wer kennt sich mit Zahnersatz aus??

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von manni, 23. Januar 2017.

  1. manni

    manni manni

    Registriert seit:
    26. Juni 2005
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bad Oeynhausen
    wer kennt sich aus mit Zahnersatz

    Hallo Eve,

    ich DANKE dir und werde versuchen mich zu melden. Wie gesagt, ich mache hier wohl zu wenig und kenne mich nicht so aus.

    Bin froh, dass sich mein Zahnklempner und die Krankenkasse auf ein Zwischenmodell geeinigt haben, das es bisher noch nicht gab. Es ist auf jeden Fall ein fester Zahnersatz.

    Dir alles Gute und liebe Grüße
    Manni
     
  2. eve60

    eve60 PMR Fibro

    Registriert seit:
    4. Juli 2012
    Beiträge:
    1.487
    Zustimmungen:
    136
    Ort:
    Beim großen Wasser
    Bis dann alles Gute. Und übrigens - da warst Du aber ganz schön tapfer, wenn ich da so an das Abschleifen denke...............:eek::eek::eek:
     
  3. Mara1963

    Mara1963 Guest

    Bisher habe ich meinen nötigen Zahnersatz verdrängt, da die vorderen Zähne schön sind und die hinteren oberen Zähne rechts und links fehlen. Doch nun muss ich das in Angriff nehmen. Heute wurde mir noch ein Zahn oben gezogen, so habe ich nur noch sechs vordere Zähne oben und einen hinteren.
    Ein Kostenvoranschlag für herausnehmbaren Zahnersatz ist in Arbeit.
    Implantate kann ich mir nicht leisten, das würde bei mir ca. 14.000 € kosten und leider übernimmt die Kasse kaum was.

    Eve, wie hat das denn funktioniert, dass du so viel Geld ersetzt bekommen hast? Von den 12.000 € hast du nur 1.000 € bezahlen müssen; das hätte ich auch gerne. Bist du privat versichert?

    Es wird wohl etwas dauern, dass ich mich damit anfreunde, dass ich in meinem Alter schon herausnehmbaren Zahnersatz bekomme, das ist schon etwas schlimm irgendwie, kratzt ganz schön am Ego :-( , bin erst/schon 56 J.

    Wie sind eure Erfahrungen mit Zahnersatz?
    Würde mich über Erfahrungen freuen, auch obs noch Leute in meinem Alter gibt, die auch schon herausnehmbaren Zahnersatz haben?

    Grüße von Mara
     
    #23 19. Februar 2019
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 19. Februar 2019
  4. O-häsin

    O-häsin Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    8. April 2012
    Beiträge:
    1.136
    Zustimmungen:
    696
    Hi Mara,
    mit privat versichert hat das erstmal nichts zu tun. Ich bin privat versichert und habe zum allgemeinen Zahntarif noch einen Zahn-Zusatztarif, um die Kosten aufzufangen.
    Es gibt sehr kostengünstige Zahn-Zusatzversicherungen bei privaten Krankenversicherungen für gesetzlich Versicherte, z.B. De....a. Wartezeit nach Annahme 8 Monate.
    LG häsin
     
  5. Kittie

    Kittie Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Januar 2018
    Beiträge:
    354
    Zustimmungen:
    98
    Ich habe ebenfalls eine gute Zahnzusatzversicherung. Wartezeit beträgt bei meiner glaube ich 6 Monate.
    Zahlt auch 200 €/ Jahr für professionelle Zahnreinigung und Füllungen zu 100%.
    Das lohnt sich auch schon.
     
  6. Mara1963

    Mara1963 Guest

    Ich habe leider keine Zahnzusatzversicherung, das ist jetzt leider auch schon zu spät.
    Doch meinen Töchtern habe ich diese ans Herzen gelegt, die haben beide eine abgeschlossen, da schlechte Zähne sich durch die ganze Familie ziehen.
     
