Wetterfühlig? Ist Euer Körper auch so etwas wie ein Barometer?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Kölner, 3. Juni 2009.

?

Bist du wetterfühlig?

Diese Umfrage wurde geschlossen: 2. August 2009
  1. Mir machen Wetteränderungen nichts aus

    2 Stimme(n)
    4,5%
  2. Wenn das Wetter schön wird, verringern sich meine Schmerzen, Schwellungen, etc.

    15 Stimme(n)
    34,1%
  3. Wenn das Wetter schön wird, verstärken sich meine Probleme

    8 Stimme(n)
    18,2%
  4. Wenn das Wetter schlecht wird, verringern sich meine Schmerzen, Schwellungen, etc.

    3 Stimme(n)
    6,8%
  5. Wenn das Wetter schlecht wird, verstärken sich meine Probleme

    38 Stimme(n)
    86,4%
Eine Auswahl mehrerer Antworten ist erlaubt.
  1. jazzpaula

    jazzpaula Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    6. Juni 2009
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Mir geht's auch so mit dem Wetter. Gerade wenn es schlechter wird und feucht-kalt haut's mir echt die Füße unterm Körper weg. Bin dann fast zu nix mehr zu gebrauchen. :uhoh:
     
  2. honeymoon

    honeymoon Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    20. Juli 2008
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ihr Lieben,
    bei mir ist es wie bei ganz vielen anderen auch!! Feuchtes/nasses oder kaltes Wetter schadet meinem Körper ungemein.:(
    Heute war es wieder besonders schlimm. Beide SG sind geschwollen
    und ich kann damit schon den ganzen Tag nicht laufen. Selbst der Hundespaziergang, der mir sonst immer so gut tut, war eine absolute Qual.
    Na, bei Regen und kühlen 16° bleibt das ja auch irgendwie nicht aus!!!:sniff:

    Aber die gute Wetterfee hat ja baldige Besserung versprochen! Mal sehen, ob sie Recht behält!!

    In diesem Sinne wünsche ich Euch allen noch einen schönen Abend und hoffe, dass es uns allen bald besser geht!!:a_smil08:
     
  3. Greekfriend

    Greekfriend Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. November 2014
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ich spüre auch jeden Wetterwechsel - meistens 1-2 Tage vorher - vo allem, wenn Feuchtigkeit im Spiel ist. Am besten komme ich bei trockener Luft klar - da ist dann egal ob bei Kälte oder Hitze. Aber sobald Feuchtigkeit in´s Spiel kommt, macht sich dies negativ bemerkbar.
     
  4. norchen

    norchen Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    15. Januar 2011
    Beiträge:
    2.330
    Zustimmungen:
    395
    Ort:
    Thüringen
    super theama...
    also meine familie sagt...ICH SEI DIE BESTE WETTERVORHERSAGE EVER...
    phu ob das ein lob ist???
    auf jeden fall ist es bei mir wie vielen bei euch
    trocken und warm/heiß:top:
    trocken und kalt (egal wie kalt):top:
    beides aber mit feuchtigkeit verbunden:eek::(
     
  5. lumpi64

    lumpi64 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    15. März 2013
    Beiträge:
    743
    Zustimmungen:
    45
    Dem schließ ich mich mal vorbehaltlos an. Selbst wenn ich mich bewege, werde ich im feuchtkalten (Stallarbeit) immer steifer und unbeweglicher :(. Das deutete sich vor einem Jahr schon an und ist dieses Jahr wesentlich ausgeprägter.
     
  6. Sinela

    Sinela Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    25. März 2006
    Beiträge:
    6.077
    Zustimmungen:
    3.962
    Ort:
    Stuttgart
    Meiner RA ist das Wetter total egal. Als Wetterfrosch wäre ich eine Niete.:D
     
  7. Glühwürmchen

    Glühwürmchen Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    6. September 2012
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ba-Wü
    Davon kann ich ein Lied singen, gehen die Temperaturen runter gehen die Schmerzen hoch.

    Hurra, ich freu mich schon auf den Winter!!! - Ironiemodus aus
     
  8. zara23

    zara23 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    26. Januar 2015
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Wetterfühlig leider ja

    [​IMG]:cat2: erstmal

    ALSO

    ich hab seit einigen Jahren echt starke gesundheitliche Probleme
    das mit den Ärzten hab ich aber schon aufgegeben
    es wär jetzt zu lang
    das im Einzelnen zu erklären


    Gelenke Sehnen Muskeln tun weh
    wandernde Schmerzen und
    Abgeschlagenheit
    Schwäche
    Gefühltes Alter 97

    und
    wenn Regen oder Schnee aufzieht
    wie letztens erst

    kann ich garantieren das ich am tag zuvor
    rein garnichts schaffe
    und
    daß ich in der Nacht vor Schmerzen nicht schlafen kann

    ich schluck täglich
    eine Schmerzpille

    mal ass frei aus der Apotheke
    mal ibu 800 vom rheuma doc

    aber bei Wetterwechsel hilft das nicht
    ich bin momentan
    frustriert
    dass ich nichts mehr schaffe
    hab seit einigen Monaten
    keine Power mehr





    dabei bin ich eigentlich gern aktiv





    aber es geht nicht mehr



    Mal eine Frage
    wer kann etwas dazu sagen?



    [​IMG] Kann man Borreliose haben
    trotz negativem Testergebniss ???[​IMG]
    • Falls ja?
      DANN HAB ICH DAS SCHON SEHR LANGE
      WAS KANN MAN TUN?



    [​IMG]
     
  9. Butterflyandy

    Butterflyandy PMR seit 12/2013

    Registriert seit:
    28. Februar 2014
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    2
    Gestern war es bei mir genauso wie bei Zara23...richtig schlimm....wenn ich es auch mit Schmerzmitteln kaum in den Griff bekomme, bin ich aber so richtig frustriert..ich fühle mich dann wie mit einer unsichtbaren Kette ans Haus gefesselt..und NEIN, durch Bewegung wird es nicht besser, eher schlimmer.....der Spaziergang mit dem Hund war sehr anstrengend, der Rückweg qualvoll....froh wieder zu Hause zu sein...
    Auch ich bin ein Mensch, der sehr gern körperlich aktiv ist/war. In gesunden Zeiten kam es da schon mal vor, dass ich spontan beschlossen habe, z.B. noch am gleichen Tag zu streichen, was ich dann auch umgesetzt habe. Ich war ausgelastet und am Ende zufrieden. Heute (und bei Wetterlagen wie gestern besonders) brauche ich noch nicht mal zu überlegen, auf den Stufentritt zu steigen, um z.B. Geschirr nach oben wegzusortieren.
    Wetterfühligkeit war schon immer gegeben, früher ging es da mehr um Kopfschmerzen oder Schwindel, wenn sich das Wetter änderte...ach ja, und ich brauche im Moment auch jeden Tag ein Schmerzmittel...:(
     
  10. susie123

    susie123 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    20. März 2015
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Wetterfühligkeit

    Seitdem mir ein doc einen betablocker verschrieben hat, gings mit mir bergab. Ich wurde krass wetterfühlig, muß aus der sonne gehen und habe angst vor jedem wetterwechsel, dazu Nacken- und Museklschmerzen, Schuppenflechte und Depressionen. Vielen Dank Doc.

    heute war es wieder krass, früh am morgen gings noch, dann nach 1/2 Stunde Spaziergang eklige Rückenschmerzen, mußte mich auf einen Stock auf den Teppich lege und dann 1 Stunde mit Rotlicht und Heizdecke weiterbehandeln.

    Auch das Ergometertraining war heute wieder mal sehr anstrengend, als ob der ganze Körper verstopft ist. das war dann das Ende meines Tages.

