Wer hat erfahrungen mit tensgeräten bei arthrose,bandscheibenvorfall oder fußhebers

Dieses Thema im Forum "Naturheilkunde, Komplementär- u. Alternativmedizin" wurde erstellt von Tierhäsin, 31. Oktober 2015.

  1. Tierhäsin

    Tierhäsin Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    27. Oktober 2015
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Liebes Forum,

    ihr wisst ja vielleicht aus meiner Anfragen bezüglich Heilstollen, dass ich für meinen Freund, der Arthrose in beiden Händen, Bandscheibenvorfall und Fußheberschwäche hat, frage! Heute habe ich nach der Arbeit eingekauft und bei Netto hatten sie ein Tensgerät gegen Schmerzen für knapp 25 Euro, welches ich sofor gekauft habe, kann es aber wieder zurückgeben! Nun habe ich gegoogelt, die Profigeräte, die auch von der Kasse bezahlt werden, und teurer sind, sollen qualitativ besser sein! Wer von euch hat Erfahrungen mit Tensgeräten? Welche Erfahrungen? Und mit mit welchem Gerät?

    Ich bedanke mich schon mal im Voraus, auch im Namen meines Freundes! Für Berichte, Erfahrungen, Tipps und Mitteilungen wäre ich euch äußerst dankbar!

    Viele ganz, ganz liebe und viele ganz, ganz herzliche Grüße von Tierhäasin und Freund
     
  2. Johanna Nielsen

    Johanna Nielsen Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    5. Februar 2014
    Beiträge:
    1.656
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hamburg
    Diese Geräte werden ausgeliehen, ich habe mit meiner Kasse einen Vertrag unterschrieben der nach einem Jahr , verlängert werden konnte.
    Einen Namen kann ich dir nicht nennen ist von Kasse zur Kasse immer wieder unterschietlich.
    Es war gut das andere Gerät nicht zu nehmen.
    Ich hatte viel Erfolg mit dem Gerät, sprich Linderung.
    Es kann sich zwischenzeitlich einiges geändert haben, aber ich meine du sollst schnell
    mit deiner Kasse reden, dann nimmt es seinen Lauf.

    Ich wünsche dir/euch alles liebe und Gute.

    Joe aus Hamburg



    L
     
  3. Julianes

    Julianes Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    9. Dezember 2014
    Beiträge:
    533
    Zustimmungen:
    177
    Moin,

    ich habe vor Jahren mein Tens von der KK geliehen bekommen.
    Durch Wiederverordnungen habe ich es dann ganz bekommen, keine Probleme.

    Beim Discounter o.ä. würde ich keines kaufen.

    LG jule.
     
  4. Tierhäsin

    Tierhäsin Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    27. Oktober 2015
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Besten, liebsten und herzlichsten dank, liebes forum! Und bitte um weitere tipps!

    Nochmals besten, herzlichsten und liebsten dank, liebes Forum! Wie ihr wisst, geht es ja nicht um mich, sondern um meinen Freund! Ich werde versuchen, in den nächsten Tagen mit ihm zu sprechen! Über Ratschläge, Tipps, Berichte, Erfahrungen, Hinweise etc. wären wir aber weiterhin äußerst dankbar!

    Viele ganz, ganz liebe und viele ganz, ganz herzliche Grüße von Tierhäsin und Freund!
     
  5. Johanna Nielsen

    Johanna Nielsen Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    5. Februar 2014
    Beiträge:
    1.656
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hamburg
    Naja nicht das Forum hat hier geantwortet, sondern zwei User.

