1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wer hat gute Erfahrung mit Cimzia?

Dieses Thema im Forum "Biologische Therapien (Biologika und niedermolekul" wurde erstellt von Urmeli1973, 14. März 2016.

  1. Urmeli1973

    Urmeli1973 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juni 2014
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Siegen
    Hallo und Hallöchen zusammen :),
    ich möchte mich kurz vorstellen : ich heiße Tanja, bin 42 Jahre alt , wohne im Siegerland und lebe seit 5 Jahren mit der Diagnose poly Arthritis, Gon-Arthrose und Fibromyalgie.
    Eigentlich bin ich nie schmerzfrei und kämpfe mich seit Jahren so durch ...bisher habe ich folgendes probiert:
    Zwei Jahre MTX, nie unter 7.5 mg Kortison. Wegen Wirkungslosigkeit dann umgesattelt auf Leflunomid. Die ersten Wochen super, dann fielen mir büschelweise die Haare aus und ich bekam Bläschen am ganzen Körper. Dann habe ich mich eine zeitlang nur mit Kortison durchgeschlagen, anschliessend meinte dann ein anderer Rheumatologe nochmal das MTX zu versuchen. Nach dem spritzen kam ich dann drei Tage nicht mehr hoch. In der Rheumaklinik sollte ich dann mit der Dreierkombination MTX, Sulfasallazin und ...Name vergessen.... dieses Malariazeug anfangen. Zusätzlich sollte ich Antidepressiva wegen der Fibromyalgie nehmen..nehm ich aber nicht. ( könnt ihr noch folgen.???. :-D ) . Mit meinem Hausarzt habe ich dann aber besprochen, das ich erstmal alles einzeln versuche, da ich wegen der Nebenwirkungen bedenken hatte. MTX wieder das gleiche Spiel.... Spritze, drei Tage im Eimer.... Sulfasallazin hat mir dann eine Depression beschert.... ich kam auch nicht mehr hoch und alles war mir ziemlich egal ( im nachhinein betrachtet war das echt gruselig) . das habe ich aber erst gemerkt als ich die Tabletten abgesetzt hatte und ein paar Tage später das Gefühl hatte, mir nimmt jemand ein graues Tuch vom Gesicht. Also haben wir mit der Kombination erst gar nicht angefangen.

    Kortison nehme ich immer noch... und ununterbrochen. Meine weissen Blutkörperchen haben sich vermehrt, mein Entzündungswert liegt auch bei 15 mg bei 5,0 ...und der Zuckerwert, naja.. bin wohl ne ganz Süße. ;-) . mittlerweile ist auch die Harnsäure erhöht, Gicht fehlte mir ja eigentlich noch.

    soweit die Vorgeschichte.... und jetzt hab ich Cimzia seit ner Woche im Kühlschrank liegen ( 4810 Euro ... echt ??) ...und ganz ehrlich : ich habe richtig richtig Angst.... und weiß gar nicht wohin damit. sobald ich die Packung nehme, und mir sage: jetzt aber... klappt es nicht. ich habe keine Ahnung woher diese Angst kommt. ( vor Spritzen hab ich keine Angst mehr, daran liegt es nicht)
    Als ich im Krankenhaus war und bedenken bezüglich dieser dreier Therapie hatte, sagte die Schwester zu mir: na Biologika sind ja wohl viel viel schlimmer .... . Mein Mann bekommt seit über nem Jahr Remicade ( Morbus Crohn) und die Ärztin sagte zu ihm, nachdem er nur 30 % Behindertenstatus bekommen hat: gibts doch nicht, Sie bekommen eins der gefährlichsten Medikamente, und dann nur dreißig Prozent??
    Sicherlich hat sich da was bei mir eingebrannt.... eigentlich gehöre ich in die Kategorie " jammern hilft nix, da mußte durch"... aber ich stoße jetzt gerade an meine Grenzen.

    Wer von euch hat eine Ähnliche Geschichte und nimmt Cimzia...und vor allen Dingen: wer hat gute Erfahrungen damit gemacht?
    Ganz lieben Dank schon vorab für eure Nachrichten
    Lieben Gruß
    Tanja
     
  2. Erdbeermund

    Erdbeermund Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    22. August 2015
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ich lasse sie mir beim HA spritzen denn sie sind doch gefährlich groß sage immer Pferdespritze aber sie hefen und das schon nach kurzer Zeit.