wer nimmt alles MTX?

Dieses Thema im Forum "Klassische langwirksame Antirheumatika" wurde erstellt von ludovica, 15. Februar 2006.

  1. Neli

    Neli Optimistin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    11.747
    Zustimmungen:
    137
    Ort:
    Rheinland
    Hallo, liebe Tini,

    für Zickenalarm ist hier wirklich absolut kein Grund.

    Hier geht es einzig und allein darum, daß Leuten, die eine
    Basistherapie endlich bekommen haben, was ich Dir auch
    bald wünsche, diese nicht kleingeredet bekommen. Und dass
    hier nicht Angst geschürt wird, und deshalb wehren wir uns.
    Das mußt Du verstehen, allein darum geht es.

    Hier gibt es neuerdings einige Leute im Forum, die nur von
    den schrecklichen Nebenwirkungen dieser Therapien reden,
    Wenn sie nur darüber reden würden, wär es ja gut, aber sie
    verbreiten regelmäßig Panik.

    Man kann eine Basistherapie nicht früh genug anfangen,
    damit sie gut wirken kann,
    und das wünsche ich Dir auch.

    Und ganz viele von uns haben soviel wie gar keine Nebenwirkungen,
    ich auch nicht, und können auf die Dauer wieder ein einigermaßen
    normales Leben führen.

    Es ist traurig, daß es bei Euch so wenig Behandlungsmöglichkeiten
    gibt, hoffentlich klappt es bald bei Dir.

    Und Du weißt sicher, daß wir zu Leuten, die nicht so furchtbar
    selbstherrlich und agressiv und beleidigend sind,
    immer oder wenigstens fast immer nett sind oder?
     
  2. Danke für Deine negative Einschätzung. Bemerkungen dieser Art machen dieses Forum unerträglich für ALLE, die sich ernsthaft mit der Krankheit usw. auseinander setzen möchten.

    In meinem Forum werden Trolls gleich gesperrt und haben damit keine Chance. WIR haben nach wenigen Tagen schon sehr fruchtbare, sachliche und freundliche Diskussionen und sehr viele Infos gesammelt über Medikamente und alternative Mittel und vor allem Ernährung und alles drum und dran.

    So macht es mir Spaß - wir haben keinen Stress.
     
  3. Ich finde Dein Posting sehr primitiv. Es trägt nicht zur sachlichen Auseinandersetzung mit dem Thema MTX - Nebenwirkungen und Vor- und Nachteile bei.
     
  4. Hast Du auch etwas sachliches zu dem Thema beizusteuern?
     
  5. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.184
    Zustimmungen:
    1
    Zitat vom Thread: Stellungnahme der Rheuma-Liga zu Vector-Lycopin

    hedwig-the-owl:

    http://www.rheuma-online.de/phorum/showpost.php?p=184241&postcount=15

    .... die einzige, die hier wirklich "unsachliche kommentare" abgiebt, bist wohl du. du drehst dir die dinge, wie du sie gerade brauchst....tja, manche denken, sie sind eben *gleicher*....

    Übrigens habe ich in deinem genannten thread nicht in der *wir* form geschrieben

    .....resultiert aus dem beitrag: Vitaminmangel – in Deutschland kein Thema!

    http://www.rheuma-online.de/news/artikel/vitaminmangel-in-deutschland-kein-thema.html

    wenn du dich mit deinem land nicht identifizieren kannst, so ist das dein problem :cool:.

    genau das denke ich mir auch, wenn ich deine beiträge lese.....wieviele *sachliche beiträge* hast du diesem forum schon beigesteuert? jedem, der mit deiner meinung nicht konform ging, wurde von dir niedergemacht und beleidigt.
    *primitiv* finde ich nur deine einstellung und deinen belehrenden schreibstil! du maßt dir an, anderen vorzuschreiben wie sie zu denken haben, du entscheidest, was richtig oder falsch ist!

    ja klar, du lässt deinen frust hier ab. das einzige, was ich von EUCH anständig finde ist, dass ihr die links zu EUREM forum aus diesem thread entfernt habt....
    treib doch in DEINEM forum dein unwesen.

    schuster bleib bei deinen leisten....
     
    #105 13. März 2006
    Zuletzt bearbeitet: 13. März 2006
  6. Gitta

    Gitta Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    16. Juni 2003
    Beiträge:
    3.476
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Bärlin :-)
    Nun fällt mir nur noch eines ein::

    Ohne langes Überlegen


    Steht es fest:Ich bin dagegen!
    Ersterns ist´s charaktervoll,
    wenn man ablehnt,was man soll.
    ~
    Zweitens sieht man, das ist schlau,
    Wenn ich dem,was ist, Misstrau.
    Drittens zeigt es Zukunftsblick,
    Durch den Dunst der Politik.
    ~
    Viertens ist es überhaupt,
    Besser, daß man gar nichts glaubt.
    Es ist,falls es einmal schiefgeht,
    Besser, wenn man relativ steht.
    ~
    Seit dem Pech im Paradiese,
    Geht´s von Krisenzeit zu Krise.
    Und von vielen Nachtigallen,
    Snd wir bös hereingefallen.
    ~
    Dieser Jammertalbetrieb,
    Ist mir alles, ist mir lieb.
    Was geschieht,ist falsch,o weh!
    Nieder!Anti!Kontra!Re!
    ~
    Wie? Sie fragen>>gegen was?<<
    Höchst bedenklich stimmt mich das!
    Gegen Husten und Migräne,
    Gegen Herbst und hohle Zähne.
    ~
    Gegen warten, gegen Bitten,
    Gegen Weinbrand, der verschnitten,
    Gegen Krach im Rundfunksender,
    Gegen Brot-und Kuchenränder,
    ~
    Gegen Donner, gegen Mücken,
    Gegen Aufstehen und Sichbücken,
    Gegen Wasser, das zu naß ist,
    Gegen Schminken, das zu Kraß ist,
    ~
    Gegen Uhren,die genau sind,
    Gegen Frauen, die zu schlau sind,
    Gegen Frieren, gegen Schwitzen,
    Gegen Stehen, Liegen, Sitzen,
    ~
    Gegen Alpdruck, gegen Ängste,
    Gegen die Verwaltungshengste,
    Gegen jede Aufaddierung,
    Zweimal gegen die Regierung,
    ~
    Gegen Luft in Trinkgefäßen,
    Gegen finaziellen Baissen,
    Ich bin für den Fall der Falles,
    Unbesehen gegen alles,
    ~
    Ich weiß nicht, worum sich´s dreht,
    Und ich möchte, wenn es geht,
    Keinen Wiederspruch erregen-
    Aber: Sind sie nicht dagegen ?
    ~
    Doktor Frosch

    Das passt wunderbar, vieleicht ist ja endlich Ruhe.
    Biba
    Gitta
     
  7. Albstein

    Albstein Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    436
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    CH, D, IRL
    Mein "Abendgebet" nach diesen Postings "liebe Lilly, Neli usw.":

    Gib uns, o Herr,

    die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen,
    die wir nicht ändern können.
    Gib uns den Mut,
    Dinge zu ändern,
    die wir ändern können,
    und gib uns die Weisheit,
    das eine vom anderen zu unterscheiden!“
     
  8. Albstein

    Albstein Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    436
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    CH, D, IRL
    Habe auch für die "liebe" Gitta (und wer sowas an alten Sprüchen mag) noch was...

    Ich war lange Zeit als Student in Irland und dort wurde mancher verbale Fach-Streit hart ausgefochten, doch am Ende gab es durchaus auch angenehme Überraschungen, man bekam dann schon mal als "Friedenspfeife" einen Abdruck der alten irischen Sprüche, z. B. :)
    May the good saints protect you
    And bless you today
    And may troubles ignore you
    Each step of the way.

    So long - Ade !
     
  9. sunnyside

    sunnyside sunnyside

    Registriert seit:
    15. Februar 2005
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    österreich
    s p r ü c h e

    Guten morgen albstein!

    Gefallen mir gut, deine sprüche!

    Ich hab nur einen kleinen, der mir auch sehr geholfen hat, nach einer schwierigen phase in meinem leben:

    "May all the wonders of life be yours throughout
    the comming year".

    Einen schönen tag wünscht dir
    sunnyside
     
  10. Tini2763

    Tini2763 Oberlausitzerin

    Registriert seit:
    11. Oktober 2005
    Beiträge:
    287
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    [​IMG]
    Naja, da hab ich mal vorsichtig angeklopft und auch gleich mein Fett abgekriegt.

    That´s life. :eek:

    Aber ich werde noch mal nachlesen. Ich finde nur - vom Thema und andren-seine-Meinung-aufdrücken-müssen mal wieder abgesehen, dass das Thema wohl: "wer nimmt alles MTX?" war.

    Ich finde, man sollte sich ab und zu schon mal den Thread um die Ohren hauen, aber es sollte nicht bei der nächsten Röntgenuntersuchung so aussehen:

    [​IMG]

    Ich wollte niemanden werten, vergraulen, recht geben... zanken wollte ich mich schon gar nicht. ich finde nur, es ist Zeit, mal einen _____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
    zu machen und nicht [​IMG] und [​IMG] oder [​IMG] oder vielleicht sogar: [​IMG]

    Wenn Euch jemand auf´s Schwein geht, reagiert doch nicht drauf. Das hatten wir doch mit dem Kräuterheini auch so gemacht.

    Ich geb mir wirklich Mühe....

    Ich finde [​IMG] einfach besser.

    Ich hab gestern einen Termin beim Psychologen haben wollen. Ich werde angerufen.

    In 2-3 Monaten.
     
  11. meni

    meni Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    24. Februar 2006
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Ich nehme seit 10 Jahren Mtx, und lebe noch

    hallo Hedwig,

    ich kann deiner Meinung nicht ganz folgen. Sorry, ich bin 28 Jahre jung und habe seit meiner Frühsten kindeheit CP. Habe auch schon einiges an Medis ausprobieren müssen. Bis ich mit 18 Jahren MTX bekam. Und ich kann mich nur den Meinungen der anderen anschließen ohne MTX wäre ich nicht so weit wie heute. Und ich lebe noch. Habe zwar zwischen durch mal schübe aber es geht mir gut. Und das Dank MTX.

    Aslo mach den neuankömmlingen keine Angst damit. Es hilft und das gut.

    Sorry, wenn ich zu hart war, aber es ist nicht in Ordnung

    Grüße Meni
     
  12. ekabo

    ekabo Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    1
    MTX gut gegen PcP; aber Nebenwirkung:Rheumaknoten

    Gegen PcP (RA) nehme ich MTX oral seit 2001;

    spritze es selbst (Fertigspritzen 15mg) seit 2003,1x wchtl. abends
    (zusammen mit oral Arava 1xtgl. 20mg und Quensyl 2x tgl.200mg),

    halte dann einen Tag durch mit leichtem Unwohlsein im Oberbauch (Übelkeit evtl. zu beheben mit MCP-Tropfen) und leichter Benommenheit im Kopf (dagegen hilft Tätigkeit und Bewegung in frischer Luft!)

    und nehme ab folgendem Morgen (also ca.34 Stdn nach der Spritze) 3 Tage lang 5mg Folsäure, also die gleiche Menge in mg wie die gespritzte Menge MTX (was die Wirkung des MTX teilweise aufhebt). Dadurch sind die Wochentage 3 bis 7 leicht und beschwerdefrei.

