1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

wer mußte leflunomid/arava auswaschen ?

Dieses Thema im Forum "Klassische langwirksame Antirheumatika" wurde erstellt von Katjes, 10. Mai 2011.

  1. Katjes

    Katjes Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    5.230
    Zustimmungen:
    189
    Ort:
    in den bergen
    hallo,
    wer von euch mußte leflunomid/arava auswaschen ? wann waren eure nebenwirkungen weg ? kam es nochmal zu einer verschlechterung der nebenwirkungen ? wie habt ihr das medikament zum auswaschen vertragen ?wie lange habt ihr es eingenommen ?
    wie ihr seht,habe eine menge fragen und freue mich über antworten.
    liebe grüße
    katjes
     
  2. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    huhu,

    ich hatte damals das arava leider nicht vertragen. aber bei mir wurde nix ausgewaschen.:mad:

    ich hatte nach der ersten einnahme eine total kaputte und wunde mundschleimhaut. bis unten den rachen runter.

    das hat monate gedauert, bis das wieder in ordnung war.

    ich hab was zum spülen und gurgeln gekriegt. ansonsten stand ich da mit meinem talent.

    liebe grüße von puffelhexe
     
  3. Kristina cux.

    Kristina cux. Küstenkind

    Registriert seit:
    11. März 2005
    Beiträge:
    2.224
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Katjes,

    ich musste Arava auswaschen. Ich habe unter Arava eine Leukopenie bekommen und meine Leberwerte waren um das 16 (!!!) fache erhöht. Ich musste 10 Tage son Pulver in kaltes Wasser rühren, es hat sich aber nicht aufgelöst. Das war so ekelig, hat sich angefühlt, als ob man Wasser mit Mehl trinkt und alles blieb am Gaumen kleben... Aber es hat total gut geholfen!!! Meine LEberwerte sind in diesen 10 Tagen gesunken, nicht vollständig, aber von 648 auf 220. Auch die Leukopenie war dann wieder ok.

    Das Pulver ist schon ekelig, aber es hilft echt gut!!!!!!!

    Liebe Grüße

    Kristina
     
  4. Katjes

    Katjes Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    5.230
    Zustimmungen:
    189
    Ort:
    in den bergen
    meine haut hat heftigst reagiert,sehe ziemlich übel aus,
    sowas hatte mein doc auch noch nicht gesehen, inklusve jucken,haarausfall und meine migräne ist wieder gekommen(nach 20 j) und extreme müdigkeit.
    mein arzt meinte halt,weil die nebenwirkungen so heftig sind,soll ich es lieber auswaschen,dann wären die symptome schneller weg.
    jetzt habe ich heute das pulver (meins wird das was sich auflöst, wie glibber und der rest ist mehl) 2x genommen und nun ist mir übel und meine mundschleimhaut ist ganz wund....................zu dem anderen mist.
    lg katjes
     
  5. BienchenSumm

    BienchenSumm summt herum

    Registriert seit:
    26. Februar 2010
    Beiträge:
    1.392
    Zustimmungen:
    13
    Die wunde Mundschleimhaut wird wohl noch von Arava kommen.
    Hatte ich auch immer wieder und es wurde so schlimm, dass ich gar nicht mehr essen mochte und auch nicht wusste, wie ich noch Zähne putzen sollte.
    Das hält noch eine ganze Weile nach dem Absetzen an.
     
  6. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    liebe katjes,

    weil mein blutdruck unter arava explodierte musste auch ich auswaschen.
    ich vermute du verwendest colestyramin. das zeug ist nicht unbedingt lecker,
    aber dafür hast du arava in wenigen tagen ausgewaschen, statt es noch 2 jahre mit dir rumzutragen. es ging mir nach dem auswaschen recht schnell besser, und die unerwünschten nw sind auch nicht wieder gekommen, genommen habe ich es 8 tage.

    es wäre sicher gut, wenn du morgen kurz deinen doc anruft und um rat fragst wegen der mundschleimhaut. es ist sicher besser umgehend dagegen etwas zu tun, als zuzuwarten.

    viel erfolg und gute besserung, marie
     
  7. Katjes

    Katjes Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    5.230
    Zustimmungen:
    189
    Ort:
    in den bergen
    hallo ihr lieben,
    danke für eure antworten...........................hätte ich nie gedacht,meine haut wird wirklich jetzt schon besser.
    mußte mich allerdings heute morgen übergeben und habe einen migräneanfall vom feinsten gehabt.
    irgendwie habe ich mich komplett vergiftet gefühlt....................aber wie oben schon geschrieben es wird besser (hoffentlich werden meine haare auch wieder mehr)
    für die mundschleimhaut nehme ich nun eine spülung ..........................und dann hoffe ich mal,das ich bald mit enbrel anfangen kann...................und das es genau so gut hilft wie das leflunomid nur ohne nebenwirkungen.
    liebe grüße
    katjes

     
  8. Katjes

    Katjes Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    5.230
    Zustimmungen:
    189
    Ort:
    in den bergen
    muß euch nochmal um eure meinungen bitten.
    also,mit der besserung,das hat sich erledigt gestern war es nochmal viel schlimmer mit der haut und heute ist es auch noch nicht besser,inklusive übelkeit und kopfschmerzen und noch stärkerem haarausfall..................fühle mich total verseucht.................
    bin ich nun zu ungeduldig ??? oder lag es gar nicht am leflunomid,sondern an einem meiner anderen medikamente ???
    wenn bis montag keine gravierende besserung eingetreten ist gehe ich zum arzt.......................habt ihr bis dahin ideen ??? wie kann ich denn das entgiften evt. noch unterstützen ???
    bin echt über jede idee dankbar,
    liebe grüße
    katjes
     
  9. Sassi

    Sassi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2007
    Beiträge:
    897
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Katjes!

    Entgiften kann lange dauern.
    Vielleicht können dir folgende Dinge auf Dauer helfen:
    1. ca. 2 Liter pro Tag stilles Mineralwasser trinken. Das hilft Gifte auszuschwemmen und bringt dem Körper gleichzeitig Mineralstoffe wie Magnesium, Calcium etc.
    2. viel Gemüse über den Tag verteilt essen. Obst nur bis 16 Uhr.
    3. Ich finde basische Fußbäder total super. Am besten nimmt man 1 El mineralisches Basensalz auf ein Fußbad und bleibt 40-50 Minuten damit sitzen. Wenn es zu kalt wird, warmes Wasser nach gießen.
    Zwischen 17 und 19 Uhr ist es am sinnvollsten dieses Bad zu machen, weil dann der Nierenmedian arbeitet und die Ausleitung gut unterstützt.
    Natürlich kann man auch Vollbäder machen.

    Auf jeden Fall solltest du ausschließen, dass du allergisch auf Colestyramin reagierst und das zu der Symptomverschlechterung führt.
    Lass es dir schnell besser gehen! :pftroest:

    LG
    Sassi
     
  10. Katjes

    Katjes Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    5.230
    Zustimmungen:
    189
    Ort:
    in den bergen
    hallo sassi,
    das basenbad ist mir heute auch eingefallen,habe 1 std ein vollbad genommen....................immerhin waren danach die kopfschmerzen für 1 std besser,leider fing die haut fast sofort danach an zu jucken.
    meine trinkwassermenge beträgt zur zeit 3l,also da bin ich auch im grünen bereich......................gemüse ist noch ausbaufähig.:)
    auf alle fälle vielen dank für deine tipps.das mit den badezeiten war mir neu:) und ich werde montag meinen arzt kontaktieren wegen des colestyramin.......................auf die idee bin ich nämlich auch noch nicht gekommen,das ich da auch allergisch drauf reagieren könnte!!!
    danke und lieben gruß,
    katjes