1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

wer weiss anworten

Dieses Thema im Forum "Arbeit und Allgemeines" wurde erstellt von chirley, 16. Februar 2005.

  1. chirley

    chirley Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Februar 2005
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    stuttgart/rot
    mein name ist chirleybin 49 jahre und lebe in stuttgart.mein krankheitsbild hat enorm zugenommen(arthrose osg,osteochondrose lw,spondilosebw,osteoporose,CBS,und zu guterletzt cP positiv.kann seit 1jahr meinen beruf (metzgerin)nicht mehr ausüben.bin seit märz04 krank.möchte meinen job nicht verlieren.möchte auch nicht ausgesteuert werden.kann ich einenantrag auf EU/BU stellen ohne die KK zuhintergehen.habe ich die möglichkeit befristet ca 1-2jahre auf rente zu gehenohne meinen job zu verlieren bin seit 15 j.in der firma. bitte meldet euch gruss chirley
     
  2. Uschi

    Uschi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.070
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    überall
    BU oder EU ?

    Hi, chirley

    willkommen bei uns im Forum der ROler.

    Also, mit 49 Jahren und solcher massiver Schmerzkrankheit sollte sich doch eher die Frage nach der vollen Rente wegen Erwerbsunfähigkeit stellen, oder ??

    Berunfsunfähigkeit ist sicherlich gegeben.

    Ich empfehle dir, einen Termin bei der LVA ?? zu vereinbaren, bei der Beratungsstelle von denen, oder geh direkt zur Krankenkasse und füll den Antrag auf Rente dort mit deren Hilfe aus. Jede Krankenkasse hat einen Vertrauensmann der jeweiligen Rententräger im Haus.

    Lass dir ausrechnen, was für Rente zu bekommst und mit was du besser fahren würdest.

    Alles Gute, Pumpkin (54 und seit 1997 in Rente wegen cP)
     
  3. annerose

    annerose Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. September 2004
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Hallo chirley,
    willkommen bei RO.
    Bei deinem Krankheitsverlauf solltest du dich mit deinem Rheumatologen über EU-Rente unterhalten. Bei mir war es damals auch so. Ich bin 47 habe seit 13 Jahren cP und bin seit 12 Jahren in EU-Rente.Mein Rheumatologe hat mir dazu geraten und der Antrag ging nach 2 Gutachten durch.
    Du solltest dir mal darüber Gedanken machen, denn deinen Beruf als Metzger wirst du wohl nicht mehr ausüben können, alleine schon wegen der Gelenke.
    Ich wünsche dir das du einen guten Weg findest
    Recht liebe Grüße aus Calw
    Annerose
     
  4. pettersilia

    pettersilia Teufele

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    630
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bayrisches Schwabenländle
    Hallo Chirley,

    kann mich meinen Vorrednern nur anschließen.
    Warte nicht zu lange mit deinem Rentenantrag, die Bearbeitung dauert ziemlich.
    In deinem Beruf wirst du wohl nicht weiterarbeiten können.
    Und umschulen wird die LVA/ BfA dich aufgrund deines Alters nicht wollen.
    Sorry, war nicht bös gemeint, aber aber für die Rentenversicherung ist man ab 40 alt.

    Liebe Grüße - Mary, 41, wegen cp seit 2002 berentet





     
  5. geusel

    geusel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Juli 2004
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    morgen chirley

    ein wenig muß ich meinen vorrednern recht geben, aber du bist 49 jahre
    und du bist in einem körperlichen beruf tätig und noch lange nicht für den rententräger alt.
    du hast sehr viele und schlimme krankheiten, die ich ähnliche habe und ich bin 57
    arbeitete im außendienst, also nicht mal so körperlich wie du und meinen rentenantrag, der nun schon ins 5. jahr geht ist vom rententräger abgelehnt, da sie sagen sie können noch leichteste tätigkeiten ohne körperliche und geistige belastungen vollschichtig arbeiten punkt aus.
    wir sind zwar in berufung, was nun wieder entschieden werden muß ????????

    das nur mal neben bei. ich bin 13 jahre in meinem betrieb, bin in den krankenstand gegangen, habe 6 wochen lohnfortzahlung bekommen, dann hat die krankenkasse 78 wochen krankengeld weiter gezahlt und mein arbeitsverhältnis ruht bis heute und das sind wie gesagt fast 5 jahre. wenn die krankenkasse nicht mehr zahlt und du noch keinen rentenantrag gestellt hast, dann solltest du das während der krankenkassengeldleistung tun.wenn sich bis dahin nichts getan hat wegen rentengewährung, mußt du dich nach ablauf ger kk leistung beim AA melden.

    die krankenkasse fängt aber auch schon an dich zu picksen und schickt dich zum medizinischen dienst zum gutachter und sagt vielleicht stellen sie sofort den rentenantrag.

    du darfst nur eins nicht machen, bei deinem AG dich auf nichts was deine entlassung betrifft eingehen. ich nehme an du hast auch schon einen behinderungsgrad, denn da bist du bei denem AG sicher und bist wenn du es dem arbeitsamt mitteilst dort einen behinderten gleichgestellt.

    wenn du noch fragen haben solltest, frag
    ich hoffe ich konnt ein wenig helfen

    liebe grüße geusel
     
  6. chirley

    chirley Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Februar 2005
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    stuttgart/rot
    wer weiss antworten

    hallo,guten morgen geuselund alle die mir geantwortet haben!habe heuite allen mut zusammen genommen und soeben meinen antrag eingereicht.es ging innerhalb von 20min ohne schwierikeiten von der bühne. war alles vollständig vor bereitet.jetzt geht alle seinen Bürokratischen gang.ich warte jetzt auf den termin zum gutachter und werde noch zusätzlich eigene untersuchungen veranlassen bis dahin. ich habe noch keinen behinderten grad,soll ich das etwa auch noch beantragen oder läuft das jetz automatisch? auf jedenfall habe ich den eingangsstempel mit datum von heute. ich bedanke mich bei euch allen ,denn ihr habt mir mut gegeben diesen schritt zuwagen!!!! herzlichst eure chirley ps.du hast recht die KK hat stänig fast tägl.bei mir angerufen oder meine ärzte mit schriftl.anfrgen unter druck gesetzt.seit die zusätzliche diagnose das ich cP habe bestätigt wurde und eventuell eine erwerbminderung besteht ist bei derKK seit 4 wo funkstille.
     
    #6 17. Februar 2005
    Zuletzt bearbeitet: 17. Februar 2005
  7. pettersilia

    pettersilia Teufele

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    630
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bayrisches Schwabenländle
  8. geusel

    geusel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Juli 2004
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    hallo chirley

    wie pettersilia schon sagte mußt du den antrag stellen und sammle gleich alle befunde dazu ein und schick sie mit ab. wenn du dann den behinderungsgrad bekommst teilst du dies gleich deinem AG und auch dem AA sowie der KK und dem Rententräger mit.

    es kann ja sein das sich das auch alles in die länge zieht und du ausgesteuert bist, dann bist du ja beim AA den behinderten gleichgestellt. Dein AG brauch die
    mitteilung weil du dadurch einen kündigungsschutz hast. ich hoffe dein betrieb hat mehr als 10 mitarbeiter, denn da gibt es eine klausel.

    ja meine liebe dann wünsch ich dir viel kraft und energie und vor allem glück.

    bis denne geusel
     
  9. geusel

    geusel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Juli 2004
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    ich noch mal

    falls du mit dem link nicht klar kommst, brauchst du nur bei deinen zuständigen versorgungsamt anrufen und die schicken dir den antrag zu.

    lg geusel
     
  10. chirley

    chirley Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Februar 2005
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    stuttgart/rot
    wer weiss antworten

    hallo ihr lieben!
    nach langer zeit melde ich mich wieder zurück.es ist viel passiert.
    habe mitlerweile meine 40%vom versorgungsamt,zusätzlich eine beglaubigte gleichstellung,rentenantrag läuft weiter,(inklusive 3 gutachten)bin im wiederspruch(wegen ablehnung).mein anspruch auf krankengeld ist abgelaufenund ich befinde mich wieder auf arbeit.seit september.ich muss euch sagen das ist der härteste job aller zeiten(metgereihandwerk)ich sah keine andere chance das risiko zu verlieren! meine schmerzenwurden von tag zu tag immer schlimmer,die 5mg predni H waren für die katz,also startete ich einen test!ich erhöhte die dosis zur nacht auf 20mgund siehe des nachts war der schmerz weg,morgen um 5.00 zur arbeit 20mg hinterher(plus 2 valoron,1quensyl,1/4saroten+1presomen).sowie ich merke der schmerz meldet sich nach einigen stunden zurück nehme ich 20mg predni und ich kann arbeiten und halte das tempo durch .es kommt vor das ich zwischenweise bei 60-80mg hinundher schwanke .jedenfalls spüre ich keine schmerzen mehr und ich will auch niewieder welche haben! habe am 18.10 bei meinen rheumadoc nach 3 monaten termin und wer.de hören wie er dadrauf reagiert ich finde es jedenfalls hammerhart.vor allen das die scheisse wirklich wirkt.das ist mein persönlicher cocktail(basistherapie)
    das coolste ist ich bekomme 61 tage urlaub rückwirkend,verzichte auf etwas geld und meinen posten und bekomme eine abfindung dafür!
    ich habe keine ahnung wie lange ich das durchstehe,wie lange das so gut geht!!!! liebe grüsse chirley.
     
    #10 9. Oktober 2005
    Zuletzt bearbeitet: 10. Oktober 2005
  11. geusel

    geusel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Juli 2004
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    morgen chirley


    alles gut und schön. ich freu mich für dich, wenn du eine lösung
    für deine schmerzlinderung gefunden hast, leider kenne ich die medis
    nicht oder habe ich da saroten gelesen, darüber könnte ich einiges sagen.

    soweit hast du ja alles gemacht, wozu ich geraten habe, aber warum bist
    du denn wieder zur arbeit gegangen????
    du bist doch im rentenverfahren, da wäre doch das aa besser gewesen
    denn so lange wie dein rentenverfahren läuft bist du da sicher, zwar mit weniger
    geld, aber besser als jetzt deine position.

    der rententräger sieht das du nun wieder arbeitest, meinst du der berücksichtigt,
    das du das wegen dem geld machen mußt, neee der sagt sich die kann ja wieder arbeiten, du verstehst.
    wenn du jetzt wieder ausfällst bekommst du nur die 6 wochen lohnfortzahlung
    und dann ist sense. es sei denn du lässt dich auf einen völlig anderen
    krankheit AU schreiben, das darf aber in den vergangenen 78 wo bei der kasse nie erschienen sein, sonst gibts da nix.

    also wenn du eine föllig andere krankheit hast, hast du wieder 78 wo anspruch, was wohl schwer sein wird.

    hättest doch mal fragen können bevor du den schritt machst. aber vielleicht
    willst du ja weiter arbeiten.

    wenn du fragen hast dann melde dich .

    weiterhin einen schmerzfreien arbeitstag alles liebe
    lg.geusel
     
  12. chirley

    chirley Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Februar 2005
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    stuttgart/rot
    wer weiss antworten

    hallo geusel
    habe die bfa natürlichin kenntnis gesetzt ,das ich meine arbeit wieder aufnehme.
    die wiederrum sagten mir das mein rentenantrag nicht gestoppt wird sondern weiter läuft.mein mann jedoch mein das der antrag eventuell auf eis gelegt wurde.jedenfalls warte ich auf antwort.ich habe heute frei ,werde später bei der bfa anrufen(brauche kopien vom gutachter).jetzt mache ich mich auf den weg zum hausarzt (schon ein monat her)und werde sie über alles in kenntniss setzen!
    liebe grüsse chirley
     
  13. chirley

    chirley Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Februar 2005
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    stuttgart/rot
    wer weiss antworten

    hallo,ich bins wieder
    also laut rücksprache mit der bfa heute ,ist am 6.10 ein schreiben an mich raus .mit einer bescheinigung meines hinzuverdienstes,das brauchen sie schnellstens zurück.
    meine arztin war sichtlich geschockt über meine wahrheit und kombination der medis und des kortisons.sie möchte das ich unbedingt mit dem rheumadoc darü

    ber spreche .mach ich knallhart,nächste woche dienstag.
    grüsse chirley
     
  14. chirley

    chirley Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Februar 2005
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    stuttgart/rot
    wer weiss antworten

    hallo,ihr lieben
    kann es sein,das durch dei berechnung meines dazuverdienstes wir einen schritt weiter sind und das die gutachten bewertet wurden? mein herz schlägt bis zum hals.merkwürdiges gefühl.
    chirley
     
  15. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    ich kann nur hoffen, dass dein rheuma doc dir kanllhart die meinung über deinen unkontrollierten corti konsum sagt. was du machst ist sträflicher leichtsinn. du weisst ja gar nicht, was du deinem körper damit zufügst.
    ich bin ehrlich entsetzt und hoffe nur, dass diese methode keine nachahmer bei irgendwelchen zufälligen lesern hier finden wird.
    gruss
    bise

    ansonsten kann ich deine verzweifelung sehr gut nachvollziehen. doch das ist der falsche weg. corti ist ein gefährliches medi. glaube mir..... das risiko ist sehr hoch, wenn es ohne kontrolle und beratung selbständig vom patienten eingesetzt wird.
     
  16. chirley

    chirley Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Februar 2005
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    stuttgart/rot
    wer weiss antworten

    hallo bise

    ich nehme das predni H nicht ohne kontrolle und beratung ein.wie es mir mal ganz miserabel ging habe ich telefonisch die erlaubnis von meinen rheumadoc

    bekommen von 5mg auf 20mg zuerhöhen.diesen vorgang habe ich jetzt wiederholt. dabei habe ich festgestellt das meine gelenk und knochenschmerzen wie weggeblasen sind.ich bin selbst fassungslos über diese wirkung! ich fühle mich wie auf einen trip,bin völlig klar,und konzentriert

    gruss chirley
     
  17. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    sorry, meine augen sind bereits sehr schecht, alles vom rheuma,
    aber hast du nicht mal geschrieben, dass du auf 60 mg. insges. kommst? corti morgens, abends und im laufe des tages nochmals einwirfst, wenn es dir mies geht? sollte das so nicht stimmen, bitte ich um entschuldigung und lösche den beitrag. ich bin nur besorgt, ich habe im laufe der jahre insges. zuviel corti intus und jetzt gr. probs. deswegen.
    corti macht u.a. euphorisch, das ist nicht gut, manchmal. so habe ich am anfang meiner corti laufbahn im winter, es schneite, gegen mitternacht alle fenster geputzt. das war noch das harmloseste.....
    nix für ungut
    bise


    habe nochmals nachgelesen, du schreibst, dass du zwischen 60-80 mg corti täglich einwirfst, je nach bedarf. das hat dir der doc so geraten? da müsste doch ne basis medi her. corti als schmerzmittel geht auf dauer wirklich nicht........ das musst du mir glauben, das ruiniert dich.
    ich drück dir die daumen
    gruss
    bise
     
  18. chirley

    chirley Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Februar 2005
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    stuttgart/rot
    wer weiss antworten

    hallo bise
    ich verstehe das du besorgt bist,ich bins um mich auch wirklich.seit ich meine arbeit wieder aufnahm wurden meine schmerzen zunehmend schlimmer.ich bin jetzt in der 3.wo wo ich die dosis erhöht nehme.die 60-80mgwaren kurzfristig,ich versuche bei 2x20 mg zubleiben,ich habe heute versucht mit weniger klar zu kommen aber das geht nicht.ich werde am dienstag mit meinen RH-doc ein intensives gespräch führen.auf jedenfall brauche ich hilfe.ich will niewieder
    schmerzen haben!
    gruss chirley
     
  19. Gitta

    Gitta Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2003
    Beiträge:
    3.476
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bärlin :-)
    Cortison die Variation

    Ich habe eine Absprache mit meinem Doc. Wir versuchen heraus zu bekommen, wie hoch die Cortision-Dosis sein muß, damit ich ohne extreme Probleme am Leben teil nehmen kann. Ander Basis-medis vertragen sich überhaupt nicht mit mir. Nun lese ich mich immer durch alles durch. Infos gibt es hier ja reichlich.
    Für mich habe ich nun festgestellt, das, wann immer ich unter 30mg Prednistelon gehe, meine Gelenke schwellen, wie ein Hefekuchtenteig. In meinem Blut ist nichts nachweisbar, wie bei vielen anderen auch.@chirley, aber bitte sprich mit deinem Doktor!!
    Liebe Grüße
    Gitta
     
  20. chirley

    chirley Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Februar 2005
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    stuttgart/rot
    wer weiss antworten

    liebe gitta

    danke ,ich weiss jetzt das ich mit meinem problem nicht allein bin.mein rheumafaktor wurde im dezember 04 im blut positiv nachgewiesen.mein arzt kann mir bis heute noch nicht die genaue art von rheuma bezeichnen,ich hoffe er kriegt es bald raus
    gruss chirley