  7. Heike68

    Heike68 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    8. Juli 2012
    Beiträge:
    3.781
    Zustimmungen:
    2.128
    Ort:
    Rheinland
    Gibt eine Versicherung, die macht Werbung, Zahnersatz sofort, auch wenn es eigentlich zu spät ist (E**o).
    Kenne mich da aber nicht aus, ob sich das tatsächlich rechnet.
     
  8. Kittie

    Kittie Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Januar 2018
    Beiträge:
    354
    Zustimmungen:
    98
    Tut es nicht, die zahlen nur nochmal den gleichen Beitrag den die Kasse zuzahlt. Haben die auf Nachfrage bei FB selbst so geschrieben.
     
    Heike68 gefällt das.
  9. Sinela

    Sinela Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    25. März 2006
    Beiträge:
    3.712
    Zustimmungen:
    1.271
    Ort:
    Stuttgart
    Ich habe einen Zahnersatz bei nur noch drei eigenen Zähnen unten vorne seit ich 24 bin, an meinem Ego hat das aber noch nie gekratzt.;)
     
    Mara1963 gefällt das.
  10. Mara1963

    Mara1963 Guest

    Sinela, ist dein Zahnersatz herausnehmbar? Dann bist du mutiger als ich oder hast dich nach den Jahren daran gewöhnt. Magst du erzählen, weshalb das so früh bereits der Fall war?
    Für mich persönlich ist das richtig schlimm, habe auch Bedenken, dass mans evtl. sieht oder Angst, dass ich nicht zurecht komme damit. Vielleicht ist es eine gewisse Eitelkeit, ja wahrscheinlich oder ich stell mich einfach blöd an.
     
  11. Hibiskus14

    Hibiskus14 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    2. Juni 2014
    Beiträge:
    1.390
    Zustimmungen:
    595
    Ort:
    Sachsen
    Man sieht den Zahnersatz nicht.
    Wer guckt schon so genau....der normale Mensch kaum.
    Mara, man muss zu Anfang bisschen sprechen üben, aber dann geht es. Ich hab auch sehr schlechte Zähne und beizeiten Ersatz gehabt. Kein Problem. Man muss es ja auch niemandem erzählen.....
     
    Mara1963 gefällt das.
  12. Sinela

    Sinela Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    25. März 2006
    Beiträge:
    3.712
    Zustimmungen:
    1.271
    Ort:
    Stuttgart
    Warum das so früh der Fall war? Ganz einfach - schlechte Zahnpflege. Meine Eltern haben da nie danach geschaut und ich bin auch selten zum Zahnarzt, weil ich panische Angst hatte. So kam das eine zum anderen; die Zähne wurden dann im Krankenhaus unter Vollnarkose gezogen. Ich bin dann ein Jahr lang ohne Zähne rumgelaufen, weil ich Angst vor dem abschleifen hatte. Aber das war dann gar nicht so schlimm wie befürchtet, die Abdrücke machen lassen, vor allem oben, fand ich dagegen furchtbar. Aber auch das habe ich jetzt schon mehrfach überlebt. :D Zum Glück hat sich in all den Jahren mein Kieferknochen kaum zurück gebildet, so dass man das Gebiss (ist herausnehmbar) nur 2x unterfüttern musste.

    Mich hat noch nie jemand auf das Gebiss drauf angesprochen, denn wie Hibiscus14 schon schrieb, man sieht nicht, dass das falsche Zähne sind. Sie sind auch vom Aussehen her dem Alter angepasst worden (die Zähne muss man ab und zu mal wechseln, weil sie sich im Lauf der Zeit vom kauen abnutzen). Ich singe mit dem Gebiss, lache, gähne - die Zähnchen sind auch noch nie rausgefallen. :D Wenn also dein Zahnarzt sein Handwerk versteht und ein gutes Labor an der Hand hat, dann brauchst du vor den künstlichen Zähne keinerlei Angst haben. Sie haben sogar einen Vorteil - sie können kein Karis und keine Wurzelentzündung mehr bekommen! ;)
     
    Mara1963 gefällt das.
  13. O-häsin

    O-häsin Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    8. April 2012
    Beiträge:
    1.136
    Zustimmungen:
    696
    Das hört sich doch gut an. Und preiswerter als Implantate wird es zudem noch sein.
    Zu bedenken wäre m.E. aber auch, dass Implantate Fremdkörper im Zahnfleisch sind und so das Immunsystem auf den Plan rufen, was ja gerade nicht gewünscht ist.
     
