1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Werdet Ihr von Eurem Arzt untersucht?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Tierfreundin, 11. Mai 2009.

  1. Tierfreundin

    Tierfreundin Dosine

    Registriert seit:
    13. Januar 2008
    Beiträge:
    451
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Münsterland
    Hallo,

    ich stelle o.g. Frage, da mir aufgefallen ist, dass mein Rheumatologe mich nie untersucht.

    Er sitzt hinter seinem Schreibtisch und schreibt Überweisungen und/oder wertet Blutergebnisse aus....

    Darüberhinaus soll ich Fotos von veränderten Körperstellen machen, die ich ihm dann auch entweder mitbringe oder maile.
    Das war es dann aber auch. Er schaut sich nichts an... ich habe in der Ellenbeuge seit längerem einen Knubbel, er schaut ihn sich nicht an..

    Ist das normal?? Das kann doch nicht sein, oder?

    Liegt es daran, dass die Ärzte immer weniger Geld für ihre Patienten erhalten oder immer weniger Zeit haben?

    Ich kann es mir nicht erklären... Mich verwundert das sehr, da der Doc mir empfohlen wurde, er einen guten Ruf hat... Aber irgendwie kann das doch nicht ok sein...

    Noch weiß ich auch nicht, was mir genau fehlt...lt. Arzt ist es auf jeden Fall eine Autoimmunerkrankung, da mein Ana-Titer erhöht ist.
    Mehr weiß ich nicht... mein Hinweis auf meinen chronischen Sinuskartarrh und meine ständig blutende Nasenschleimhaut wurde nicht weiter verfolgt.

    Nun bekomme ich wieder Cortison und muss alle 8 Wochen zur Blutuntersuchung...

    Was meint Ihr?
     
  2. Maus634

    Maus634 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. Juli 2007
    Beiträge:
    565
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Anja,

    das ist bei mir unterschiedlich. Wenn sich von der einen Infusion zur anderen nicht viel getan hat, werde ich nicht jedesmal gründlich untersucht. Die Hände, Füße und Handgelenke schaut sich mein Doc aber doch jedesmal an.

    Bilder von Schwellungen o.ä. nehme ich auch mit. Die sieht er sich auch an. Wenn wieder mal was an der Hüfte ist und ich ihm das berichte, macht er Ultraschall und Untersuchungen. Also irgendwas macht er immer. :)

    Hast du ihn mal angesprochen, warum er dich nicht körperlich untersucht?
     
  3. uli

    uli Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    820
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Hallo Anja,

    ich an deiner Stelle würde meinen Arzt fragen, ob er Mitglied im DGRh ist. Dort wurde eine Leitlinie erarbeitet

    „DGRh-Leitlinie: Management der frühen rheumatoiden Arthritis“

    Nach dieser Leitlinie ist alle drei Monate der Gelenkstatus zu erheben. Dies ist nur möglich, wenn die Gelenke untersucht werden. Außer du sagst dem Arzt, welche Gelenke schmerzen und geschwollen sind und er dokumentiert dies.

    Wenn er keinen Gelenkstatus erhebt, würde ich ihn fragen, warum er sich nicht an seine eigenen Leitlinien hält. Dies fruchtet eigentlich immer.

    Ein Problem bei dir ist nur, dass du noch gar keine Diagnose hast. Sobald diese feststeht, sieh dir die entsprechenden Leitlinien an und frage dann nach.

    Meine Rheumatologin hat alle drei Monate alle Gelenke untersucht, auch wenn ich keine Beschwerden hatte. Ich habe cP.

    Uli
     
  4. Tierfreundin

    Tierfreundin Dosine

    Registriert seit:
    13. Januar 2008
    Beiträge:
    451
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Münsterland
    Hallo

    Danke für Eure Antworten. :top:

    Es bestätigt mich, dass irgendwas nicht ok ist. Vielleicht bin ich ihm nicht krank genug :rolleyes: ...

    Ich werde mir wohl einen neuen Arzt suchen, auch, weil dieser recht weit weg ist. Das macht mich dann noch unzufriedener, wenn ich fast eine Stunde fahre, um dann in 5 Minuten wieder aus der Behandlung bin..

    Lg
    Anja
     
  5. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.417
    Zustimmungen:
    240
    Ort:
    Köln
    Ich gehe alle viertel Jahr zur Kontrolle. Und dabei wird der Gelenkstatus der Hände und Füße erfaßt. Dazu Bewegungsmöglichkeiten der Schultergelenke und auch Knie. Labor lass ich mal beim Rheumatologen und mal zwischendurch beim Hausarzt machen, je wie ich Zeit habe. So sollte das eigentlich auch sein. Nur vom Gucken aus der Ferne kann man keine DIagnose stellen oder?

    Gruß Kuki
     
  6. manu1111

    manu1111 Wasserfrau

    Registriert seit:
    17. Januar 2009
    Beiträge:
    568
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ich wohne im Kreis Unna/NRW
    Meine Rheumatologin hat alle drei Monate alle Gelenke untersucht, auch wenn ich keine Beschwerden hatte. Ich habe cP.

    Uli[/quote]

    Hallo @Uli @ kukana,

    ihr habt wirklich Glück :a_smil08:. Ich bekomme nur einmal im Jahr einen Termin bei meinem Rheumatologen - und er schaut immer nur meine Hände an, nimmt Blut ab, erklärt mir wie aggressiv meine Erkarnkung ist - weil seropositiv - schreibt ein neues Rezept - und Tüss :confused:. Auch ich habe cP - seit 11 Jahren. :uhoh: Ist schon alles ein bisschen komisch....

    LG

    manu :top:
     
  7. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.417
    Zustimmungen:
    240
    Ort:
    Köln
    Vielleicht ist ja ein Teil der guten und am Patienten interessierten Ärzten in Köln? Auch mein Rheuma-Orthopäde, bei dem ich heute war, hat gründlich untersucht und möchte abschließend aber noch ein MRT sehen, bevor es zu einer OP kommt. Leider dauerts mit MRT Terminen auch in Köln lange.
     
  8. schrat

    schrat Mitglied

    Registriert seit:
    8. November 2006
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    0
    wer ist denn so gut in köln ?
    neugierige grüße - schrat
     
  9. etu

    etu Mitglied

    Registriert seit:
    22. Februar 2006
    Beiträge:
    910
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Also ich werde auch alle 3mon. untersucht sehr gründlich und wenn es nicht gut ist sogar mit zwischentermine.dasist schon seit einem jahr so
    sodas ich alle 6wochen beim doc bin.blut wird zur zeit alle 14tage abgezapft wird.
    ein mal jährlich hände und füße geröngt werden.
     
  10. MadCat

    MadCat Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2008
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    0
    Also bei mir ists so lala. Mein Rheumatologe nimmt sich zwar eigentlich Zeit, hört zu, hat bei mir auch bei der Erstanamnese vor einem dreiviertel Jahr die Gelenke abgetastet und die Sehenansätze geprüft. Das hat er dann bei einem Termin Anfang Februar nochmals gemacht. Aber ich vermisse bei ihm ein eingehen auf bestimmte Symptome und die Überprüfung bzw. den Ausschluß mittels dignostischer Maßnahmen. So habe ich die Überweisung ins MRT und Ganzkörper-Skelett-Szintigramm von meiner Hausärztin bekommen. An den Ergebnissen jetzt ist er aber interessiert ...

    Ich begebe mich deshalb demnächst zur Bestätigung seiner Diagnose und Ausschluß einer möglichen weiteren, die meine Hausärztin vermutet, die alle meine Symptome beachtet und auch die Familiengeschichte kennt, in eine Rheumaklinik hier in der Nähe.
     
  11. frag´besser´net

    frag´besser´net Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2009
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Tierfreundin,
    meine Rheumatologin hat mich sehr gründlich untersucht. Sie hat mir bei meiner ersten Untersuchung sogar einen Doppeltermin eingeräumt. Hat mich sehr positiv überrascht. Man kann sie selbst telefonisch bei Fragen und Unsicherheiten erreichen. Da habe ich echt Glück gehabt :top:
    Hoffentlich bleibt das auch so.
    Viel Glück bei der Suche

    Liebe Grüße
    Hanni
     
  12. Juliane

    Juliane Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    2.521
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Weserbergland
    Hallo Anja,
    bei meinen Besuchen wird zuerst ein Gespräch geführt
    und dann wird im Untersuchungszimmer eine Untersuchung gemacht und das weitere Vorgehen besprochen. LG von Elke.
     
  13. Tierfreundin

    Tierfreundin Dosine

    Registriert seit:
    13. Januar 2008
    Beiträge:
    451
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Münsterland
    Hallo..

    hmmm... vielleicht bin ich tatsächlich nicht krank genug... Bei mir sind kaum Gelenke geschwollen, nur mein linker Fußknöchel ist ständig dick, aber da sagt er nichts zu.
    Meine Beschwerden gehen eher in Richtung, Steifheit, Nasenbluten etc...

    Vor zwei Monaten wurde ich operiert, da ich auffällige Lymphknoten habe. Zum Glück kam dabei heraus, dass ich nur einen chronischen Sinuskatarrh sowie eine lipomatöse Athropie (was auch immer das ist... :uhoh:) habe.
    Da ich nun leider kein Gefühl mehr im OHr und Kieferbereich habe, meinte der Rheumadoc nur "das hätten Sie sich auch sparen können...das war völlig umsonst" :eek:

    Sehr witzig...als ob ich freiwillig gesagt hätte, dass ich eine OP haben möchte...

    Ich habe echt die Nase voll von Ärzten...tut mir leid für die, die es wirklich drauf haben... eigentlich müsste ich auch noch zum Hautarzt (da meine Wunde nicht heilt) und zum HNO (wg. Sinuskatarrh)... aber ich mag nimmer... *volltrotzigbin* :D;)