    Ich bin jetzt auf der suche , wo ich am besten überwintern kann und die temperaturen im großen und ganzen gleichbleibend sind.

    Hat da jemand einen Tip für mich?
     
  11. roco

    roco Guest

    ich merke jeden wetterwechsel, egal ob zum guten oder zum schlechten wetter.

    am wohlsten fühle ich mich, wenn wochenlang das selbe wetter herrscht, egal ob sommer oder winder, warm oder kalt. aber wechselt das wetter, habe ich schon 2 tage vorher probleme.
    ganz schlimm sind aufziehende gewitter, da kann es mich schon auch mal lang hinschlagen mit zusätzlich zu schmerzen dann auch kreislaufproblemen.

    aber das ist alles psychosomatisch... wie auch meine hellhörigkeit, berührungsempfindlichkeit und reizüberflutung schon in (für andere) normalen situationen... das frustriert schon, wenn alles auf die psyche/einbildung geschoben wird... :o
     
  12. susie123

    susie123 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    20. März 2015
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    ich denke, bei mir ist auch viel psychosomatisch bedingt, wobei mir diese ERkenntnis nicht weiterhilft; letzte Nacht war wieder fürchterlich, konnte nicht schlafen, war unruhig, erst gegen 5 habe ich dann valeriana d6 genommen und konnte schlafen, um dann benommen um 9 aufzustehen.

    das ganze macht dann auch depressionen, was es noch verschlimmert.

    Ich hatte mal eine Freundin, lebenslustig, sportlich , die depressionen bekam, schnell eine diagnose wegbekam und nach langem kampf aufgegeben und sich mit55 umgebracht hat. Ich habe das alles hautnah miterlebt und fürchte mich daher auch vor depris, denn ich denke, depris machen umbauten im gehirn und es wird immer schlimmer , wenn nicht kompetente leute helfen.
     
  13. sasaka

    sasaka Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    15. Januar 2009
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    0
    Ich bin auch ein Barometer
    Seit gestern fing es an
    Meine rückenschmerzen würden stärker
    sogar jetzt auch auf der linken Seite wo ich eigentlich Beschwerdefrei war
    Und heute tut mir mein ganzer Körper weh
     
  14. susie123

    susie123 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    20. März 2015
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    wo wohnst Du? ich wohne in Berlin
    habe jetzt auch rücken- und nackenschmerzen und versuche mich abzulenken mit putzen:eek:
     
  15. susie123

    susie123 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    20. März 2015
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    keine ahnung , ob hier noch jemand ist, bin ziemlich neu im forum,
    habe mit putzen aufgehört, im stehen werden die schmerzen noch doller
    habe heute wieder eine dmps kapsel genommen, daher warte ich noch mit der schmerztablette ass und um 16.00 gibts dann ne halbe tavor
     
  16. susie123

    susie123 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    20. März 2015
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    hallo alexis, vielen Dank.
    bist Du in spanien wegen des rheumas?
     
  17. sasaka

    sasaka Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    15. Januar 2009
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    0
    Liebe grüße aus Bernburg
    Hab auch versucht zu putzen, nur das nötige denn so gut ging es nicht
    Mittag hat mich dann die Müdigkeit und Erschöpfung übermannt und hab mich auf die Couch gelegt
    Nun brauche ich einen tritt in den Hintern um wieder hoch zu kommen
     
  18. susie123

    susie123 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    20. März 2015
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Gruß zurück an sasaka in Bernburg!
    bin froh, daß der tag fast rum ist, die muskelage am nacken und hals zieht sich zusammen trotz wärme, massage ua. Ich liege dann auf dem bett und denke, entweder ich wache wieder auf oder das wars .bislang bin ich immer wieder aufgewacht..erstaunlich. jetzt trinke ich ingwer tee bzw. wasser, soll ja helfen; später zur nacht gibts dann valeriana dil d6.dienstag habe ich wiedr einen akupunkturtermin, bis dahin muß ich durchhalten.

    lg susie123
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden