1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wichtig - an alle user

Dieses Thema im Forum "Hilfsmittel" wurde erstellt von bise, 27. Juni 2013.

  1. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    ich will meine küche rheumagerecht umbauen lassen. ich weiss, es gibt pläne für rollstuhlgerechte küchen. das habe ich hier.
    doch ein rollstuhlfahrer hat häufig andere einschränkungen als ein rheumi. ich habe einen kücheninnenausrichter beauftragt, steh also nicht alleine mit meinen plänen.
    dieser typ scheint sehr vernünftig zu sein. er schlug vor, mal bei anderen rheumatikern nachzufragen, welche verbesserungsvorschläge diese für ihre küche hätten, was ihnen wichtig ist, was sie vermissen, was sie ändern würden, wenn sie je nochmals eine küche umbauen lassen würden.
    also bitte helft mir und legt eure vorschläge mal vor.

    ich hab bereits schon etliches im hinterkopf wie:
    abgerundete kanten, höhergestellte spülmaschine, elektrisch höhenverstellbare schrankteile, längeren wasserhebel, kochfeld ohne drehknöpfe.

    je mehr die kraft schwindet, je grösser die körperlichen einschränkungen werden desto mehr muss auf die technik zurückgegriffen werden.

    wer antwortet, dem werde ich bei interesse den letzten umbauplan zukommen lassen.

    gruss
     
  2. PiRi

    PiRi IG-Mitglied

    Registriert seit:
    27. September 2006
    Beiträge:
    2.071
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    Herne
    bise, ich habe auch den Herd, bzw. nur den Backofen höher gestellt. Von el. höher verstellbaren Schrankteilen hab ich noch nie gehört, obwohl ich jetzt auch eine neue Küche bekomme....
    Man lernt doch nie aus, allerdings brauche ich keinen Rolli....
     
  3. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    PIRI,
    so etwas gibt es, wird häufig in rheuma krankenhäusern gezeigt. ich bin auch kein rolli fahrer.
    gruss
     
  4. PiRi

    PiRi IG-Mitglied

    Registriert seit:
    27. September 2006
    Beiträge:
    2.071
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    Herne
    ...dass es Schranktüren nur oben gibt, unten nur Auszüge mit richtig großen Griffen, in die ich die ganze Hand schieben kann, wenn die Finger nicht wollen, weißt Du sicherlich schon...
    ansonsten freue ich mich sehr, in einigen Schränken weiß ich schon nicht mehr, was hinten drin ist, bücken geht nicht gut und nur, wenn eine Hand stützt und nur mit einer Hand alles rausholen..... naja.
     
  5. Sigi

    Sigi Mitglied

    Registriert seit:
    27. Mai 2006
    Beiträge:
    550
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    bei Bielefeld
    .......und denk dran,häng die Hängeschränke nicht zu hoch,sonst kommst Du bald nicht mehr dran ;-). Jedenfalls habe ich das Problem,obwohl ich vor 10 Jahren noch ganz oben mit den Händen drankam,brauche ich inzwischen einen Hocker . Ich hab nur keine Ahnung,wie man das Problem auf die Dauer lösen kann,außer,man könnte die Hängeschränke an Gleitschienen befestigen und sie bei Bedarf rauf und runterfahren :vb_cool:(Da kommt mein altes Handwerkerherz zum Vorschein :))

    Viel Spaß beim Planen ,Bise :top:
     
  6. Nachtigall

    Nachtigall Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    3.886
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Bayern
    Ich hab mal was gesehen, da konnte man die Hängeschränke runterziehen (mechanisch -per Hand), wie man sie brauchte. Müsste sowas sein, was sich Sigi wünscht.
     
  7. Sigi

    Sigi Mitglied

    Registriert seit:
    27. Mai 2006
    Beiträge:
    550
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    bei Bielefeld
    Ja,genau. Das kann man dann bestimmt auch elektrisch machen.
    Nur,wenn ich weiter so schrumpfe,reichen mir bald die "normalen" Bodenschränke,da komm ich dann irgendwann noch mit der Leiter dran :D

    (ein bisschen Spass muss sein !)
    Liebe Grüße aus dem Regenland
    Sigi
     
  8. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    eine bekannte von mir hat sich jetzt Küchen
    Oberschränke gekauft, die kann man elektrisch bis auf die arbeitsplatte fahren.

    ich habe neulich schränke gesehen, die hat
    man aufgemacht, da kamen die RegalBretter
    rausgefahren.

    meine bekannte hat einen Zuschuss von
    der kasse bekommen. den bekommt man
    aber nur, wenn man nicht schon einen
    Zuschuss zum Bad bekommen hat.

    ansonsten backOfen, spüli hoch. und
    unten Schubladen.
     
  9. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    seit wann besteht denn diese regelung?
    entweder für bad oder für küche einen zuschuss von der pflegekasse?
    frau Puffel sind sie da ganz sicher?
    gruss
     
  10. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    es gibt einen Zuschuss von ca 2.500 Euro
    für wohnumfeld verbessernde Maßnahmen.
    oder wie das heißt.

    ich gebe dir nun ein Beispiel.

    wir bauen grad ein haus behindertengerecht
    um.

    breite Türen. Bad. und neue EinbauKüche.
    wir bekommen insgesamt ca 2.500 Zuschuss.
    die nehmen wir zb fürs Bad.

    meine bekannte hat vor 2 Jahren sich das
    Bad umbauen lassen. privat. und hat auf
    den Zuschuss verzichtet. nun bekommt sie
    ihn für die Küche. wenn sie ihn vor 2
    Jahren fürs Bad genommen hätte, hätte
    sie ihn jetzt für die Küche nicht bekommen. so
    wurde ihr gesagt.

    aber bise. ruf doch mal bei deiner pflegekasse
    an und frage nach.
     
  11. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    frau Puffel, das versuche ich seit einer stunde; dauernd besetzt.

    doch wer hat weitere ideen, vorschläge. was für ihn sehr wichtig ist.

    die hängeschränke können per handkurbel und/oder elektrisch hoch/runtergefahren werden. sie haben aufprallschutz.
    allerdings ist die belastungsgrenze nicht so hoch wie bei den standard hochschränken.

    gruss
     
  12. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    habe gerade die kasse erreicht.
    auskunft: es gibt KEINEN ZUSCHUSS für die KÜCHE.
    bisher habe ich das immer anders gehört.
    begründung: küche gehört nicht in den bereich pflegerische massnahmen.

    habt ihr hier evt. andere infos?

    gruss
     
  13. Tortola

    Tortola Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2007
    Beiträge:
    1.135
    Zustimmungen:
    0
    an bise und andere

    Hallo!

    Bei uns (mein Mann hat Pflegestufe 2) geht es um einen Durch-bzw. Umbruch
    vom Schlafzimmer ins Bad. Um ins Bad zu gelangen, haben wir lange Wege, weil wir ein altes Haus haben.
    Heute war ein Mann von der Pflegeversicherung (AOK) bei uns. Die Kosten, wenn wir das mal machen lassen würden, werden übernommen, bis ca. 2500 Euro.

    Das ist schon mal sehr beruhigend für uns. Noch kommen wir aber auch so zurecht.

    War das jetzt am Thema vorbei? Dann entschuldigt bitte.

    Ich wollte nur schreiben, daß man bei seiner jeweiligen Krankenkasse bestimmte
    Anträge stellen kann und daß viele Mitarbeiter sehr nett sind und einen auch
    unterstützen.

    Ich wünsche allen ein schönes und schmerzarmes Wochenende.

    Viele Grüße von Tortola
     
  14. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    ich kann nur sagen, dass meine
    bekannte einen Zuschuss für die
    Küche bekommen hat.
     
  15. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    @puffelchen,
    ich habe bei der kasse im frühjahr auch auf telef. anfrage die info erhalten, dass umbaumassnahmen für die küche bis 2.500 € übernommen würden.
    dann habe ich heute nochmals erfragen wollen, wie zu verfahren sei. da erfolgte die ablehnung.
    umbaumassnahmen fürs bad habe ich noch zu DMzeiten durchführen lassen und von der kasse einen zuschuss dazu erhalten.
    ich werde mich mal eingehender danach hier erkundigen.

    ansonsten her mit weiterführenden ideen für die küche.

    gruss
     
  16. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    ich hab mal recherchiert. hier das ergebnis:

    barrierefrei bauen
    mit nullbarriere.de

    Eine Maßnahme zur Verbesserung des individuellen Wohnumfeldes des Pflegebedürftigen

    Küche
    Armaturen,
    rutschhemmender Bodenbelag,
    mit Rollstuhl unterfahrbare Kücheneinrichtung
    motorisch betriebene Absenkung von Küchenhängeschränken

    ich glaube, ich muss jetzt mal ein "ernstes wörtchen" mit meiner kasse reden.

    gruss
     
  17. kleine Eule

    kleine Eule Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2005
    Beiträge:
    935
    Zustimmungen:
    14
    Wie schon genannt ist mir auch ein hochgesetzter Backofen wichtig. Möglichst mit Teleskopschienen, damit man einfacher schwere Formen rein-und rausstellen kann.

    Mehrere schmale Apothekenauszüge, damit man mit einem Blick und einem Griff an die Vorräte kommt.

    Ein glatter Linoliumboden ist leichter zu wischen als ein Kachelboden mit seinen Fugen. Außerdem ist die Chance größer, dass Dinge heil bleiben, die einem aus der Hand fallen.

    Ich habe die Waschmaschine in der Küche, im Bad war kein Platz. Hier war mir ein Toplader wichtig, damit ich nicht in die Knie gehen muss, um die Wäsche herauszuholen. Außerdem kann ich so einfach den Wäschekorb auf einen der Küchenstühle stellen.

    Viele Grüße von der kleinen Eule
     
  18. saurier

    saurier Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    2.875
    Zustimmungen:
    55
    Ort:
    an einem fluss
    @ es gibt bei verschiedenen leistunbgserbringern zuschüsse.

    bis zu einer bestimmten höhe, teilw. nur aber nur bei "bedürftigkeit" oder aber auf einen
    begrenzten zeitraum , wie "innerhalb von zwei jahren..."

    -pflegekasse, für die, die eine pflegestufe haben
    -LaGeSoz..."persönliches budget"
    -KfW Bank
    -

    ....

    habe dazu mal eine ganze menge im i-net gelsen

    hier eingie links
    http://www.pflege.de/barrierefreies-bauen/informationen-barrierefreies-wohnen/finanzierung-und-foerderung

    http://nullbarriere.de/foerdermittel-umbau-neubau.htm

    http://www.aktion-mensch.de/inklusion/behinderung-und-teilhabe.php?et_cid=28&et_lid=86210

    http://www.baumarkt.de/nxs/249///baumarkt/schablone1/Checkliste-barrierefreie-Wohnungen

    http://www.baumarkt.de/nxs/239///baumarkt/schablone1/Checkliste-fuer-Badneubau-Badumbau-und-Badsanierung

    http://www.byak.de/media//Architektur/Barrierefreies_Bauen/Finanzielle__F__rderung.pdf ist eine tabellarische übersicht

    ...einfach mal gucken, in diesen links gehts auch noch weiter....

    je nach dem was man so sucht.

    sauri
     
    #18 27. Juni 2013
    Zuletzt bearbeitet: 6. Juli 2013
  19. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    ach so. Schubladen haben heute meist so
    einen automatischen zugehMechanismus.
    der ist zwar praktisch, weil die Schubladen
    sich das letzte Stück fast selber zuziehen.
    aber dafür gehen die Schubladen auch
    etwas schwerer auf,das erste Stück.

    man kann diesen mechanismus aber vom Werk her demontieren lassen bzw
    erst garnicht einbauen lassen. dann
    gehen die Schubladen ganz normal
    wie früher auf und zu. halt ganz einfach.
     
  20. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    @ puffelchen
    DANKE für den letzten hinweis.

    nach § 40 Abs. 4 SGB XI können die pflegekassen JE massnahme bis zu 2.500 € finanz. unterstützung leisten . von bedürftigkeit im einzelfall habe ich darin nix gefunden.

    dazu zählen auch wohnumfeldverbessernde massnahmen, die an sich mit pflege im weitesten sinne absolut nix zu tun haben aber wichtig sind zum erhalt der lebensführung.


    ich werde mich daher heute mal unter diesen gesichtspunkten bei der pflegekasse informieren.
    runterfahrbare oberschränke benötige ich jetzt.

    gruss