1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wer kennt diese Symptome?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von essadik, 20. Juli 2005.

  1. essadik

    essadik Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    20. Juli 2005
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Man hat bei mir chronische Spondylarthritis mit HLA B 27 pos bei HW/BW/LW festgestellt, ebenso Fibromyalgie.Zusätzlich zu den Schmerzen habe ich alle 2-3 Monate Schübe, die ziemlich gleich ablaufen: es beginnt mit Schüttelfrost, ich bekomme hohes Fieber(letztes Mal über 40),meine Schmerzen ( Kopf, Nacken ,besonders schlimm Brust, Arme , Beine, der ganze Rücken) sind unerträglich,ausserdem Übelkeit - und meistens ein Exanthem. Mein Arzt sagt, er habe so ein Exanthem noch nicht gesehen. Meine Rheumatologin sagt, das könne nicht vom Rheuma kommen. Doch vielleicht kennt jemand einen derartigen Verlauf oder hat davon gehört???
    essadik
     
  2. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo,

    kann es sein, dass es sich bei dir um eine allergische reaktion handelt? wie lange bleibt bei dir dieses exanthem bestehen?
    am besten wäre es, wenn es wieder mal auftritt, dich sofort in ein klinikum einweisen zu lassen. im nachhinein zu untersuchen bringt leider nicht viel. am besten ist es immer, im akutem geschehen.
    ich habe chron. polyarthritis, bei mir kommt es auch immer wieder zu starken hautausschlägen, die aber nicht mit fieber auftreten. einmal hatte ich, nach einer bestrahlung mit künstlicher sonne (eben wegen diesem ausschlag), eine starke gesichtsrötung mit fieber (wangen, kinn, stirne- schmerzhaft,-brennend). man sprach dann von einer sonnenallergie. (kommt bei kollagenosen oft vor)
     
  3. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hallo Essadik,

    das mit den Ausschlägen kenne ich auch. Ich bekomme sie regelmäßig, wenn mein Immunsystem stärker gefordert wird, d.h. bei Infektionen, nach OPs und in Rheumaschüben. Die Ärzte meinten bisher immer, es sei ein typischer Medikamentenausschlag - auch dann, wenn ich gar keine Medis genommen hatte (außer das, was ich eh regelmäßig nehme).

    Bei mir breitet sich der Ausschlag masernähnlich über Rumpf, Hals und Oberarme aus, er juckt und brennt bei Berührungen wie Feuer. Gleichzeitig bekomme ich Fieber, Kopfschmerzen, Magenschmerzen, Übelkeit, zudem fühle ich ich mich, als hätte mich eine Dampfwalze überrollt. Nach 3-4 Tagen ist der Spuk wieder vorbei.

    Wie sieht der Ausschlag bei Dir aus? Und wie lange hast Du ihn?

    Liebe Grüße von
    Monsti
     
  4. essadik

    essadik Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    20. Juli 2005
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Lilly,
    eine allergische Reaktion wurde ausgeschlossen. Das Exanthem dauert nur wenige Tage.
    Du hast recht, es muss sofort untersucht werden, wenn der Schub auftritt.Ich bin letztes Mal ein Tag später zu meinem Arzt gekommen, der auch sofort ein Blutbild machte, aber auch das war im Grunde schon zu spät. Nächstes Mal soll ich sofort nach Beginn des Schüttelfrostes kommen. Die Untersuchung letztes Mal hat gezeigt, dass ein sehr hoher Entzündungswert im Blut war, doch er weiß nicht, wonach genau er suchen soll.
    Liebe Grüße,
    essadik
     
  5. essadik

    essadik Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    20. Juli 2005
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Monsti,
    die Beschreibung Deiner Ausschläge und Begleiterscheinungen ähneln meinen sehr. Auch bei mir breiten sie sich über Rumpf und Arme (allerdings auch Unterarme) aus, nicht bisher am Hals. Sie brennen nicht wie Feuer, sie
    jucken nur.Die beschriebenen Schmerzen sind unvergleichbar schlimmer.
    Sie sind zunächst punktartig,werden sodann großflächig. Ich sehe gerade,bei meiner Beschreibung der Symptome habe ich die Magenschmerzen vergessen.
    Die Beschreibung"als hätte mich eine Dampfwalze überrollt" trifft den Zustand sehr gut.Auch bei mir dauert der Spuk 3,4 allerhöchstenz 5 Tage.
    Mit den Medikamenten kann es bei mir nichts zu tun haben.

    Liebe Grüße
    Essadik
     
  6. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hallo Essadik,

    irgendwann hatte ich diesen Ausschlag mal fotografiert, stelle Dir die Aufnahme mal hier rein. Sieht's bei Dir ähnlich aus?

    Liebe Grüße von
    Monsti
     

    Anhänge:

  7. essadik

    essadik Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    20. Juli 2005
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Monsti,
    vielen Dank für das Bild. Ja, so sieht es bei mir auch aus- allerdings wird die Rötung sodann großflächiger.
    Ob es nicht eine besondere Art des Weichteilrheumas sein kann oder sonstwie zum Rheuma gehörig???
    Liebe Grüße,
    Essadik
     
  8. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hallo Essadik,

    auch bei mir fließen die Flecken zusammen (dann ist es aber schwieriger zu fotografieren). Das jetzt ist ein Bild vom ersten Tag, kurz nach dem Aufblühen, am nächsten Tag fühle ich mich wie eine lebende Fackel, alles ist rot und leicht geschwollen. Übrigens bleibt der seitliche Rumpf vom Ausschlag stets verschont, ebenfalls ist der unmittelbare WS-Bereich schwächer betroffen.

