1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

wer kann helfen?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Hypo, 25. August 2005.

  1. Hypo

    Hypo NO-HYPO.....

    Registriert seit:
    3. November 2003
    Beiträge:
    621
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    Hallo alle zusammen,

    ich hab seit ca. 1 Woche heftige springende Schmerzen in den Gelenken.
    angefangen hats mit den Sprunggelenken die auch an Knöchel und Ferse anschwollen,nächsten Tag die Finger heftiger Schmerz.Dann das Knie und die Schultern und immer dabei die Füsse.ich hab die Nase voll und mich jetzt bis Samstag krankschreiben lassen von meiner neuen HÄ die super nett war aber von Rheuma keine Ahnung hat.wer kann mir Tipps geben und heisst das wieder neuer Schub?Corti bin ich gerade auf 2 mg runter und war so froh.
    ich hab gestrichen die Nase voll davon und auf Arbeit die Bemerkung naja damit müssen wir jetzt leben das du ausfällst, das tat weh. :mad:
    Bin für jede Hilfe dankbar.

    liebe Grüße von Hypo
     
  2. Elke41

    Elke41 Guest

    Hallo Hypo,

    die Schmerzen kommen mir bekannt vor, aber Schwellungen hab ich jetzt selten und wenn sieht sie niemand. [​IMG]
    Das Dir das weh getan hat, kann ich gut verstehen , ich hab mir noch andere Sachen anhören müßen, die mich runter gezogen haben.
    Nicht genug das man krank und verzweifelt ist, nein man wird auch noch abgewertet, nicht immer ist das böse gemeint, aber es kommt immer gleich bei Einem an und zwar das man nicht mehr "wirklich" dazu gehört.
     
  3. Toja

    Toja Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2005
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    In Ulm, um Ulm und um Ulm herum...
    Hallo Hypo,

    das mit den blöden Bemerkungen tut mir richtig leid... Man wird hingestellt wie ein Mimöschen... Diese Dummschwätzer sollten mal froh sein das sie gesund sind.

    Das mit den Beschwerden kenn ich... allerdings muss ich Dir sagen, so sah mein erster Schub aus. Angefangen hat es bei mir mit Schwellungen und Schmerzen in den Fingergelenken, dann kamen die Handgelenke dazu... einige Zeit später gings im 2 tägigen Wechsel fast durch alle Gelenke (Schulter, Hüfte, Knie, Füße, Zehen...) jedesmal mit Schwellung und starken Schmerzen. Nun, nachdem ich Medikamente (Quensyl) bekommen habe ging es sehr schnell zurück... nur mit den Füßen ist das noch so ein Ding... ich kann vor Schmerzen und Schwellungen kaum noch Schuhe tragen.

    Ich hätte Dir gerne etwas aufmunterndes geschrieben.
    Drück Dir die Daumen das es schnell wieder besser wird und wünsch Dir trotzallem ein wunderschönes Wochenende.


    Liebe Grüße
    Toja
     
  4. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hallo Hypo,

    vielleicht musst Du wirklich in den sauren Apfel beissen und das Cortison wieder erhöhen. Mir ging es jahrelang so, dass ohne eine Mindestdosis Cortison gar nichts ging (lange 4 mg Urbason), sobald ich auch nur um 0,5 mg drunter war, ging das Gemaule in den Gelenken wieder los. Ich verstehe, dass Du froh bist, jetzt nur noch auf 2 mg Corti zu sein, aber was hilft Dir das, wenn diese Dosis nicht ausreicht?

    Gute Besserung und liebe Grüße!
    Monsti
     
  5. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    hallo hypo,

    ich bin einer ähnlichen situation, hatte cortison auf 1 mg runtergeschlichen
    und war guter hoffnung es komplett ausschleichen zu können. aber nix,
    da fängt so verschiedenes an zu maulen, wie bei dir.
    konsequenz, cortison erhöhen, es ist aber dann immer noch niedrigdosiert.
    ich kann mich monst nur komplett anschliessen:
    was hilft dir das, wenn diese dosis nicht ausreicht?

    seit ich erhöht habe, hab ich ruckartig wieder mehr elan.

    alles gute dir
    marie
     
  6. Emu

    Emu Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Berlin
    Hallo Hypo,

    ja, diese springenden Schmerzen kenne ich auch - wenns doll ist, gehe ich immer ausserhalb der Zeit zum Arzt und lasse mein Blut untersuchen, daran kann man schon sehen, ob es ein richtiger Schub ist mit vermehrten Entzündungen.
    Die ersten beiden Male als es bei mir so war, kam ich richtig in Panik (meine Ferse schmerzte innerhalb von 4 Stunden so stark, daß ich überhaupt nicht mehr auftreten konnte und vor Schmerzen nicht einschlafen konnte - nächsten Morgen war alles mit der Ferse OK, dafür tat mir was anderes weh).

    Naja, Resultat: beide Male war keine verstärkte Entzündungstätigkeit, die Blutwerte waren top!

    Mittlerweile weiß ich, daß diese seltsamen springenden Schmerzen bei mir durch Streß ausgelöst werden. Dieses Wissen hilft ungemein und ich versuche dann, einen Gang runterzuschalten. Vor allem lasse ich mir durch die Schmerzen nicht noch mehr Streß machen.

    Alles Liebe und laß die Kommentare Deiner Kollegen zum einen Ohr rein und zum anderen raus - wer kein Rheuma hat, kann sowieso kaum was zu dem Thema sagen.

    Emu
     
  7. Hypo

    Hypo NO-HYPO.....

    Registriert seit:
    3. November 2003
    Beiträge:
    621
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    Danke an alle,

    ich werde wohl Corti wieder erhöhen müssen, nur Corti und Mtx soll sich nicht so vertragen hab ich gelesen.versuche es mit 5 mg.dieses ewige hin und her macht mich verrückt und nichts hilft so wirklich.trotz Arava und Mtx keine Besserung in Sicht.Die Bemerkung meiner Kollegin hat mich schon getroffen und könnt nur heulen,als ich die lieben Zeilen von Euch gelesen hab kamen wieder Tränen.Ihr seit so lieb und könnt mich verstehen.:Knuddel:
    Ich werd keine Depri schieben und den Kopf hochnehmen und die kalte Schulter zeigen.sagt sich nur immer so leicht.

    liebe Grüße von Hypo
     
  8. gisela

    gisela kleine Käsemaus

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.078
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Hypo,
    es tut mir leid, dass es Dir im Moment so schlecht geht. Knuddel...

    Versuche es halt mal mit 5mg, aber wenn dass nichts hilft würde ein Cortison-Stoß bestimmt ware Wunder wirken. Ich mach das auch immer, wenn es gar nicht mehr anders geht (beginne mit 20mg, nach 5 Tagen 15mg, nach 5 Tagen 10mg, dann nach 5 Tagen 7,5mg und dann nach weiteren 5 Tagen 5mg).

    Und bitte mach Dir jatzt mal keine Gedanken über die Verbindung Cortison und MTX. Ich nehme beides schon über 6 Jahre und habe keinerlei Probleme. Dir muss es jetzt erstmal wieder gut gehen, dann kannst Du ja erneut versuchen, das Cotison zu reduzieren. Das wird schon wieder. Knuddel.

    Tja mit den Kollegen, das ist nicht so einfach. Die können sich unsere Schmerzen halt nicht vorstellen. Ich habe mal bei einer blöden Bemerkung von einem Kollegen gesagt, er solle mal sein Handgelenk für ein paar Minuten an einen kochend heißen Kochtopf halten und mir danach sagen ob das Brennen im Gelenk nicht weh tut. Danach war keine Rede mehr von " dass Zipperlein vergeht schon wieder".

    Alles Liebe und gute Besserung
    gisela
     
  9. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hallo Hypo,

    dass sich Mtx mit Cortison nicht verträgt, ist mir völlig neu. Schwierig sind eher die Kombinationen von Mtx mit NSAR oder Cortison mit NSAR. Ersteres führt leicht zu Leberwertanstiegen, letzteres haut oft auf den Magen.

    Liebe Grüße von
    Monsti
     
  10. Hypo

    Hypo NO-HYPO.....

    Registriert seit:
    3. November 2003
    Beiträge:
    621
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    Hallo Gisela und Monsti,

    ich hab heut morgen wieder 5 mg Corti genommen, weil sich doch ein Schub anbahnt.Kann wieder den Arm schlecht ausstrecken , hab wieder höllische Brustschmerzen und Nackenschmerzen u.s.w.
    ich krieg das einfach nicht in meinen Kopf das jetzt vieles nicht mehr gehen soll.Ich liebe meine Arbeit über alles aber es fällt mir von Tag zu Tag schwerer.
    Auf Arbeit waren wir immer ein super Team und dann sowas.bin zutiefst entäuscht und auch zu gutmütig.hab jetzt 50% bekommen auf Anhieb und da waren lange Gesichter auf Arbeit zu sehen.
    aber eine Frage hab ich noch im Bericht steht mein letzter Schub war von Dez04 bis Feb.05 laut Laborparameter.ich hab doch Psa und die ist immer negativ im Blut.was soll das?Das Szinti hat doch gezeigt das was da ist auch ohne Laborparameter.das positive gilt doch nur für cP oder nicht?


    liebe Grüße von Hypo
     
  11. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hallo Hypo,

    ich glaube, da verwechselst Du etwas: Bei einer PSA ist man seronegativ, d.h. es fehlt i.d.R. der Rheumafaktor. Dennoch können während eines Schubs Entzündungswerte nachgewiesen werden (BSG, crP, Verschiebungen im Differenzialblutbild etc.).

    Liebe Grüße von
    Monsti
     
  12. Hypo

    Hypo NO-HYPO.....

    Registriert seit:
    3. November 2003
    Beiträge:
    621
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    Danke Monsti

    liebe Grüße von Hypo