1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wg. Weihnachten:Metextag vorverlegen???

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von hummel66, 12. Dezember 2005.

  1. hummel66

    hummel66 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. September 2005
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    kann mir vielleicht jemand Auskunft geben ob es ein Problem ist den Tag an dem ich metex einnehme um 4 Tage vorzuverlegen. Îch würde dann am Sonntag und am Donnerstag die gleiche Dosis nehmen , oder ist das zu viel?
    Ich möchte ja schließlich auch mal gut essen und am Tag darauf muss ich noch weit Autofahren,das mache ich beides nicht gerne , wenn ich die Medikamente nehme.
    Danke
    Hummel
     
  2. Lecram

    Lecram Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Ehrlich gesagt würde ich dir davon abraten, da die (toxische) Wirkung von Mtx somit überproportional stark gesteigert wird. Deswegen steht auch immer extra dick auf der Verpackung: Einmal wöchentlich.
    Sprich mit einem Arzt darüber, vielleicht kannst du eine Woche mal ganz aussetzen.

    Viele grüße
    Marcel
     
  3. devlin

    devlin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. September 2004
    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    0
    Eine Woche "ohne" sollte bei einem langwirksamen Basismedikament keinerlei Probleme geben. Da wir hier aber keine Ärzte sind, würde ich denselben zumindest anrufen ;)
     
  4. Resignation2

    Resignation2 Guest

    Ich bin mal ganz faul und poste die FAQ für Methtrexat (Larantel) hier herein:

    Wenn Donnerstag Feiertag ist und Freitag ist der Arzt nicht da, kann die Lantarel-Spritze dann statt Donnerstag am Montag gegeben werden?

    rheuma-online » Medikamente » Methotrexat (Lantarel) » Wenn Donnerstag Feiertag ist und Freitag ist der Arzt nicht da, kann die Lantarel-Spritze dann statt Donnerstag am Montag gegeben werden?
    Die Frage geht in dieselbe Richtung wie die vorhergehende Frage. In einer solchen speziellen Situation ist es möglich, die Lantarel-Spritze einmal von Donnerstag auf Montag zu verschieben. Wenn man mittelfristig wieder auf Donnerstag als "Lantarel-Tag" hinaus will, muß man die Spritze in der Folge jeweils von Woche zu Woche um einen Tag nach hinten hinausschieben, bis man wieder bei Donnerstag angekommen ist.


    Na denn, schönes MTX-freies Fest
     
  5. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    resignation, ich finde, es ist etwas ganz anderes,

    mtx 4 tage vorzuverlegen, als den einnahmetag hinaus
    zuschieben. ich würde davon abraten, gleich 4 tage
    vorzuverlegen, hummel, ich denke, es ist aber kein problem
    aus wichtigen gründen den einnahmetag hinauszuschieben.
    ob du das als einen wichtigen grund benennst, musst du selber entscheiden. bei einer heftigen erkältung kannst du das mtx
    ja auch eine woche aussetzen. ansonsten ist immer der richtige rat,
    frag deinen arzt!

    lieben gruss marie
     
  6. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo marie,

    im beitrag von doc L. wird beschrieben, das MTX von donnerstag auf den darauf folgenden montag zu verschieben ;) .
    habe das selber schon ein paarmal praktiziert, -ist kein problem.
     
  7. Mareen

    Mareen Guest

    Hallo Hummel,
    auf gar keinen Fall sollte man die MTX-Einnahme vorverlegen, da es so zu einer Dosiserhöhung kommt. Du kannst versuchen den Tag nach hinten zu schieben. Oder du setzt eine Woche eben mal aus. Das sollte man aber nicht zu oft machen. Bei Infekten lässt man das MTX ja auch weg. Ich nehme mir am MTX-Folgetag auch nie etwas vor. Manchmal geht es mir gut, aber oft ist mir ziemlich schlecht. Leider vertrage ich den Ananassaft nicht sehr gut, der hilft dagegen. Ich bin am Montag zum Essen eingeladen. Da Sonntag mein MTX Tag ist, lasse ich das Medikament einfach aus. Bisher hat mir so etwas nicht geschadet.
     
  8. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.412
    Zustimmungen:
    234
    Ort:
    Köln
    hi,
    ich würde eher dazu neigen mal eine woche das mtx auszulassen. das macht keinerlei probleme. aber im abstand von je 4 tagen mtx zu nehmen ist nicht so gut.

    gruss kuki
     
  9. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    hi lilly,

    ich weiss :p so hab ich das auch verstanden. kam das
    nicht so rüber? :confused: deshalb mein hinweis, dass das verschieben um einige tage in die zukunft zu machen ist, aber die "einnahmezeit" zu verkürzen
    um 4 tage problematisch ist.:)
    liebe hummel, ich wünsche dir guten appetit und eine gute fahrt! [​IMG]

    grüsschen marie
     
  10. juchu

    juchu Mitglied

    Registriert seit:
    13. Dezember 2005
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Ich würde auch einfach das MTX für eine Woche auslassen. Mir wurde von meiner Ärztin auch immer empfohlen, dass wenn ich z.B. eine schwere Grippe hatte, es einfach auszusetzen, sodass sich das Immunsystem ein wenig besser erholen kann. Deshalb dürfte es wohl kein Problem sein.
     
  11. hummel66

    hummel66 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. September 2005
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Danke

    Hallo , danke für eure Antworten.
    Den Arzt wegen solcher Kleinigkeiten zu fragen?? Ich glaube die haben genug zu tun. Ich tendiere dazu den Tag jede Woche um einen Tag zu verschieben,dann komme ich bei Dienstag an und damit komme ich gut klar.Es geht mir in erster Linie darum daß ich am folgenden Tag nicht gerne Auto fahre.
    Danke nochmal
    Hummel