1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wer nimmt schmerzdämpfende Antidepressiva?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von anna01, 3. März 2005.

  1. anna01

    anna01 Guest

    guten morgen,

    am freitag habe ich einen termin beim schmerzdoc.

    bestimmt wird das gespräch in richtung schmerzdämpfende antdepressiva laufen.

    es soll ja etliche unterschiedliche präperate geben.

    nimmt man von allen diesen medikamenten zu?
    oder gibt es auch welche, die gewichtszunahme nicht als nebenwirkung haben?

    viele grüße
    anna m.
     
  2. sunnyside

    sunnyside sunnyside

    Registriert seit:
    15. Februar 2005
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    österreich
    schmerzdämpfenden ....

    [guten morgen anna!
    habe cp und nehme auch viele medis. das einzige medikament, welches zu r gewichtszunahme führt, ist bei mir cortison (ab einer dosis von 10 mg), bei 5 mg nehme ich nicht zu (im gesicht !!!!). ich habe noch nicht gehört, daß man von antidepressiva zunimmt. weshalb nimmst du diese antidepressiva?
    liebe grüße sunnyside
    wenndu willst, geh in den chat, ich kann auch nicht schlafen und sitze vor dem computer
    bitte antworte






    QUOTE=anna01]guten morgen,

    am freitag habe ich einen termin beim schmerzdoc.

    bestimmt wird das gespräch in richtung schmerzdämpfende antdepressiva laufen.

    es soll ja etliche unterschiedliche präperate geben.

    nimmt man von allen diesen medikamenten zu?
    oder gibt es auch welche, die gewichtszunahme nicht als nebenwirkung haben?

    viele grüße
    anna m.[/QUOTE]
     
  3. JMCL

    JMCL Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Februar 2005
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Harzer Umland
    Hallo Anna, also ich nehme seit ca. 4 Monaten Stangyl-Tropfen und habe nicht zugenommen. Meine Dosierung beträgt z.Zt. 7 Tropfen tgl., die ich 2 Stunden vorm Schlafengehen einnehme (na ja so ganz genau kommt das mit den 2 Stunden vorher nicht immer hin). Verschrieben wurde mir Stangyl in einer zusätzlich sehr belastenden privaten Situation, ich hatte Durchschlafprobleme, ich habe mit 3 Tropfen begonnen und kam damit gut klar. In einer Phase mit viel Schmerz bin ich dann auf 7 Tropfen hochgegangen und hab damit eine gewisse "Distanz" zum Schmerz gehabt, die mir immer noch gut tut. Und - wie schon gesagt - zugenommen hab ich nicht.
    Ich hoff, ich kann Dir mit meinen Erfahrungen ein wenig weiterhelfen, einen guten Tag für Dich, für Alle,
    JMCL
     
  4. Mamabaer

    Mamabaer Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juni 2004
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Anna,

    nehme schon seit ein paar Jahren Amineurin zugenommen habe ich davon aber nicht. Es wurden auch schon andere schmerzdämpfende Antidepressiva ausprobiert habe aber bei keinem zugenommen.

    Alles Gute

    Mamabaer
     
  5. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo anna,

    also bei saroten habe ich leider zugenommen (eigendlich bei allen aus dieser gruppe die dämpfend wirken). bin dann umgestellt worden auf serotoninwiederaufnahmehemmer, bei uns im ösiland heissen die seropram, da ist mein gewicht gleich geblieben. aber als sehr unangenehmen nebenwirkung trat bei mir übermässiges schwitzen auf.
     
  6. Gonzo

    Gonzo Guest

    Hallo anna,

    also ich bekomme von meinem Schmerzdoc Amitritylin-Tropfen. Abends nehme ich 20 Trpfen vor dem Schlafengehen. Der Doc hat mir erklärt, daß diese Dosis unterhalb der Dosis liegt, die bei Depressionen angezeigt wäre.
    Der Effekt soll sein, daß bei gleichzeitiger Einnahme von Schmerzmitteln die Schmerzschwelle herabgesetzt wird (Beeinflussung der Botenstoffe und Rezeptoren im Gehirn). Außerdem soll das Eischlafen erleichtert werden.
    Ich für mich kann nur sagen, daß ich nicht zugenommen habe und ich wirklich besser einschlafen kann. Mit der Schmerzschwelle ist das so einen Sache...
    Andere Medikamente spielen dabei ja auch noch eine Rolle.

    Probiere es einfach aus!!

    Lieben Gruß,

    Gonzo

     
  7. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hallo anna,

    ich nehme schon seit 6 Jahren mit Erfolg Seroxat (Paroxetin). Versuche u.a. mit Saroten klappten überhaupt nicht, zudem kämpfte ich mit sehr unangenehmen Wassereinlagerungen.

    Liebe Grüße von
    Monsti
     
  8. Valanessa

    Valanessa Guest

    Nehme

    seit Nov 04 auch Amitritilin und habe nicht zugenommen- nur wie auch hier schon von anderen erwähnt bei Cortisongabe.

    Gruß
    Karin
     
  9. anna01

    anna01 Guest

    hi sunny,

    hätte dir gerne geantwortet, aber ich mußte zur arbeit.
    schlafprobleme habe ich im moment auch ganz schön.

    ich habe spondarthritis mit gelenkbeteidigung, und ein schleudertrauma was mir seid einem jahr zum teil massive kopfschmerzen bereitet.

    zur zeit nehme ich 2xtgl. tramal ret. 100mg, aber das reicht nicht mehr aus.
    nsar´s fallen weg, wegen einem magengeschwür.
    jetzt nehme ich noch novalgin dazu, bin aber mit all dem nicht glücklich.

    durch die antidepressiva sollen die schmerzsignale im gehirn reduziert werden.
    depressionen habe ich zum glück nicht.

    vielleicht ist es einen versuch wert!

    viele grüße anna