    Tja, auch ich hätte gerne gewusst, was das für ein Ausschlag ist, auch wenn er sicherlich nicht gefährlich, aber halt äußerst unangenehm ist. Ich hatte das übrigens schon lange vor Ausbruch der cP. Lange verdächtigte ich irgendeine Allergie, aber nachdem ich mehrere Jahre Buch darüber geführt hatte, war klar, dass es mit Immunreaktionen zusammenhängen muss - vielleicht eine Art Allergie gegen die körpereigene Abwehrtätigkeit?

    Liebe Grüße von
    Monsti
     
  9. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hallo Tina,

    ja, ich hatte u.a. Windpocken, Scharlach, Masern, Röteln und auch Herpes. Aber hatten das nicht viele??? Soweit ich weiß, ist man zumindest nach Röteln und Masern (bzw. nach entsprechenden Impfungen) für das restliche Leben immun, d.h. es kann auch nicht mehr zur Rückkehr der Infektionen kommen.

    Der Ausschlag, den ich immer wieder bekomme, sieht zwar schwer masernähnlich aus, fühlt sich aber ganz anders an. Die Ausschläge bei Windpocken, Scharlach und Röteln waren überhaupt nicht vergleichbar.

    Überlege schon, ob ich mal in ein expertenbetreutes Dermatologie-Forum gehe und unseren Fall schildere. Vielleicht gibt's ja sogar einen Namen dafür ... ;)

    Grüßle von
    Monsti
     
  10. Standrea

    Standrea Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juli 2005
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo,


    ich bekomme diese Ekzeme auch immer, wenn ich einen Schub bekomme.
    Meine Hautärztin hat ein Glück Ahnung vom Bechti.
    Sie hat mir eindeutig bestätigt, daß der Körper im Schub keine Kraft mehr hat, auch noch für die Haut zu sorgen. Also treten solche Hautprobleme auf.
    Leider gibt es kein Allheilmittel, wie man dann dagegen vor geht. Ich versuche diese Flechten mit medizinischen Lotions in den Griff zu bekommen.
    Wenn sich ein Schub ausschleicht, wird auch immer die Haut besser.
    Das erste was kommt, das erste was geht...

    Einen schönen Abend noch.
    Andrea
     
  11. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hallo Tina,

    das glaube ich eher nicht. Ich denke eher, es ist eine merkwürdige Autoimmunreaktion. Bei betreuten Derma-Foren bin ich bis jetzt nicht fündig geworden ... komisch eigentlich, wo doch die überwiegende Mehrheit der mitteleuropäischen Bevölkerung Hautprobleme, welcher Art auch immer, hat. Falls ich etwas finde, stelle ich's hier rein.

    Liebe Grüße von
    Monsti
     
  12. Biglia

    Biglia Nachtkatze

    Registriert seit:
    15. Juni 2003
    Beiträge:
    347
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordlicht
    Moin,

    nur als kurzer Einwurf um einen kleinen Irrtum zu berichtigen:

    -> ist so nicht ganz richtig, eine Freundin von mir hat jede der "Kinderkrankheiten", die man angeblich nur einmal bekommen kann, zweimal gehabt (wobei man vielleicht hinzufügen müsste, dass sie was Krankheiten und Heilung angeht nicht wirklich "normal" ist :eek: ). Ist zwar nicht gängig, aber kommt vor :)

    Bis dann
    Biglia

    PS: Viel Glück beim Finden der Diagnose bezüglich des Ausschlages *euch die daumen drück*
     
  13. essadik

    essadik Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    20. Juli 2005
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo alle zusammen,

    herzlichen Dank für die Beiträge.
    Mein Arzt vermutet auch eine Immunkrankheit.Aber er stochert eben herum und weiß nicht, wonach er genau suchen soll. Auch ich habe jahrelang Buch darüber geführt, bis mir klar wurde, dass es immer ähnlich abläuft. Was mich belastet, ist nicht der Ausschlag (ich dachte nur, er würde vielleicht eher zu einer Diagnose führen). Ich habe sowieso oft Schmerzen. Aber diese Schmerzen bei diesem Schub sind so unerträglich und ich würde halt gerne wissen, ob es nicht doch mit dem Rheuma zusammenhängen kann.

    Liebe Grüße
    Essadik
     
  14. essadik

    essadik Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    20. Juli 2005
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Monsti,

    ich muss mal fragen: Was ist cP ?

    Liebe Grüße
    Essadik
     
  15. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    :D ich bin die lilly und beantworte dir diese frage auch

    cp= chronische polyarthritis (entzündliches gelenksrheuma)
     
  16. essadik

    essadik Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    20. Juli 2005
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Lilly,

    das hätte ich mir auch selbst denken können, da mir das auch neben der
    Spondylarthritis diagnostiziert ist.....
    Trotzdem herzlichen Dank!
    Essadik