    Gruss aus HH



     
  6. waldfee72

    waldfee72 MB, periph. Arth., Fibro

    Registriert seit:
    28. Juli 2014
    Beiträge:
    550
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    mal hier mal da mal dort :)
    hab auch eines von meiner schmerztherapeutin verschrieben bekommen, muss halt immer wieder verlängert werden. aber es tut mir gut, das stromieren :top:
     
  7. norchen

    norchen Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    15. Januar 2011
    Beiträge:
    2.318
    Zustimmungen:
    385
    Ort:
    Thüringen
    Ich schwöre auch auf mein tens. Vorallem bei verspannten muskeln sehr gut und das kommt ja durch schonhaltung auf grund von schmerzen.Orthop. hat es verschrieben und kk hat es gleich für mich gekauft. Ist sicher von kk zu kk verschieden. Die klebepads bekomme ich auch wenn ich neue brauche vom ortho auf rezept:top:
     
  8. Feldmaus

    Feldmaus Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    26. Januar 2014
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe eins von der Orthopädin verschrieben bekommen. Erst galt das Rezept 4 Wochen, dann 3 Monate, danach wurde es immer wieder um 1 Jahr verlängert. Von Zeit zu Zeit wird es kontrolliert, ob es noch gut funktioniert. Pads bekomme ich immer von der Firma (Rezept von der Orthopädin)
     
  9. Tierhäsin

    Tierhäsin Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    27. Oktober 2015
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    MILLIARDEN DANK! Hat jemand von euch Erfahrungen mit Hypnose gegen Schmerzen?

    Liebe user,

    milliarden Dank, ich werde es weiterleiten! Hat jemand von euch Erfahrungen mit Hypnose gegen Schmerzen bei Arthrose, Bandscheibenvorfall oder Fußheberschwäche? Falls ja, welche? Über Berichte, Erfahrungen, Meinungen, Tipps etc. wären wir äußerst dankbar!

    Viele herzliche und viele liebe Grüße von Tierhäsin
     
  10. Lagune

    Lagune Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    7.304
    Zustimmungen:
    1.026
    Hallo Tierhäsin,

    mit Hypnose habe ich keine Erfahrungen, aber mit verschiedenen Entspannungstechniken, wie Autogenes Training, progressive Muskelentspannung nach Jacobson und Phantasiereisen. All das zielt ja auch auf Muskelentspannung hin, wie auch die Hypnose und je weniger Anspannung, desto weniger Schmerz oder so ähnlich. Hab dazu einiges bei stationären ganzheitlichen, aber dennoch schulmedzinischen Rehabillitationen/Kuren in einer Rheumaklinik gelernt.

    Was aber bei Arthrose vordergründig wichtig ist das ist Bewegung, Muskelaufbau und Erhalt und Training, damit kann man das Fortschreiten verlangsamen oder sogar ganz ausbremsen. Beim Bandscheibenvorfall ist auch Krankengymnastik wichtig, manchmal auch eine Ruhigstellung und bestimmte Lagerung und manchmal hilft nur noch eine Operation.
     
    #10 2. November 2015
    Zuletzt bearbeitet: 2. November 2015
  11. Tierhäsin

    Tierhäsin Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    27. Oktober 2015
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Milliarden Dank!

    Milliarden Dank!Ich werd es weiterleiten!

    Ganz viele liebe und ganz vile herzliche Grüße von Tierhäasin!
     
  12. Lagune

    Lagune Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    7.304
    Zustimmungen:
    1.026
    Zu dem Bandscheibenvorfall, ich finde es ganz wichtig das es frühzeitig erkannt wird und therapiert wird. Leider war das bei meinem Mann nicht so, ein Orthopäde, an den er sich immer wieder wandte hat das "versaut". Mein Mann hat nun bleibende Lähmungen in der unteren Körperhälfte, erst ein Neurologe hat letztendlich erkannt was Sache ist und wies ihn dann als Notfall sofort in die Kinik ein, er durfte nicht mal mehr kurz heim, es ging von der Praxis aus mit dem Krankenwagen sofort ins Klinikum. Dort sofort eine Not- Operation, aber es war schon zu spät und das Rückenmark schon längst geschädigt. Behaltet den Bandscheibenvorfall gut im Auge und lieber auch noch zum Neuroogen damit, wenn nur irgendwie noch winzige Gefühlsstörungen sich bemerkbar machen.
     
  13. Tierhäsin

    Tierhäsin Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    27. Oktober 2015
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Nochmals danke, lagune!

    Liebe Lagune, und auch liebe anderen Unser,

    nochmals besten und herzlichsten Dank für alle eure Bemühungen!

    Viele liebe und viele herzliche Grüße von Tierhäsin
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden