1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Werte sind da und ich nicht schlauer als vorher

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von angelahashi, 4. Juli 2013.

  1. angelahashi

    angelahashi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juli 2013
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo Ihr Lieben,

    hier meine Werte. Leider fehlt der Befund zur Sonografie der Schilddrüse, auch die Werte zu Eisen, B12 usw. wurden nicht gemacht- nicht nötig laut NUK.:mad:
    Ich bin genauso schlau wie vorher und kann anscheinend wirklich nur auf den termin beim Rheumatolgen Ende September warten . Bis dahin werde ich mir meine Informationen hier holen und versuchen, mich nicht nicht tot zu ärgern.:vb_mad::vb_mad::vb_mad:mein Puls ist schon wieder bei 121.


    Zur Erklärung . links neben der Bezeichnung steht der IST Wert und dann kommt ( mit Glück) ein Referenzwert. Die BE erfolgte nüchtern ohne L-Tyhroxin.



    TSH 0,98 µU/ml Ref. 0,4 - 3
    ft3 5,5 + pg/ml Ref. 1,8 - 4,2 154,17 %
    ft4 1,0 ng/ml Ref. 0,8 - 1,9 18,18 %
    TPO 60 + U/ml Ref. 0 - 35
    TRAK 0 4 U/ml Ref. 0 - 1,5
    HTG 0,2 - Ref. 1,6 - 59
    Rheumafaktor neg. <14 Ref. 0 - 10
    Cortisol 14 ug/dl Ref. 5 - 25
    Calcitonin <2 pg/ml Ref. 0 - 11,5
    CEA 0,7 Ref. 0 -5
    CRP_ST <5,0 g/l Ref. 0 - 5
    DHEAS 113 ug/dl Ref. 35 - 430
    Oestradiol 168,0 Ref. 0 - 0 ?
    FSH 22,0 Ref. 0 - 0 ?
    LH 21,1 U/l Ref. 0 - 0 ?
    Prolaktin 15,0 pg/ml Ref. 2,5 - 17
    SHBG nmol/L 27+ Ref. 18 - 111 ?
    Testosteron 27+ Ref. 0 - 80 ?

    genau so stehts auf meinem Bericht. Nur ohne die Prozentangaben...


    Liebe Grüße

    Angela
     
  2. Nachtigall

    Nachtigall Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    3.886
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Bayern
    Hallo Angela,
    ich schieb deinen Thread mal wieder hoch, vielleicht wurde er übersehen. Hättest deshalb aber keinen extra Thread eröffnen müssen, ist besser, wenn man sowas am ersten hintendranhängt, damit es nicht unübersichtlich wird.
    Zu den Werten kann ich dir nichts sagen, aber wenn Arztberichte fehlen, kannst du sie anfordern, musste ich auch schon öfters machen.
    Und was das Totärgern betrifft, was macht dir Ärger? Ist es das wert, dich zu ärgern und deinen Puls hinaufzutreiben? Ich würde sagen, entspann dich und lenk dich ab bis zum neuen Termin, kannst eh nichts machen, und mit dem Ärger macht man sich das Leben nur unnötig schwerer. :vb_cool:
     
  3. angelahashi

    angelahashi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juli 2013
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    ein wenig Arztbericht dazu und eine Frage zum abnehmen

    Hallo Nachtigall...

    danke für deine Antwort. Nächstes Mal werde ich deinen Rat beherzigen und keinen neuen Thread dafür aufmachen-ich dachte nur bei " ich bin neu" stellt man sich nur vor und stellt eine allgemeine Frage:o


    Nun zum Arztbericht...außer den Werten oben hat sie noch folgendes geschrieben:

    atropisch verlaufende Immunthyreodititis
    unter Behandlung mit L-Thyroxin eurothyreodte Stoffwechsellage
    V.A. chronische Polyarthritis


    Schilddrüsensonografie: rechts 2,7 ml
    links 1,4 ml
    Das Parenchym ist fleckig-inhomogen und echoarm.
    Das Gesamtvolumen beträgt 4,1 ml.Im Dezember waren es noch 4,5 ml.
    Wir empfehlen eine ergänzende rheumatologische Abklärung.

    ich soll die Medis so weiternehmen.

    das mit dem " totägern" ist auch völlig falsch, ich weiß. es treibt meinen Blutdruck unnötig hoch ( den kriege ich auch nicht in den Griff)...

    jetzt muß ich erstmal 11 Wochen warten bis ich den termin beim Rheumatologen habe, hoffe das ich bis dahin nicht steif bin. Seit gestern habe ich auch ein Knöchelödem am rechten Fuß, bisher wars seit Wochen nur links. War damit beim Arzt vor einem Monat, mit röntgen- er sagte ich sollte nicht mehr Nordic walken, das wäre nicht gut.:D...Witzbold.

    Außerdem sind heute meine Handgelenke dick, ich habe das gefühl es schreitet schnell voran.:eek:...vor einem halben Jahr hat es mit ab und zu knacken in den Gelenken angefangen und jetzt wirds jeden Tag schlimmer....überlege sogar schon ob ich überhaupt noch den Job wechseln soll, was mache ich wenn ich in 2 Jahren richtig krank bin ??...ätzend..ich habe total Panik. Ich habe ja eh Schmerzen in der Hand rechts ( Daumensattelgelenk ) aber es ist ja auch auch alles unbehandelt weil ich keinen anständigen Arzt finde.

    So, genug gejammert, ich warte jetzt noch bis Oktober und habe dann hoffentlich eine Diagnose, respektive einen Plan was ich tun kann.



    Noch eine Frage zum Gewicht:

    Hashis sollen wenig Kohlenhydrate essen, dafür viel Eiweiß.
    Bei Rheuma soll ich mehr KH essen und weniger Fleisch., Käse, Milchprodukte.

    was esse ich denn jetzt am besten um nicht noch mehr zuzunehmen???...besser noch, ich möchte so gerne 10 kg abnehmen-dann wiege ich 70 kg bei 1,60 Größe, das ist immer noch zuviel aber wäre ok...wie macht ihr das ? Was ist euch wichtiger-die bessere Ernährung bei Hashi oder die bei Rheuma?

    Wer hat Hashi, Rheuma und Übergewicht und wie nimmtst du dabei ab?


    Liebe Grüße

    Angela

    Liebe Grüße

    Angela
     
  4. Nachtigall

    Nachtigall Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    3.886
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Bayern
  5. angelahashi

    angelahashi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juli 2013
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    danke Nachtigall..:)
     
  6. mimi67

    mimi67 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.397
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Es gibt einige fettarme Käsearten mit viel Eiweiß, nämlich Harzer Käse und körnigen Frischkäse. Ich weiß, das ist nicht jedermanns Sache, aber wenn es einem schmeckt, ist es prima, denn es sind wenig Kalorien, die lange satt machen. Außerdem könntest du auch in Maßen Hülsenfrüchte verarbeiten, die zwar auch nicht wenige KH enthalten, aber eben wenigstens die guten und auch noch viele andere gute Sachen wie z.b. Eisen und die B-Vitamine. Auch Magerquark und Naturjoghurt kannst du bedenkenlos essen.
    Ich habe wie viele andere hier auch die Doppelung Rheuma und Schilddrüsenstörung und musste mir, nachdem ich mit dem rauchen aufgehört hatte, auch eine Ernährungsumstellung weg von KH erarbeiten.