Wer hat zur arthritis auch autoimune hepathitis?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von moni3, 9. Februar 2018.

  1. moni3

    moni3 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    4.131
    Zustimmungen:
    104
    Ort:
    österreich
    Halko mary,.ich,wae bluabnehmen nach,demcortisonstoss.diese woche bekomm ixh,das ergebnis ich meld mich wenn i h,es habe.lg
     
  2. Mary68

    Mary68 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2017
    Beiträge:
    417
    Zustimmungen:
    478
    Ort:
    Regensburg
    Ist gut
    L.g.
    Mary
     
  3. moni3

    moni3 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    4.131
    Zustimmungen:
    104
    Ort:
    österreich
    Hallo.meine werte noch,etwas erhöht.
    Dauer medikament 7mg cortison tgl.
    Mab thera soll auch für die leber gut sein meinte mein rheumaarzt.
    Mehr,sagte er nicht dazu.
    Er meinte es,sei nicht ungewöhnlich zur arthritis eine autoimunhepatiris zu entwickeln.
    Fibro scan leberuntersuchung ist im normbereich.
    Leichte fettleber.
    Werde mich bemühen bewusster gesünder zu essen.
    Man kann damit ganz gut und normal leben meinte der arzt.glg.moni
     
  4. Lagune

    Lagune Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    7.672
    Zustimmungen:
    1.375
    Ort:
    Bayern
    Hallo Moni,

    sehe gerade das sich bei dir jetzt letztendlich doch eine Autoimmunhepatitis rausstellte. Hattest ja schon früher öfter über schlechte Leberwerte was gepostet und ich dachte mir schon einige male, ob nicht eventuell sowas dahintersteckt. Gut das du nun weisst was Sache und es dementsprechend behandelt werden kann.

    Auch wenn die Autoimmunhepatitis nichts mit der Ernährung zu tun hat, so kann es nicht schaden die Leber auch Ernährungstechnisch zu entlasten. Finde ich deshalb gut, dass du da mehr drauf achten möchtest, auch wenn Hausmannskost usw. schmeckt, etwas Umstellung ist bestimmt nebenbei gut.

    Ich hab da auch Probleme, oder besser gesagt ist es nicht einfach, wenn der Mann und/oder andere Familienmitglieder weiter einfach fettige und fleischlastige oder ungesunde etc. Gerichte essen wollen. Ich hab zwar jetzt zum Glück nix an der Leber, möchte mich aber zum Großteil trotzdem etwas anders ernähren und das ist für mich derzeit gar nicht so einfach, da mein Mann fast nur die "olle" eher ungesündere Hausmanns/fraukost mag und liebt. Da entsteht dann Mehrarbeit und extrakocherei, aber er bekommt jetzt immer öfter neuere gesündere gekochte Kost vorgesetzt und siehe da, nach einiger Zeit gewöhnt er sich langsam dran und findest immer öfter lecker, da freue ich mich. Zwischendrin kriegt er dann halt mal seinen fetten Schweinshaxn usw. oder wie sich das alles nennt, ich esse es dann nicht und mein jüngster Sohn auch nicht und an diesen Tagen machen wir uns halt was anderes.

    PS: Nur zum Verständnis, mein Mann ist Schwerstbehindert und zum Großteil bettlägrig und kann sich nicht mehr selber kochen. Früher als er noch gesünder war hat er häufig gekocht für alle.
     
  5. Mary68

    Mary68 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2017
    Beiträge:
    417
    Zustimmungen:
    478
    Ort:
    Regensburg
    @moni3
    Wünsche dir, dass du gut damit zurechtkommst und nach einiger Zeit wird die kortisondosis wieder geringer.
    Alles gute
    Vg
    Mary
     
  6. moni3

    moni3 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    4.131
    Zustimmungen:
    104
    Ort:
    österreich
    Danke mary.
    5 mg cortison muss ich,sowieso immer nehmen auch wegen der arthritis.
    Da komm ich e nicht mehr weg vom
    cortison.glg.moni
     
  7. Mary68

    Mary68 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2017
    Beiträge:
    417
    Zustimmungen:
    478
    Ort:
    Regensburg
    Ja da wirst du auch wieder hinkommen. Ist doch viel besser als 7mg.
    Bin grad auch wieder auf 7,5 da sich die Werte nach der Dosis Verringerung wegen der op verschlechtert hatten. Mitte April muss ich wieder zur Kontrolle, aber ob ich dann schon wieder verringern kann ist fraglich. Mit geht es mit den 7,5 mg nicht gut. Ich lagere wieder viel Wasser ein.
    Vg
    Mary
     
  8. moni3

    moni3 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    4.131
    Zustimmungen:
    104
    Ort:
    österreich
    Oije maggy.
    Ja das stimmt 5 mg ust besser.
    In den beine n oder wo lagerst du wasser ein.
    Das kenn ich nicht.
    AberAber ich hab wieder mehr hungergefühl.
    Kopfweh bekomm ich auch öfter.
    Ich muss auch wieder in 4 wochn zur blutabnahme.
    Sehr sehr müde bin ich.
    Das kann von der leber sein sagte der arzt
     
  9. Mary68

    Mary68 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2017
    Beiträge:
    417
    Zustimmungen:
    478
    Ort:
    Regensburg
    Ja die Müdigkeit kommt von der Leber und der Hunger vom Kortison zumindest ist es bei mir auch so. Ich lagere am ganzen Körper Wasser ein. Aber das wird wieder. Bisher sind die Werte nach einigen Wochen wieder gesunken und ich konnte wieder verringern.
     
  10. moni3

    moni3 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    4.131
    Zustimmungen:
    104
    Ort:
    österreich
    Okay.mary.bin oft todmüde.
    Aber das ist so ver schieden.mal so mal so.lg
     
  11. Mary68

    Mary68 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2017
    Beiträge:
    417
    Zustimmungen:
    478
    Ort:
    Regensburg
    Wenn die Blutwerte im grünen Bereich sind, dann hat die Müdigkeit bei mir nachgelassen. Musst ein bisschen Geduld haben.
     
  12. moni3

    moni3 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    4.131
    Zustimmungen:
    104
    Ort:
    österreich
    Okay.ich hab e twrmin beim Psychiater mal,sehn was der sagt
     
  13. moni3

    moni3 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    4.131
    Zustimmungen:
    104
    Ort:
    österreich
    Lagune.
    Ja bewusster essen schadet sicher nicht.
    Dann klappts auch leichter mit abnehmen.
    Der leber kanns auch nicht,schaden.
    Da bist dz ja gut wenn du hausmannskost kochst und dir selber wad anderes.ich schaff,das schwer rsse dann auch wieder die hausmannskost was
    mein mann ist.
    Aber nach ostern starte ihih nochmal neu durch.
    Mal sehn.glg.moni
     
  14. moni3

    moni3 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    4.131
    Zustimmungen:
    104
    Ort:
    österreich
    Mary.
    Heftigen juckreiz ha v e ich auch wenn die werte hoch sind
    Das ist schlimn.lg
     
  15. Mary68

    Mary68 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2017
    Beiträge:
    417
    Zustimmungen:
    478
    Ort:
    Regensburg
    Wird besser, nur Geduld
     
  16. moni3

    moni3 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    4.131
    Zustimmungen:
    104
    Ort:
    österreich
    Hast du den auch?
     
  17. Mary68

    Mary68 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2017
    Beiträge:
    417
    Zustimmungen:
    478
    Ort:
    Regensburg
    Ja, als die Werte noch gut waren war er selten, aber jetzt ist er wieder da.
     
  18. moni3

    moni3 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    4.131
    Zustimmungen:
    104
    Ort:
    österreich
    Okay.danke maty.bei mir aich nur dann wenn die werte erhöht sind.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden