1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wer hat rat?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von michi1985, 23. Februar 2008.

  1. michi1985

    michi1985 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    22. Februar 2008
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bargteheide
    Hi Leute, wer kann mir tipps geben?
    Ich habe Rheuma seit 7 Jahren Akut und es wird nie besser nur immer Akresiver zurzeit nehme ich Indomet 75mg 2mal täglich und Jutafenac 100mg 1mal täglich, Arcoxia 120mg 1mal täglich, cordison 10mg täglich und Sritze mich 2mal die Woche mit Enbrel je 50mg.
    Zusätzlich bekomme ich alle halbe Jahr eine Stationäre Cordision schock Therapie. Meine schmerzen nehmen nicht ab sonder werden immer mehr und die schübe über die Jahre mehr (in den letztem Jahr schon 5 schübe). vileicht hat jemand von euch tipps was ich machen kann oder mal probieren kann (Therapie/Essen usw.)

    Bitte um viele antworten :)

    MFG Michi
     
  2. ivele

    ivele Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. August 2005
    Beiträge:
    1.699
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    südl.NÖ
    hallo Michi,

    erstmal herzlich willkommen hier im Forum :),
    es tut mir sehr leid, dass es dir trotz der vielen doch starken Medis so schlecht geht und du trotzdem so starke Schmerzen hast :(,
    andere frage am Rande ,nimmst du auch einen Magenschutz ??,solltest du unbedingt, da du wirklich extrem viel Zeugs deinem Magen zuführst ;)/brauchst..
    hast du denn schon mal mit deinem Doc über eine Änderung der Basis-Therapie gesprochen, denn wenn du trotz Enbrel soviel dazunehmen mußt,ich denk, das ist doch nicht normal ??? vielleicht korrigiert mich jemand, ich kenn mich ja nicht sehr gut damit aus, :mad:
    ich hoffe, es meldet sich noch jemand, der dir besser helfen kann ;),
    alles Gute und bald weniger Schmerzen wünsch ich dir + lb Grüße ivele :)
     
  3. Stiefkind

    Stiefkind Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2006
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Hallo Michi,

    leider kann ich auch nicht viel zu den Medis sagen, die du nimmst, bis auf das Cortison. Aber mich verwundert es auch ein wenig, dass du soviele Sachen bekommen hast. Das ist ja mal ein ganzes Paket Medikamente. Ich kann mich Ivele nur anschließen und würde den Doc auch fragen, ob man davon nicht etwas weglassen kann bzw. die Therapie ändern kann sofern es möglich ist. Auch die Idee mit dem Magenschutz finde ich nicht verkehrt. Frag doch da mal deinen Doc, ob und wie sehr die Medikamente auf den Magen schlagen.

    Zum Cortison kann ich sagen, dass es bei mir nur mittelmäßig angeschlagen hat. Ich habe dann MTX und Humira bekommen, sodass sich die Cortison-Therapie erübrigt hatte. Komme mittlerweile auch gut zurecht. Ich nehme nur mal ein Schmerzmittel wenn ich einen besonders bescheidenen Tag habe, aber sonst komm ich auch ohne Schmerzmittel aus.

    Was mir spontan noch einfallen würde, wäre eine spezielle Rheumaklinik aufzusuchen und sich da mal durchchecken zu lassen. Vielleicht sehen die auch noch andere Möglichkeiten dir zu helfen. Oder einfach mal stationär aufgenommen zu werden.

    Hoffe ich konnte dir ein wenig helfen. Wünsche dir auf jeden Fall, dass es bald besser wird und dir richtig geholfen wird.

    Viele Grüße Stiefkind
     
  4. michi1985

    michi1985 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    22. Februar 2008
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bargteheide
    Dank für die Awortennt

    Danke für die tipps!
    Zum Magen schutz, da kriege ich auch was für sonst würde meine Leber wie meinMagen das nicht unbeschadet mit machen da ich diese Dosierungen seit einem Jahr so brauche.
    Wenn ich was absetze dann kriege ich wieder mehr schmerzen bis hin zu komplett steifigkeit.
    Mein Arzt sagt auch das es ziehmlich viel ist, aber er weiß auch nicht was er sonst machen sol, bis auch wenn es schlimmer wird immer neu probieren, Stationär wahr ich auch schon mehrmals. Das ist schon mein 3ter Rheumatologe und der erste der es geschafft hat mich eigener maßen schmerz frei zu kriegen.
    Aber ich muss wohl wieder in die Rheumaklinik.
    Achja was die behandlung auch so schwer macht ist, das bei mir im ltzten Jahr im Oktober noch zu gekommen ist ist das bei mir noch Boriose diagnostisiert wurde.(da hatte ich mich geärgert denn irgendwie neheme ich alle Krankheiten mit.) Neben dem Rheuma habe ich Körperlich noch Atrose und verschleiss in den Kelenken leider.
    Ich weiß echt nicht wo das noch alles enden soll.
    Kann schon seit 2 Jahren ohne hilfsmittel mehr durch schlafen.

    MFG Michi
     
  5. Marimo

    Marimo in memoriam † 28.8.2008

    Registriert seit:
    9. September 2007
    Beiträge:
    621
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Umgebung Göttingen
    Hallo Michi,

    mir ist aufgefallen, dass Du außer Enbrel und Cortison nur NASR nimmst. Wahrscheinlich wirkt das Enbrel bei Dir nicht und Du bekommst deswegen die häufigen Schübe. Bitte sprich unbedingt Deinen Rheumatologen auf eine Veränderung der Basismedikamenten an. Hast Du schon mal MTX bekommen? Mit Jutafenac, Arcoxia und Indomet tust Du zwar was gegen die Schmerzen, aber es hilft nicht unbedingt gegen Deine rheumatischen Schübe. Da muß was anderes her und auch nicht unbedingt ein Cortison-Stoß per Infusion. Deswegen, sprich unbedingt mit Deinem Rheuma-Doc.

    .
     
  6. michi1985

    michi1985 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    22. Februar 2008
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bargteheide
    Mtx

    Hi Marimo, ja MTX habe ich auch schon als kombination vor 5Jahren und vor 2Jahren noch mal versucht und es hat bei mir nicht angeschlagen, Humira habe ich letztes Jahr versucht und es hat nicht ausreichen geholfen. Aber ich werde deinen Rat und den von anderen sicherrlich nach gehen und wenn besserung kommt dann sollt es ihr sicherlich auch erfahren. MFG Michi:)