    Kati gefällt das.
  14. Ducky

    Ducky Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30. April 2011
    Beiträge:
    2.723
    Zustimmungen:
    793
    Ort:
    Panama
    Heute Abend ist bei Visite u.a Implantate und eine neuere Methode der Befestigung, v.a bei knochenschwund, Thema
    Vielleicht erzählen sie auch Basics.
     
  15. Mara1963

    Mara1963 Guest

    Danke Sinela und Hibiskus fürs Mut machen, eure Worte beruhigen mich doch schon etwas!
    Das stimmt Häsin, der Fremdkörper im Zahnfleisch bleibt erspart bei Herausnehmbaren, was ja dann wiederum dienlicher erscheint. Wobei ich zugeben muss, wenn ich das Geld hätte, dann würde ich mich für Implantate entscheiden. Eine Arbeitskollegin hat Implantate für ca. 20.000 Euro, Rundumerneuerung, ihre (künstlichen) Zähne sehen toll aus.
    Häsin, hast du auch Zahnersatz?

    Grüße von Mara

    Freue mich über alle Erfahrungen von euch, die alle Zahnersatz haben!
     
  16. Mara1963

    Mara1963 Guest

    Was hilfts, wenns recht teuer ist :-(
     
  17. O-häsin

    O-häsin Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    8. April 2012
    Beiträge:
    1.136
    Zustimmungen:
    696
    Nein, ich lächle noch mit meinen Zweiten.
    Allerdings mußte ich 2 Zähne ziehen lassen (doppeldeutig), da der Wegener sich auch im Zahnfleisch breit gemacht hatte (Gingivahyperplasie).
     
    #37 19. Februar 2019
    Zuletzt bearbeitet: 20. Februar 2019
    Mara1963 gefällt das.
  18. Mara1963

    Mara1963 Guest

    Heute bekomme ich ein Provisorium, dann kann ich mich mal so laaaaangsam an die Dritten gewöhnen.

    Hat denn noch wer hier Zahnersatz, freue mich über alle Erfahrungen!

    Schönen Tag wünsche ich euch allen, bei uns scheint herrlich die Sonne,
    Grüße von Mara
     
  19. Chrissi50

    Chrissi50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    3.981
    Zustimmungen:
    2.310
    Ich hatte schon Teilersatz mit 23. Nach einem Motorradunfall fehlten mir die Frontzähne, der Kiefer war angebrochen, und an Implantate war nicht zu denken. Also saß da eine Gaumenplatte mit Häckchen, die sich an anderen Zähnen einhängten.
    Später wurden diese "Pfeiler" durch die Belastung langsam marode, der Kieferknochen war leider auch nicht der beste, und so kamen dann nach und nach immer mehr Zähne an diese Gaumenplatte. Und sowieso hatte ich insgesamt trotz guter Mundhygiene schlechte Zähne.

    Ich hab trotzdem ein normales Leben geführt.

    Inzwischen hab ich mir vor 2 Jahren den ganzen maroden Rest, der noch Amalgamfüllungen hatte, ziehen lassen und hab nun ein komplettes Speisezimmer. Das ist weniger komfortabel, es rutschen immer mal Körnchen drunter und ärgern mich, aber selbst damit kann man leben.
     
    Mara1963 gefällt das.
  20. Tinchen1978

    Tinchen1978 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    20. Januar 2014
    Beiträge:
    3.336
    Zustimmungen:
    1.535
    Ort:
    BW
    Ducky, ich habe den Beitrag gesehen, in dem ein Mann ein recht aufwendiges, großes Implantat bekommen hat, weil ihm durch einen Tumor auch viel Oberkieferknochen fehlt. Hatte mir auch was anderes darunter vorgestellt, als ich es las ;).
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden