1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wer kennt Prof. Dr. Schneider aus Berlin

Dieses Thema im Forum "Arzt- und Klinik/Reha-Suche" wurde erstellt von schütze 65, 3. Oktober 2015.

  1. schütze 65

    schütze 65 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. Juni 2015
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stadt rechts von Berlin
    Hallo liebe User ! Ich brauche mal eure Meinung. Ich habe Artitis in den Hand -und Fingergelenken und Arthrose in den Schultern laut MRT , nun war ich bei diesem Prof. Dr. Schneider , nach nicht mal eine Woche bekam ich einen Termin nach kurzer Untersuchung entdeckte er das Problem die Brustwirbelsäule müsste gemacht werden aber die Krankenkasse zahlt das nicht , also müsste ich die 1000 € selber zahlen . Was würdet ihr tun . Ich danke schon mal für euren Ratschlag .
     
  2. mymy

    mymy Mitglied

    Registriert seit:
    1. Oktober 2009
    Beiträge:
    181
    Zustimmungen:
    0
    Hallo
    Es gibt auch ein Prof Schneider in Düsseldorf sprichst du von einem artz in Berlin
     
  3. mymy

    mymy Mitglied

    Registriert seit:
    1. Oktober 2009
    Beiträge:
    181
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ich habe gerade gefohlt es gibt tatsächlich ein Prof Dr Manfred Schneider aber er ist kein Rheumatologe oder
    Liebe grüsse
     
  4. Eumel2

    Eumel2 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juni 2013
    Beiträge:
    1.867
    Zustimmungen:
    759
    Ort:
    Ruhrgebiet

    Liebe/r Schütze,

    tut mir leid-ich kenne zwar diesen Prof.Dr.Schneider nicht-habe aber gesehen, daß er Neurochirurg und Wirbelsäulenspezialist ist.

    Und Du schreibst, daß Du Hand-Finger-Schulterprobleme bzw. Arthrose in diesen Gelenken hast..........mh....von diagnostizierten Erkrankungen der Brustwirbelsäule hast Du nichts geschrieben....

    Ich persönlich wäre etwas vorsichtig und würde mir auf jeden Fall eine Zweitmeinung einholen, bevor ich mich operieren ließe-und 1.000 Euro selber bezahlen ist ist ja auch nicht ohne.

    Die Krankenkasse übernimmt die Kosten auch nicht? Das wäre auch eine Sache, die abgeklärt werden müßte.

    Aber vielleicht meldet sich ja noch jemand, der diesen Arzt persönlich kennt und Dir hilfreichere Antworten geben kann.

    Ich wünsche Dir noch ein schönes Restwochenende....
     
  5. schütze 65

    schütze 65 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. Juni 2015
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stadt rechts von Berlin
    Wer kennt Prof. Dr. Schneider

    Ja , den ich meine praktiziert in Berlin ein etwas seltsame Gestalt , war früher Chefarzt in Leipzig und hat soviel ich weiss eine OP Methode durch eine Minimalöffnung mit entwickelt .
     
  6. schütze 65

    schütze 65 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. Juni 2015
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stadt rechts von Berlin
    Wer kennt Prof. Dr. Schneider

    Mein Rheumadoc sagt die Schulterprobleme wären nicht rheumatischen Ursprungs und deshalb war ich bei diesem Chirurgen und der sagte der Auslöser liegt meistens in der Brustwürbelsäule , die wurde bis dato auch noch nicht weiter bei mir Untersucht aber die Symptome die er in seinem Onlinebericht unter BWS - Syndrom heute beschreibt Treffen auch nicht voll auf mich zu aber ich möchte auch keine Chance verpassen die Schmerzen loszuwerden , dann würde ich gerne 1000 € bezahlen auch wenn das für mich keine Kleinigkeit ist .
     
  7. Eumel2

    Eumel2 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juni 2013
    Beiträge:
    1.867
    Zustimmungen:
    759
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hallo Schütze,

    ja, das kann ich mir gut vorstellen, daß Du nichts unversucht lassen möchtest um die Schmerzen loszuwerden....das wollen wohl die meisten....

    aber tut mir leid-es kommt mir irgendwie nicht seriös vor....und es gibt doch auch noch etliche nichtoperative Möglichkeiten , um vielleicht die Probleme mit der BWS
    zu verbessern wie z.B. Krankengymnastik, Spritzen...u.ähnliches....

    Hast Du denn in dieser Richtung überhaupt schon irgendetwas ausprobiert?

    Ich würde mich jedenfalls nicht ohne eine weitere Arztmeinung unter das Messer legen...auch wenn es sich vielleicht im Moment gut anhört...keine Schmerzen mehr. Ich will Dich aber nicht verunsichern, ist nur meine persönliche Meinung.
     
  8. schütze 65

    schütze 65 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. Juni 2015
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stadt rechts von Berlin
    Wer kennt Prof. Dr. Schneider

    Ich will es auch nicht überstürzen , will mir erstmal einen Befund geben lassen und dann nochmal mit der KK und meinen behandelnden Ärzten reden , das die Kasse das nicht gleich zahlt soll nichts zu sagen haben die Methode ist relativ neu und was nicht in ihren Maßnahmenkatalog steht wird erstmal nicht bezahlt .