1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wer kann mir sagen was das bedeutet?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Angelshine34, 22. Mai 2009.

  1. Angelshine34

    Angelshine34 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo
    ich habe heute meine Blutwerte von meinem Rheumatologen bekommen und nun würde ich gerne wissen was diese aussagen.
    Mein Rheumatologe meinte das spricht für eine chronische Polyatritis könnte aber auch sein das nicht! :confused:Nun weis ich garnichts mehr und bin verunsichert.:confused:

    c-reakt. Protein 9,16 + Referenzbereich < 5,0
    Eosinophile 0,8 - Referenzbereich 2-4
    Rheumafaktor quantit 29,2+ Referenzbereich <= 14
    Ak g CCP 6,0+ Referenzbereich < 1
    ANA 1100+/- Referenzbereich bis 1100

    Ausserdem wurde festgestellt das mein D-Dimere Wert bei 2210 liegt.

    Ich würde mich sehr freuen wenn mir da jemand weiterhelfen könnte.

    Vielen Dank schon mal :)
     
  2. Witty

    Witty Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Hallo Angelshine,

    Das CRP ist erhöht. Das ist ein Entzündnugsmarker und zeigt an, dass eine Entzündung vorliegt. Kann aber auch bei nichtrheumatischen Erkrankungen erhöht sein. Also nicht spezifisch für eine rheum. Erkankung.
    Jedoch ist der Rheumafaktor erhöht und auch das CCP. CCP ist schon sehr spezifisch für eine rheumatische Erkrankung. Bei den ANA mußt du dich verlesen haben. Normwert dürfte nicht 1100 sein sondern 1:100. Die wären dann grenzwertig. D-Dimere hat soviel ich weiß, was mit Thromboseneigung zu tun. Aber da kenn ich mich nicht so aus. Aufgrund des erhöhten CCP u. des erhöhten Rheumafaktors kann dein Arzt eine rheumatische Erkrankung nicht so einfach ausschliessen. Er tippt ja auch auf eine chron. Polyarthritis bzw. Rheumatoide Arthritis. Würde von den Werten her schon passen.
     
  3. Angelshine34

    Angelshine34 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Danke dir.:)
    Ich weis nur das mich mein Rheumatologe auf 15mg Kortison gesetzt hat. Er will jetzt noch 2-3 Wochen abwarten (nehme das Kortison schon fast 1 1 1/2 Wochen) ob es besser wird mit den Schmerzen und wenn nicht dann will er mich auf 20mg setzten und dann wieder 2-3 Wochen warten und wenn es dann noch nicht viel besser ist dann will er vielleicht mit einer Basistherapie anffangen.
    Aber dauert es dann nicht zu lange bis mal was eingeleitet wird??
    Ich würde mich sehr freun wenn du mir dazu auch was sagen könntest.

    Danke schon mal
     
  4. Witty

    Witty Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Ich denke, dass das schon so richtig ist, wie der Doc das händelt. Cortison ist ja schon Basistherapie bzw. Teil einer Basistherapie. Es wirkt in der Regel recht schnell, am schnellsten von allen anderen Basismedikamenten. Er will so herausfinden, ab welcher Dosis sich deine Erkrankung verbessert. Ein weiteres Basismedikament wäre z.B. MTX, das aber mehrer Monate braucht um zu wirken. Also versäumst du vorerst nichts. Cortison wird wenn die Wirkung eines anderen Basismedikamentes einsetzt heruntergefahren od. ganz ausgeschlichen.