1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

wer nimmt noch arcoxia?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von pepper, 9. März 2006.

  1. pepper

    pepper Guest

    hallo zusammen,

    wer von euch nimmt denn auch arcoxia?
    ich hatte letzten samstag mal wieder einen schub (CP seit 15 jahren) , hab corti gespritzt bekommen und nehme nun arcixia (wirkstoff etoricoxib) , mal was anderes, die dauernden cortison-tabl. machen mich noch ganz kaputt .leider ist mir dauer-schlecht, mag nix essen und bin super-sau-müde, könnte den ganzen tag schlafen. mein doc sagt, dass sich das nach ca. einer woche wieder gibt.
    wie gehts euch mit diesem medikament? könnt ihr ein anderes empfehlen? nehm als basis sulfa .

    viele grüsse, pepper
     
  2. Angelika Anna

    Angelika Anna Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juli 2005
    Beiträge:
    298
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederselters
    Arcoxia

    Hallo,

    ich nehme seit ca. 3 Monaten Arcoxia 90 mg aber nur nach Bedarf.
    Also nur wenn ich Schmerzen habe.
    Ich habe das Medikament als Ersatz für Diclo verschrieben bekommen.
    Durch die Einnahme von Diclo hatte ich schlimme Magenschmerzen.

    Arcoxia nehme ich meist nur abends, da ich darauf sehr müde werde.
    Ansonsten wirkt es sehr schnell schmerzlindernd.

    Wenn ein Schub kommt nehme ich dann 10 mg Cortison.
    Komme damit dann gut über die Runde. Bis jetzt noch.
    Meist wenn mein Körper sich an ein Medikament gewöhnt hat, lässt die Wirkung nach.
    Als Basis nehme ich Arava 20 mg und spritze alle 14 Tage Humira.

    Alles Gute und liebe Grüße

    Angelika Anna
     
  3. Speedy (HeJo)

    Speedy (HeJo) Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    488
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Landkreis Hannover
    arcoxia

    hallo,

    auch ich nehme schon seit einigen monaten arcoxia 90mg ein. Nebenwirkungen habe dadurch bisher eigentlich nicht feststellen können.

    was die wirkung angeht, da zweifel ich im moment ein wenig dran. ich nehme es täglich und habe im moment gerade wieder einen schub mit heftigen schmerzen. habe das arcoxia zwar genommen, es ist aber leider so, als hätte ich einfach nur ne zuckerpille ohne wirkstoff geschluckt...

    Aber das ist bei jedem anders und soll nicht heißen, daß es bei dir nicht wunderbar gut anschlagen kann!!

    LG,
    Speedy
     
  4. Hessin

    Hessin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen/Odenwald
    Ich nehme auch seit einigen Monaten Arcoxia 90mg. Eine Schmerzlinderung konnte ich nicht festtellen. Erst das MTX brachte den Erfolg. Bin jetzt bei MTX 25mg einmal die Woche und tägl. einmal Arcoxia . Wobei ich beim nächsten Arztbesuch das Arcoxia mal weglassen möchte. Werd meine Bitte ienfach vortragen.
     
  5. wanda

    wanda Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Januar 2006
    Beiträge:
    323
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt
    Hallo Pepper!

    Ich habe vor ca. 2 Monaten Arcoxia 90 mg verschrieben
    bekommen wegen Schmerzen in der Hüfte. Wirkt bei
    mir sehr gut schmerzstillend, aber macht mich auch völlig
    besoffen;), schwindlig, müde usw.. Werde es, wenn ich es
    mal wieder brauche, auf jeden Fall abends vorm Schlafengehen nehmen...
    Alternative ist ja immer das Diclo, vertrag ich aber gar nicht
    vom Magen her!

    Viele liebe Grüße und nen schönen (schmerzfreien) Abend :D
    Wanda
     
  6. Calendula

    Calendula Die Ringelblume

    Registriert seit:
    28. September 2005
    Beiträge:
    843
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nord-Württemberg
    Ich habe vor einigen Monaten Arcoxia verordnet bekommen und sollte täglich einmal eine Tablette schlucken. Ich wurde davon gar nicht müde oder schwindelig, aber ich bekam Bauchschmerzen davon. Wegen der Magenbeschwerden und der noch zusätzlich auftretenden Herzprobleme wurde es dann abgesetzt.

    Liebe Grüße,
    Calendula
     
  7. bibi

    bibi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. August 2003
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bingen
    Hallo,

    ich nehme täglich abends 1 x 90 mg, angefangen habe ich mit 120 mg aber nur kurze Zeit und ich war auch schon mal bei 60 mg. Ich nehme sie zusätzlich zu 20 mg Arava und 5 mg Decortin.

    Nebenwirkungen kann ich keine zuordnen und die Wirkung ist bei regelmäßiger Einnahme gut. Wenn ich mal ein oder zwei Tage versuche ohne auszukommen, dauert es dann wieder zwei Tage bis die Wirkung voll da ist.

    Gruß bibi
     
  8. pettersilia

    pettersilia Teufele

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    630
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bayrisches Schwabenländle
    Hallo Pepper,

    ich oute mich: ich gehöre zu den begeisterten "Arcoxia-Schluckern"!
    Für mich persönlich ist es das beste NSAR, das ich jemals bekommen habe.
    Und ich hab schon eine Menge probiert...

    Allerdings muß ich zugeben, dass ich es nur im Notfall verwende, also nicht regelmäßig.
    Für mich war es wichtig, ein Medikament zu erhalten, das schnell wirkt und nicht erst Stunden danach.

    Am Anfang meiner "CP-Karriere" hatte ich die NSAR`s täglich genommen, zusätzlich zur Basis und Cortison.

    Seit ich MTX+Sulfasalazin nehme, konnte ich langsam das Cortison ausschleichen und auch die anderen Schmerzmittelchen reduzieren.

    Nur, wenn dann so mitten in der Nacht meine Schmerzattacken auftreten, kommt mittlerweile wieder häufiger vor, und ich in der Küche sitze und heule, da wollte ich dann doch ein Medikament, das schnell wirkt.

    Bei Arcoxia hab ich das gefunden.
    Stimmt, ich werde auch furchtbar müde davon, aber nachts ist mir das dann doch willkommen.
    Auch tagsüber ist es so, dass ich meine, die Frühjahrsmüdigkeit hält ganzjährig an.

    Ob das an Arcoxia liegt, weiß ich, ehrlich gesagt, nicht.

    Liebe Grüße - Mary
     
  9. mandony

    mandony Powerfrau

    Registriert seit:
    20. Juni 2003
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wülfrath
     
  10. Rosarot

    Rosarot trägt keine Brille ... ;)

    Registriert seit:
    18. März 2006
    Beiträge:
    1.296
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland in der Landeshauptstadt
    Hallo Pepper,

    auch ich nehme seit einer Woche Arcoxia 120 g - ab morgen 90 g.
    Ich nehme sie morgens und stelle keine Nebenwirkungen fest. Mein Doc hat sie mir statt Ibu verschrieben, weil sie eben NICHT so auf den Magen gehen und es nicht unbedingt nötig ist, sie zusammen mit Essen bzw. danach zu nehmen.

    Ich empfehle dir einen großen Yoghurt und evtl. noch eine Banane vor der Einnahme zu essen. Das soll angeblich empfindliche Mägen beruhigen und die bösen nebenwirkungen dämpfen.

    Eventuell nimmst du die Tagesdosis auch erst abends ein, wenn sie dich müde machen? Angeblich spielt der Zeitpunkt der Einnahme ja keine Rolle.

    Liebe Grüße
    Rosarot
     
  11. humpelchen

    humpelchen Guest

    Hallo,
    ich nehme auch Arcoxia 90mg. Nehme aber zusätzlich noch Corti und Sulfasalazin. Ich kann nicht sagen welches der Medis die Schmerzen erträglich macht. Nehme das Arcoxia nachts mit Cortison damit ich morgens nicht so starke Schmerzen habe und laufen kann. Ich bin auch ziehmlich müde, ob vom Arcoxia oder halt den ganzen "Mittelchen" zusammen kann ich auch nicht sagen. Bilde mir halt ein das die Sachen zusammen etwas Erträglichkeit bringen:o .
    Liebe Grüße
    Humpelchen
     
  12. Rosarot

    Rosarot trägt keine Brille ... ;)

    Registriert seit:
    18. März 2006
    Beiträge:
    1.296
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland in der Landeshauptstadt