Pukki immer wieder Aufstehn!

    Registriert seit:
    1. Mai 2003
    Beiträge:
    302
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Westerwald
    MTX durchnehmen?

    Liebe Engel,

    ich habe vor 2 Jahren eine Op gehabt, und konnte, da es ein Unfall war nicht mit Medis pausieren.

    Habe schlechte Erfahrungen mit der Wundheilung diesbezüglich.

    Die Rheumaärztin, zu der ich jetzt gewechselt habe, sagte mir, dass Sie im Regelfall das MTX 14 Tage vor und 14 Tage nach OP aussetzten läßt.
    Es gäb jedoch auch genügend Ärzte, sogar im Krh. in Kreuznach, die würden sich daran nicht störenund es würde gutgehen.

    Bei mir war damals der Rheumatologe auch im Urlaub und die Chirurgen haben nicht reagiert.

    Wichtig ist auf jeden Fall, dass du denen sagst, wenn du Cortison nimmst - und sage es so d e u t l i c h dass Arzt es nicht überhören kann.

    MTX bleibt je nach Person und Dosierung mindestens 6 bis 12 Wochen im Körper aktiv. Es wird also kaum schaden, wenn Du vorsichtshalber aussetzt.

    Du könntest ja auch, da das hier nur alles Laienauskünfte sein können (Wenn sich auch mancher Spezialist ;) darunter verbirgt) mal den Dr. Langer mit einem Dringed-Vermerk anmailen.

    Liebe Grüße und alles Gute

    Pukki
     
  7. liebelein

    liebelein Carpe Diem.....

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.786
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    NRW bei Dortmund
    engel,

    habe mal links unter informationen zu den medikamenten geschaut und das hier gefunden:
    http://www.rheuma-online.de/methotrexat.php3#22

    Wenn ich wegen einer anderen Erkrankung ins Krankenhaus komme, was passiert dann mit der Lantarel-Gabe?

    Das hängt sehr stark von der anderen Erkrankung ab, wegen der man ins Krankenhaus eingeliefert wird. In einigen Fällen kann, sollte und muß das Lantarel unverändert weitergegeben werden wie bisher, in anderen Fällen muß eine Pause erfolgen (z.B. bei einigen Operationen), in wieder anderen Fällen ist eine ernste Komplikation im Zusammenhang mit der Methotrexat-Gabe der Grund für die Krankenhauseinweisung. Im einem solchen Fall ist es oft nötig, die Lantarel-Therapie ganz zu beenden. Auf jeden Fall sollte bei einer geplanten Krankenhausbehandlung (z.B. geplante Operationen) unbedingt vorher der behandelnde Rheumatologe kontaktiert werden. Ebenso sollte in Notfällen so rasch wie möglich der behandelnde Rheumatologe eingeschaltet werden, um das weitere Vorgehen bei der Behandlung der rheumatischen Erkrankung festzulegen.


    hoffe,ich konnte dir damit helfen. weißt du,ob an dem operierendem kh auch ein rheumatologe tätig ist.....(frag doch dort mal nach).

    gruß
    liebi
     
  8. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    Engel
    rheumadoc informieren!!!
    im kh anrufen und fragen
    doch vor allem: auf dem bogen der aufklärung zur anästhesie musst du schreiben:
    seit wann corti und wie hoch - ganz wichtig und
    mtx, seit wann und dosis.
    natürlich auch die anderen fragen wahrheitsgemäss beantworten.
    nur dann kann der narkosearzt richtig handeln.
    lasse dir bitte ne fotokopie der aufklärung für deine akten geben.
    die werden dann schon wach!

    gruss
    bise
     
  9. ennos410

    ennos410 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. März 2004
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    aus meinen neusten Erfahrungen in Sachen Rheuma und OP kann ich folgendes sagen.
    Ich hatte die letzten 3 Wochen in einer Rheumatagesklinik.
    Dort wurde ich auf die Dringlichkeit einer OP hingewiesen um keine weiteren Folgeschäden zu riskieren.
    Darauf hin setzte sich der Stationsarzt mit dem Chirurgen in Verbindung und es wurde ein Termin so gelegt, das das Absetzen des MTX ca 14 Tage vor dem OP Termin liegt. Los geht es mit MTX erst wieder, wenn die Wundheilung nach dem Fädenziehen gut vorankommt, im E-Fall schaut der Rheumadok vorbei.
    Wegen der OP haben wir die Dosis des Corti langsam auf 5 mg gesenkt.
    Ich wünsche Dir eine erfolgreiche Op.
    Freundliche Grüße, ennos410
     
  10. engel

    engel Guest

    MTX und OP?

    Hallo

    Lieben Dank an euch allen
    ich weiß nun was zu machen ist
    hab meinen Dok nicht mehr erreichen können
    aber euch konnte ich erreichen
    und das ist einfach so Super
    da ich das MTX diese Woche wieso vergessen habe,
    und ich es auch nicht mehr nachgenommen habe sind bis zum OP Tag dann auch 2 Wochen um.

    @Liebelein danke für deinen link
    @alle anderen die mir so lieb und schnell geantwortet haben

    Ich bekomme kein Cortison (wegen unverträglichkeit)

    Es grüßt euch euer Engel

    vielleicht gibt es ja jemand in der umgebung Gelsenkirchen der mich besuchen möchte?
     
    #10 21. August 2004
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 21. August 2004
  11. ennos410

    ennos410 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. März 2004
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    leider wohne ich nicht in Deiner Nähe, sondern ganz weit im Norden.
    Ich hätte sonst sicher einen Anlauf genommen Dich zu besuchen.
    Ich denke mal, das hier sehr viele an Dich denken werden und Dir dolle die Daumen für ein gutes Gelingen der OP drücken.
    Freundliche Grüße, ennos410
     
  12. Hermann

    Hermann Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2003
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ostfriesland
    Hallo Engel

    Ich habe grade eine Knieprotesse bekommen, und da ich auch 20 mg MTX die Woche über Tropf bekomme hat der Op Arzt mir geraten das MTX zwei Wochen aus zu setzten wegen der Wundheilung. Ich bin dann eine Woche nach der Op wieder eingestiegen. Nur wenn man Blutverdünner einnimmt, muß man es unbedingt absetzen.
    Ich wünsche dir für die Op alles gute und komm schnell wieder auf den Damm.

    Viele Grüße von Hermann.