1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wetterumschwünge!!!???

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Colle-shg, 9. Mai 2007.

  1. Colle-shg

    Colle-shg Ratsuchende...

    Registriert seit:
    24. März 2007
    Beiträge:
    302
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo zusammen,

    ich wollte mal fragen, obs Euch auch so schlecht geht, wenn das Wetter umschlägt?
    Ich merke ca. 2-3 Tage vorher, dass das Wetter schlechter wird ( wenns besser wird, ist es nicht ganz so schlimm, geht eig. sogar ).

    Erst tun meine Hände unglaublich weh, dann krieg ich regelmäßig Kopfschmerzen und am Schluß ist wieder mal der Brustkorb ( Brustbein, etc ) dran. Dazu kommt dann das Gefühl, dass ich nicht genug einatmen kann und die berühmeten Panikattacken ( oder einfach die Angst davor, dass da ja doch noch was anderes sein könnte ).
    Eigentlich lerne ich gerade mit dieser Krankheit (Spondarthritits u. Kollagenose ) umzugehen, aber an solchen Tagen dreh ich völlig am Rad. Ich bin einfach total durch den Wind und alles tut mir weh. Da müssen dann z.T. 3 - 4 Ibus her, bevor ich einigermaßen zur Ruhe komme...

    Frage mich manchmal echt, ob das normal ist...

    Heute habe ich direkt n Termin beim Gyn gemacht, damit der mir bestätigt, dass die Brust i. O. ist und demnächst werde ich sicherheitshalber die Lunge auch noch röntgen lassen... ( gab zwar ne Lufu, aber irgendwie reicht mir das nicht )... vielleicht bleiben dann wenigstens die Panikattacken aus!!

    Geht Euch das auch so? Und - was tut Ihr dagegen??

    Lg, Colle
     
  2. jupiter

    jupiter Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Oktober 2006
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Colle,
    mir gehts genauso wie dir, alles tut weh.

    Dieses Stechen im Brustbereich kann einen schon ganz schön wahnsinnig machen. Ich weiß auch wirklich nicht was ich dagegen tun soll. Ich habe auch alle Untersuchungen mehrfach hinter mir, Medis schlagen in dem Bereich nicht gut an, muß dann auch immer mehr nehmen, am Ende hilfts dann aber doch nicht.
    Ich lege mir immer eine Nackenrolle unter den Rücken, wenn das nicht hilft noch ein Kissen dazu, für kurze Zeit ist es dann etwas besser.

    Bestimmt wirds bald wieder besser mit dem Wetter, der Sommer fängt ja erst an.

    Alles Gute wünscht dir Jupiter
     
  3. Colle-shg

    Colle-shg Ratsuchende...

    Registriert seit:
    24. März 2007
    Beiträge:
    302
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo Jupiter,

    das mit dem Sommer bleibt zu hoffen... allerdings hab ich gestern erst zu meiner Kollegin gesagt, dass ich im Winter dann gerne in den Winterschlaf gehen würde. Ich kann mir nicht vorstellen, diese Schmerzen und damit verbundenen Ängste den ganzen Winter über auszuhalten....
    Auf den Sommer freue ich mich... der soll ja recht warm werden laut Aussage der Meteorologen. Für mich geradezu ideal.
    Allerdings kann ich auf einen stetigen Wechsel von Hochs und Tiefs gut verzichten....
    Übrigens, bei den Schmerzen am Brustbein hab ich eine ganz komische Haltung, die ganz gut hilft, allerdings mag der Rest meines Körpers das nicht so sehr: Ich beuge mich vornüber und lasse meine Arme einfach baumeln... leider streiken dann aber irgendwann meine Beine und mein Rücken... fürs Brustbein ist es allerdings sehr entlastend.
    Nur leider kann man das halt nicht den ganzen Tag machen..... :-(
    Heut ist wieder so ein Tag... ich sehs schon kommen...

    LG, Colle
     
  4. karine

    karine Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2004
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz-Nähe Zürich
    hallo zusammen

    also wenn ich dieses stechen in der brust habe habe ich immer starke schmerzen allgemein.
    ich habe herausgefunden, dass dieses stechen dann oft damit zusammenhängt, dass ich mich wegen der schmerzen verkrampfe! (ist aber bei meiner krankheit nur ein teil denn mein brustbein ist oben auch entzündet).
    zum stechen kommt dann oft, dass ich das gefühl habe nur schwer luft zu bekommen.
    am besten ist jeweils wenn ich ganz bewusst versuche zu entspannen und sehr regelmässig zu atmen. nicht zu tief aber auch nicht flach!

    hoffe das hilft auch bei euch!

    grüessli
    karine
     
  5. Bademantel

    Bademantel Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    5. Mai 2007
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Vor ca 4 Jahren hatte ich mal Schmerzen im Brustkorb, so ganz was Diffuses, als wenn zwischendurch Stricknadeln kreuz und quer im Brustkorb sind. Dann kamen noch Herzrhythmusstörungen hinzu und ich ging zum Internisten, EKG machen. Es war deutlich zu sehen, dass mein Herzschlag aus dem Takt geraten war.
    Der Internist schickte mich trotzdem zu einem Akupunkteur, weil er meinte, durch meine rheumatisch bedingten Fehlhaltungen und so weiter könnte es gut sein, dass ein Nerv im Brustkorb eingeklemmt ist. Er hatte recht, 3 Sitzungen brauchte es, dann waren die wirklich beängstigenden Symptome verschwunden.
     
  6. Colle-shg

    Colle-shg Ratsuchende...

    Registriert seit:
    24. März 2007
    Beiträge:
    302
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    WAS??? So einfach??
    Ich glaub, darauf sollte ich meine HA auch mal ansprechen... wäre toll, wenn die Symptome verschwinden würden.

    Hab heute gerade die Gyn Untersuchung hinter mich gebracht.. wie zu erwarten ohne Befund... aber eigentlich bin ich ganz froh darüber!! :)

    Nun bleibt noch der Punkt mit der Lunge... wenn da nix ist.. dann find ich mich endlich damit ab, dass es wirklich rheumatische Beschwerden sind... und krieg vielleicht nicht mehr so oft Panikattacken!!!:( :)

    Lg, die Colle