1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wetterwechsel = Schmerzen?

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von hitti, 7. Mai 2012.

  1. hitti

    hitti Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. Januar 2012
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute!

    Heute hab ich mal wieder eine Frage an alle: Seit 2 - 3 Wochen spielt mein Schmerzpegel Jo-Jo (habe RA) und ich kann die Ursache dafür nicht finden. Allerdings bilde ich mir ein, dass Wetterwechsel dabei eine Rolle spielen. Letzte Woche hatten wir hier ein heftiges Gewiter. Vorher konnte ich mich kaum rühren und nachdem es vorbei war, ging es mir plötzlich besser. Heute war es z. B. so, dass wir morgens schlechtes Wetter hatten und mein Schmerzpegel war unten. Je besser das Wetter wurde, desto höher wurde mein Schmerzpegel. Kann das wirklich immer am Wetterwechsel liegen oder bilde ich mir das nur ein? Hat jemand von Euch ähnliche Erfahrungen?
    Gruß
    Hitti
     
  2. Adolina

    Adolina Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2006
    Beiträge:
    744
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    Erlenbach/ Main
    Hallo Hitti,:)

    mir geht es auch so. Ich habe bei jedem Wetterwechsel Probleme. Am schlimmsten ist es wenn es von kalt auf warm umschlägt. Manchmal fühlt es sich auch so an, als hätte ich einen Schub.

    Lg. Adolina:)
     
  3. Lun

    Lun Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Februar 2012
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Wetterwechsel

    Hallo hitti und Adolina

    Mir geht es ähnlich beim Wetterwechsel. Mir tut oft Kälte nicht gut,aber auch Regen. Der Schmerzpegel steigt dann an.LEIDER.:(Besser geht es mir bei wärmeren Wetter und gleich bleibent.:).


    Lg Lun:)
     
  4. Feeline

    Feeline Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. November 2010
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederlande + Ruhrgebiet
    Hallo zusammen,

    ich kann mich nur anschließen :(

    Ich habe cp + Fibro und merke die Wetterwechsel auch.
    Besonders den Übergang in ein "Tief".
    Feuchte, egal ob Nebel oder Nieselregen....

    Oft merke ich es vorher. Abends oder in der Nacht geht es mir schlecht und am Morgen sehe ich dann das Wetter - und weiß warum :(

    LG
     
  5. ickeey

    ickeey Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2012
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Koblenz
    ich kann mich auch nur anschließen. Meine Frau sagt dann immer zu mir, na Wetterfrosch, wirds etwa schon wieder schlechter ................................ das Wetter ;)
     
  6. iburger

    iburger Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. März 2012
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Burgdorf/Hannover
    Hallo zusammen,

    Feucht und kalt bringt auch mir üble Schmerzen. Eine Bekannte ist nach Teneriffa ausgewandert (sehr trocken und warm), sie braucht jetzt keine Medis mehr für ihre RA.

    Liebe Grüße und uns allen viel trockenes und warmes Wetter, Ina
     
  7. ickeey

    ickeey Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2012
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Koblenz
    Gute Idee, dann weiß ich ja wonach ich ausschau halten muss. ;)
    Habe ich schon von so einigen gehört, die ausgewandert sind in warme, trockene Ecken.
     
  8. stefanie04

    stefanie04 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. September 2011
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    wetterschmerzen

    da kann ich meinen vorschreiberinnen nur anschließen. heute ist es besonders schlimm.
    selbst arcoxia wirkt nicht.
    heute abend ist meine wochenration mtx fällig. mal sehen, wie die nacht wird.

    gestern gefroren heute weiß man nicht, was man ausziehen soll........ das geht gar nicht.

    ich sehne meine kur herbei.

    gruß
    stefanie
     
  9. inged

    inged Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2010
    Beiträge:
    535
    Zustimmungen:
    0
    hallo zusammen,
    ich kann mich ebenfalls den Aussagen anschließen. Bei Arthrose, Arthritis und Fibro machen wir diese Wetterumschwünge ziemlich zu schaffen. Kalt und feucht ist der Freund der Schmerzen, scheint mir. Hoffen wir jetzt mal auf einen schönen warmen Sommer, damit es vielen viel besser geht.
     
  10. hitti

    hitti Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. Januar 2012
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Wetterwechsel = Schmerzen

    Vielen Dank Euch allen! Ich bin sehr erleichtert, dass es Euch auch so geht. Ich hab schon gedacht, ich bin irre.
    Ich wünsche Euch allen stabiles, ruhiges Sommerwetter.
    Hitti
     
  11. MorbusBechterew

    MorbusBechterew Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    8. Februar 2012
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    ja genau.. wenn ich in die türkei gehe dann bin ich auch schmerzfrei.. ab und zu zwickt da und dort mal was aber so könnt ich echt gut leben..
    vielleicht liegts auch an der sonne..
     
  12. Claudia1965

    Claudia1965 Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2011
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Meerbusch
    Ja ich schliesse mich an...im Sommer wenn es warm und trocken ist hab ich deutlich weniger Probleme...leider fehlt das Geld zum auswandern, sonst wäre ich morgen weg :(
     
  13. plattfuss

    plattfuss Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2011
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Zitat aus der Wikipedia:

    "Um 1892 zeigen sich bei Renoir die ersten Anzeichen von Rheumatoider Arthritis. Damals wurde fälschlicherweise Gicht diagnostiziert. Er merkt durch mehrere Kuraufenthalte, dass es ihm im milden Mittelmeerklima besser geht und zieht 1907 endgültig nach "Les Collettes", einem Landhaus mit großem Garten in Cagnes-sur-Mer bei Nizza. Heute befindet sich dort ihm zu Ehren ein Museum."

    Die Sahara wäre auch eine Alternative ;-)
     
  14. Arthur-Kabriel

    Arthur-Kabriel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Oktober 2014
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Rheumatische Schmerzen bis zu 48 Stunden vor Wetterwechsel auf nass-kaltes Wetter

    Hallo,

    mir geht es mit den rheumatischen Wetterwechselschmerzen leider nicht anders.

    Diese treten bei mir bis zu 48 Stunden vor einem Wetterwechsel auf nass-kaltes Wetter auf.

    Wird es dagegen nur kalt und sonnig, habe ich diese Schmerzen nicht!

    Ich nehme täglich 35-50 mg Oxycodon, 1-1,5 g Naproxen und 200 mg Lyrica ein.

    Die Rheumaspritze Enbrel musste ich leider absetzenm, da ich dadurch ständig erkältet war.

    PS: ich bin männlich, Jahrgang 1968
     
  15. Sinela

    Sinela Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. März 2006
    Beiträge:
    1.849
    Zustimmungen:
    71
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo!

    Ich bin als Wetterprophet total ungeeignet, weil meine Krankheit (RA) auf keinerlei Wettereinflüsse reagiert. Egal ob es warm und trocken oder nasskalt ist, die Beschwerden sind mehr oder weniger immer gleich.

    LG; Inge
     
  16. Silberpfeil

    Silberpfeil Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2009
    Beiträge:
    3.444
    Zustimmungen:
    84
    Ort:
    Norddeutschland
    ich muss sagen, z.Zt. ist es mit diesen Beschwerden sehr schlimm.


    Selbst Ärzte reden davon, dass sie viele Patienten haben mit Beschwerden, die auf Wetterfühligkeit basieren.