1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

wer kann mir rat geben?

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von joanna, 28. Mai 2009.

Schlagworte:
  1. joanna

    joanna Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Mai 2009
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    hallo!!!
    ich bin sehr verzweifelt,denn ich habe den verdacht,das ich unter rheuma leide.
    alles fing am sonntag abend an.ich fühlte mich überhaupt nicht wohl,und ich dachte an einer grippe.am montag morgen kamm der schock,ich konnte mich nur sehr,sehr schwerfällig bewegen.ich fühlte mich sehr schlapp und kaput,so blieb es den ganzen tag.
    am montag morgen wachte ich mit dick angeschwollenen händen auf,alle gelenke,wirklich alle taten bzw tun sie teilweise immer noch sehr weh.
    ich konnte kaum auto fahren vor schmerzen.die linke hand wurde ganz kalt,was nach ein paar stunden wieder weg ging.nur das kalte,nicht das angeschwollene.
    seiddem habe ich gelenkschmerzen,fühle mich schlapp.meine beine wollen mich nicht richtig tragen und die arme können nicht viel tragen bzw. machen.
    momentan ist es bißchen besser geworden,es sind nur noch die kniegelenke angeschwollen...die anderen tun zwar noch bißchen weh,aber sind nicht mehr dickdazu kommt,das ich mich so müde und völlig durch den wind fühle...
    kann mir bitte,bitte einer einen rat geben?ist es wirklich rheuma?
    danke und liebe grüße
     
  2. Valentina

    Valentina Valentina

    Registriert seit:
    15. März 2009
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im sonnigen Süden
    Hallo du!

    Schnell zum Arzt wenn du da noch nicht warst.
    Der ist der einzige der dir sagen kann ob du Rheuma hast oder nicht.
    Ich hoffe daß es dir bald besser geht.
    Liebe Grüße, Valentina
    :top:
     
  3. joanna

    joanna Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Mai 2009
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    vielen lieben dank!!!
    da war ich heute,er hat den verdacht auf rheuma,soll nächste woche zum blutabnehmen kommen...
    es dauert nur noch so lange und mein kopf rattert die ganze zeit..
    danke nochmal...
    lieben gruß
     
  4. Gitta

    Gitta Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2003
    Beiträge:
    3.476
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bärlin :-)
    **

    Ich lese gerade wieder mal so vor mich hin.
    Wir sind doch alle keine Ärzte.Wie oft muss ich in letzter Zeit lesen:
    Kann es sein das.....
    Wir haben wohl alle schon einen Ärztemarton hinter uns.
    Viele Symthome und viele Diagnosen.
    Ein großes auf und ab.
    Bitte geh zum Doktor.
    Wenn man im Internet die Symthome liesst,kommt man schnell auf
    Gedanken das könnte ich auch haben.
    Es könnte auch eine Borreliose sein,ein Virus............
    Bitte sei so lieb und gib uns bescheid,wenn du Hilfe
    gefunden hast.Das wird nämlich meistens vergessen.
    Liebe nachdenkliche Grüße
    Gitta,die vor Schmerzen gerade nicht weiss wohin.
     
  5. joanna

    joanna Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Mai 2009
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    liebe gitta,
    vielen lieben dank für deine antwort.
    ja beim arzt war ich schon,und sein erster gedanke war rheuma,da es die tage,wo es mir verdammt schlecht ging,sehr,sehr schwül war und er meinte,es könnte ein schub gewesen sein.
    selbst das schreiben fällt mir schwer,da meine arme sich so schwer anfühlen...
    natürlich werde ich euch berichten,was dabei raus kam...
    ich wünsche dir von ganzen herzen,das deine schmerzen vorbei gehen...
    ganz liebe grüße
     
  6. pablo56

    pablo56 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juli 2008
    Beiträge:
    297
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    essen /ruhr
    hallo joanna,

    ich denke, daß es sich höchstwahrscheinlich um rheuma handelt, denn genauso begann es im juni letzten jahres bei mir.
    um die zeit bis zum termin beim rheumatologen zu überbrücken, hat mein hausarzt mir 20mg cortison pro tag verordnet. ich konnte, und das kannst du wörtlich nehmen, mich nicht mehr bewegen. NSAR, z.b. ibuprofen und ähnliches haben mir überhaupt nicht geholfen; das soll bei 30% der patienten den fall sein.
    heute, nachdem ich zwei basismedikamente bekomme, gehts mir wieder annähernd gut, wobei sich die schmerzen bei wetterwechsel verschlimmern.

    ich wünsch dir eine baldige diagnose und gute besserung.

    gruß pablo56:top: