1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wer kann mir etwas zum Befund sagen?

Dieses Thema im Forum "Nichtentzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von domarher12, 5. November 2014.

  1. domarher12

    domarher12 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Februar 2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Zusammen,

    habe heute den Bericht vom RA bekommen und dazu noch einige Fragen, die Ihr mir vielleicht beantworten könnt:

    Untersuchungsbefund: Kinn-Jugulum-Abstand 3,5/15 cm,
    lumbaler Schober 10/12,5 cm; FBA 41cm; oberer Schober 30/30 cm ; Atembreite knapp 2 cm;

    Wo liegen die Normalbereiche?

    Labor: großes BB regelrechte Normwerte. Relative Vermehrung der Monozyten auf 12,4% bei einer Ges. Leukozytenanzahl von 5,23 Taus/ul
    Was bedeutet das mit den Monozyten und Leukozyten ???


    Röntgen: Verkalkung der vorderen Längsbänder HWS in Höhe C5 und C6 - Was heißt das ?


    Wer kann weiterhelfen?

    LG Ilona
     
  2. Tusch

    Tusch Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    23. März 2014
    Beiträge:
    1.166
    Zustimmungen:
    91
    Ort:
    Hamburg
    Gute Morgen domarher,

    ich versuch mich mal - alles weiss ich aber auch nicht -

    1. Schober Test sagt etwas über die Beweglichkeit der Wirbelsäule aus
    Lumbal - also der untere Rücken Normbereich bei Flexion(Beugung nach vorne ) 5 cm bei Extension (Rückwärtsneigung) 1-2 cm Abweichung - also wäre normal 15/12

    2. HWS Schober kenne ich so nicht aber:
    Ott sche Maß = bei Beugung der HWS ist eine Verlängerung der Strecke von 30 auf min 33 cm normal - hat aber eine geringe Aussagekraft

    3. Kinn Sternum(Jugulum ist der Knochenanteil oben am Brustbein) bei max Flexion(zur Brust gucken) Normbereich 0 cm bei Extension (Reklination - zur Decke gucken) 18 cm

    4. Finger -Boden Abstand (FBA) ist Normal 0

    5. Atembreite: im 4. Intercostalraum= zwischen 4 und 5 Rippe gemessen , Normal > 5 cm, abhängig von Geschlecht und Alter

    6. Die Leukozyten (liebevoll auch Leukos genannt) sind unsere weißen Blutkörpcher. Es gibt noch die Roten Blutkörperchen für den Sauerstoff transport und die Thrombozyten für die Blutgerinnung. Die Leukos machen unser Abwehr, und sind deswegen bei Autoimmunerkrankungen, wie Rheuma, immer wichtig anzuschauen.
    Die Monozyten gehören zu den Leukozyten. Sie sind zwischen 4-13 Prozent im Blut enthalten. Monos sind die größten Zellen im Blut und haben eine kurze Lebensdauer von ca. 1-3 Tagen. Ihre Aufgabe ist Zerstörung körperfremder Strukturen, gespeichert werden sie in der Milz.

    7. eine Verkalkung eines Bandes - in diesem Fall der vorderen Längsbänder der HWS sind immer schlecht, da ein Band welches verkalkt, also unelastischer wird, seine Aufgabe nicht mehr richtig erfüllen kann.
    Bänder der WS haben drei Aufgaben: Halten, Sichern und Steuern der Wirbelsäule
    Eine Verkalkung kann auf eine Pathologie hinweisen ,es gibt verschiedene Krankheitsbilder dazu zB Morbus Forestier - siehe hier bei Was ist Rheuma A-Z

    Also ich hoffe du kannst was damit anfangen - ist eine Garantie auf Richtigkeit kann ich dir natürlich nicht geben - zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie bitte Ihren Arzt oder Ap..

    Alles Gute
    Tusch
     
  3. domarher12

    domarher12 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Februar 2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0

    Hallo Tusch,

    vielen Dank dafür das Du Dir soviel Mühe gegeben hast mir alles so ausführlich zu erklären. Das heißt meine Bewegungseinschränkungen sind jetzt klar diagnostiziert und der Monozyten Wert scheint nur leicht erhöht zu sein, oder ?

    Gruß domarher
     
  4. Tusch

    Tusch Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    23. März 2014
    Beiträge:
    1.166
    Zustimmungen:
    91
    Ort:
    Hamburg
    Hallo domarher,
    schön das ich dir helfen konnte.
    Ich bin ja im Moment krankgeschrieben und habe Zeit - außerdem kenne ich die Teste alle durch meinen Beruf. Also nicht so schlimm aufwendig :top:
    Ja, ich denke deine Beweglichkeit ist eingeschränkt - wobei zur genauen Beurteilung eben nicht nur die Quantität zählt, sondern auch die Qualität - Normwerte sind eben nur Normwerte. Die hat man um vergleichen zu können und um zu dokumentieren, damit andere Beteiligte (Ärzte, Physios, Ergos etc) eine Beurteilungsgrundlage haben. Außerdem kann man anhand der Werte bei einer Wiederbefundung evt. auch beurteilen, ob die Behandlungen eine Veränderung bewirken.
    Es gibt Menschen, die eine schlechtere Beweglichkeit zeigen, aber gar keine Probleme haben. Man muss da immer das gesamt Paket ansehen.:top:
    Mit den Blutwerten kennne ich mich natürlich auch nicht gut aus - da frage ich auch meinen Arzt.
    Die Monozyten liegen aber ja mit 12,4 voll im Normbereich - den Leukozytenwert kann ich nicht beurteilen :o
    Aber sicherlich hast du mit diesem Befundbericht etwas an der Hand, das dir für die Zukunft einen Vergleichswert bietet.

    Wünsche dir alles Gute und melde dich ruhig auch per PN wenn du fragen hast
    Gruss
    Tusch
     
  5. domarher12

    domarher12 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Februar 2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Tusch,

    ja das mit der Beweglichkeit ist so ne Sache. Da gibt es bei mir im Alltag schon einige Einschränkungen, womit ich mich auch nicht wirklich mit arrangieren kann.
    Gestern Abend waren wir auf eine Vorstellung und ging von 18:30 Uhr los und um 20:30 Uhr ging bei mir garnichts mehr und wir mussten abbrechen und nach Hause gehen. Das Schlimmste ist doch wie doof die Leute einen dann immer anschauen...

    LG domarher
     
  6. Tusch

    Tusch Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    23. März 2014
    Beiträge:
    1.166
    Zustimmungen:
    91
    Ort:
    Hamburg
    Hey und guten Morgen,
    das ist natürlich schade, wenn man so ausgebremst wird. Es tut mir sehr leid.
    Ich überlege mir im Moment auch ganz genau, ob und was ich unternehme.
    War eben auf dem Markt - frische gesunde Lebensmittel sind wichtig :top: und danach beim HA- endlich die Grippeimpfung abholt.
    Jetzt bin ich platt... und merke auch schon die blöde Impfstelle
    also ab aufs Sofa und ausruhen.
    Ja - unsere lieben Mitmenschen - das ist ein generelles Problem. Ich versuch das einfach zu ignorieren - andere müssen ja nicht mit meinen Schmerzen auskommen - ich schon.
    Also - dickes Fell zu legen - du bist ja nicht allein mit deinen Problemen :)
    Gruss
    Tusch
     
  7. domarher12

    domarher12 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Februar 2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Tusch,

    lässt Du Dich trotz Rheuma ( also einer Autoimmunkrankheit ) impfen?
    Spiele auch mit dem Gedanken bin mir aber nicht sicher...??

    gruß
     
  8. Tusch

    Tusch Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    23. März 2014
    Beiträge:
    1.166
    Zustimmungen:
    91
    Ort:
    Hamburg
    Gegenwärtig gibt es zu Patienten mit einer rheumatoiden Arthritis keine umfangreichen Daten zur Auswirkung einer Impfung unter einer laufenden Therapie mit Humira. Da es unter einer Therapie mit Humira zu einer Beeinträchtigung der Immunabwehr und einer veränderten Immunreaktion kommen kann, sollten Impfungen mit Lebendimpfstoffen während der Humira-Behandlung nicht erfolgen, von begründeten Ausnahmefällen im Einzelfall abgesehen. Keine Bedenken bestehen gegenüber Impfungen mit Totimpfstoffen. Allerdings muß darauf hingewiesen werden, daß es unter einer Therapie mit TNF-alpha-Blockern zu einer abgeschwächten oder fehlenden Impfreaktion kommen kann, d.h. die Impfung u.U. nicht den erwünschten Schutz bietet. Es wird empfohlen, Patienten vor Aufnahme einer Therapie mit TNF-alpha-Blockern durchzuimpfen.


    Hallo domarhe,
    der Text oben ist hier aus rheuma online bei Adalimumab (Humira) siehe links
    da ich demnächst auf ein Biologica eingestellt werde - hab ich, nachdem ich ganz viel darüber gelesen und recherchiert habe, heute die Imfpung in Angriff genommen.
    Ob das alles so richtig ist, weiss ich auch nicht. :mad:
    Wir werden sehen - ich denke mittlerweile, dass wir es einfach ausprobieren müssen
    Gruss
    Tusch