    Einzige gravierende, inzwischen sehr belastende Nebenwirkung:
    RHEUMAKNOTEN, die eindeutig als NW von MTX definiert sind.
    Sie befinden sich nicht am Ellenbogen, wie als Zeichen für aktive PcP beschrieben, sondern an allen Druckstellen der Finger und der Fußsohle
    Ich habe sie anfangs operieren lassen, aber sie sind so zahlreich und flächig verteilt, daß keine OP mehr sinnvoll ist. Z.Bsp. an der Fingerbeere muß das Tastgefühl erhalten bleiben.
    Manchmal sind die Gehbeschwerden durch die Knoten im Bereich des Fußballens (nicht der Gelenke) doch sehr erheblich und hinderlich. (Radfahren als Ausweg). MTX-Knoten sind kein "kosmetisches" Problem, wie man beschwichtigend hört.
    Der Rat, mit Quensyl oder Sulfasalazin die Knoten zu bekämpfen, gelang nicht bei mir. Es ist allerdings von einer erfolgreichen Anwendung von Quensyl gegen Rh-Knoten berichtet worden. Dabei war aber MTX auf 10 mg reduziert und nur 5 Patienten dienten als Beweis für den Erfolg.
    Umsteigen auf Biologicals ist nicht möglich wegen uralter TBC, die nicht wieder ausbrechen darf.
     
  13. Vampi1

    Vampi1 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    11. Juni 2006
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Darmstadt
    Auch ich nehme MTX!

    Hallo meine Liebe
    Auch ich nehme mtx 5mg vertrage es sehr gut ohne nebenwirkungen.
    alle 10 wochen gehe ich zur Blutabnahme leberwerte leicht erhöht ich kann nur sagen das ich sehr gute erfahrungen gemacht habe. Nehme seit Januar 2005 mtx. habe meine cp gut im griff.

    Liebe Grüße
    Vampi1:rolleyes: :D
     
  14. manni

    manni manni

    Registriert seit:
    26. Juni 2005
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bad Oeynhausen
    Mtx

    Hallo Ludovica,

    ich nehme MTX - Tabletten seit Nov. 1993 ein mal pro Woche und bin jetzt bei 15mg angekommen. War auch schon mal bei 22,5mg. Nebenwirkungen habe ich zum Glück keine feststellen können, aber es verträgt halt nicht jeder.
    Deinem Bruder wünsche ich alles GUTE.
    Grüße manni :)
     
  15. Gimono

    Gimono Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    19. Dezember 2005
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Hey,
    ich bekomme MTX 25mg seit ca 1 Jahr. Nebenbei Versuche mit Quensyl und Sulfalazine. Nehme Celebrex 200mg abend. Mtx plus Cortison schwankend 10mg- 5mg halten meine cP in Schach.Nach MTX fühl ich mich nur müde, sonst keine Nebenwirkung. Laborwerte ok.Quensyl brachte gar nichts, keine Reaktion. Nach Sulfasalazine ging es mir sehr schlecht. Übelkeit ständiger Begleiter, Watte bis Sperrholzbrett im Kopf und Haarausfall .Ich konnte es überhaupt nicht vertragen. Ich wußte noch nicht, daß Rheunaknoten am Ellenbogen akute cP ist.Ich habe es links und meine linke Seite Hand und Fuß, ebenso das Knie machen mir noch einige Beschwerden. Ansonsten kann ich fast wieder normal mein Leben leben.
    Ach ja , seit einer Woche nehme ich MTX und Arava fühle mich gut, habe nur Hitzewallungen, aber weder Blutdruck noch Pulserhöhung. Vielleicht gibt sich das.
    Gruß Monika
     
  16. Feuerlilie

    Feuerlilie Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    9. August 2013
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Hallo an alle, ich hätte eine Frage zu meiner Medikation.....und bitte euch um eure Erfahrungen.

    Bis jetzt habe ich mich mit 5mg Corti über die Runden gebracht.....allerdings mit Schmerzen und enormen Einschränkungen beim Gehen. ( zeitweise Rollstuhl )

    AM Montag war ich beim Arzt, er sagte, ich dürfte die Schmerzen nicht hinnehmen, das sei nicht die Lösung, weil es ja auch Zeichen der Entzündung ist.
    Nachdem ich MTX verweigere, soll ich nun täglich Vimovo 500 mg ( Naproxen ) dazu nehmen. Er versicherte mir, dass es in dieser Dosis keine besonderen Schäden anrichtet, auch wen ich es lebenslang nehmen muss.
    Ich habe total Angst vor Leber oder Nierenschäden....

    Ich nehme es seit gestern, mit dem Cortison, und merke, es verbessert meine Schmerzen, ich fühle mich überhaupt viel besser. Es ist ist nicht alles weg, aber es wirkt....

    Hat jemand von euch Erfahrung mit der Kombination 5 mg Cortison und 500 Naproxen auf Langzeitbasis?
    Wäre für Erfahrungen dankbar.
    L.G. Feuerlilie
     
  17. Heike68

    Heike68 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    8. Juli 2012
    Beiträge:
    5.346
    Zustimmungen:
    5.492
    Ort:
    Rheinland
    Hallo Feuerlilie,

    in diesem Thread "wer nimmt alles MTX" geht Deine Frage zur Langzeiteinnahme eines NSAR, wie Naproxen, vermutlich etwas unter. Leider habe ich auch keinen passenden Thread gefunden.

    Vieleicht daher besser einen eigenen, neuen Thread eröffnen?

    Grüßle
    Heike
     
  18. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    19.113
    Zustimmungen:
    13.389
    Ort:
    Niedersachsen
    Warum verweigerst du das Mtx? Hast du Angst vor Nebenwirkungen?
    Ich hab mich ja auch zuerst kaum getraut, aber bis jetzt (seit 6 Monaten) sind noch keine Nebenwirkungen aufgetreten.
    Mir persönlich ist einfach das Risiko zu groß, dass die Gelenke dauerhaft Schaden nehmen, da piekse ich mir lieber 1x die Woche in den Bauchspeck.
    Wenn ich mir die Verkrüppelungen bei meiner Mutter anschaue - sowas will ich auf keinen Fall haben.
    Meine Dosierung: 15mg Lantarel, 5mg Prednisolon, Diclo oder Tilidin nach Bedarf.
     
    #118 25. Juni 2014
    Zuletzt bearbeitet: 25. Juni 2014
  19. Sterntaler2014

    Sterntaler2014 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2014
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bochum
    Also ich nehme MTX jetzt seit vier Wochen wieder und bis jetzt geht es mir noch ganz gut damit.

    Ich habe es schon mal im August 2013 genommen, da hat es mir aber leider nichts gebracht und zur Zeit nehme ich es in Verbindung mit Simponi und bis jetzt habe ich noch keine Schmerzen.

    Ja genau 1x die Woche und den nächsten Tag noch Folsäure. Beide soll ich mit Orangensaft einnehmen, angeblich soll die Wirkung dann besser sein.

    Beate Vogt


     
  20. Feuerlilie

    Feuerlilie Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    9. August 2013
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Maggi 63,
    mein Arzt sagte, MTX ist Gift, fährt das Immunsystem total runter, hat auch Nebenwirkungen.......ich sollte dann Menschenansammlungen vermeiden, da ich dann sehr infektanfällig wäre...
    Ich bin beruflich klassische Sängerin, habe ständig mit Menschen und Menschenmengen zu tun. Ich kann mir keinen Husten oder Schnupfen erlauben und meine Schleimhäute sollten auch intakt sein
    Alles, was meinen Körper aus dem Gleichgewicht bringt, gefährdet meinen Beruf.
    L.G.Feuerlilie
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden