1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wer hat Erfahrungen mit Biologikum (Enbrel)?

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von JMRauTeN, 18. April 2012.

  1. JMRauTeN

    JMRauTeN Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    15. März 2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf
    Hallo zusammen.

    Vor 5 Jahren wurde bei mir rheumatoide Arthritis mit Sharp Syndrom festgestellt. Erst wurde ich mit Kortison, MTX und Resochin behandelt. Dann kam plötzlich Schuppenflechte über den Körper verteilt hinzu. Jetzt wurde das MTX gegen Leflunomid getauscht und in ca 4 Monaten möchte mich die Rheumaambulanz auf Biologikum (Enbrel) umstellen. Nun meine Frage. Wer hat Erfahrungen mit diesem Medikament und kann mir sagen wie das mit der Anwendung und der Wirkung ist? Durch meine Spritzenfobie habe ich natürlich Angst vor der Anwendung und ich habe auch Angst vor den Nebenwirkungen. :confused5:

    MfG
     
  2. Meerli13

    Meerli13 Meerschweinchen-Guru

    Registriert seit:
    9. August 2008
    Beiträge:
    900
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Soltau
    Hallo!

    Warum ist es erst in 4 Monaten soweit? Worauf wird gewartet?

    Wichtig ist, dass vor dem Beginn ausgeschlossen wird, dass du an Tuberkolose erkrankt bist/warst. Durch Lungenröngten und TBC Test.

    Die allererste Spritze würde ich dann zuerst beim Rheumatologen oder beim HA setzen, nur zur Vorsicht, falls man doch reagieren sollte (Eiweißstoff).
    Ansonsten kannst du zu Hause dir das Medikament spritzen.
    30 minuten vorher aus dem Kühlschrank nehmen, dann brennt der Wirkstoff auch nicht so sehr, evtl die Einstichstelle kühlen (gerade bei Enbrel, denn manche reagieren anfänglich mit rötungen an der einstichstelle, auf das Enbrel. Welches sich im Laufe der Zeit wieder gibt und seltener zum Abbruch der Therapie führt).
    Der Beipackzettel an Nebenwirkungen ist auch sehr lang, so wie bei MTX, aber welche Nebenwirkungen du merken kannst ist etwas Müdigkeit am Spritzen-Tag. Ansonsten haben die meisten keine Probleme mit diesem Medikamenten.
    Und das gute bei den Biologicals ist, manchmal setzt die Wirkung schon am nächsten Tag ein, oder aber auch erst nach Wochen.
    Und da du ja schon MTX und Arava durchprobiert hast, hast du evtl schonmal mehr Nebenwirkungen zu spüren bekommen.

    Also keine Angst vor der neuen Wirkstoffgruppe, viele haben danach wieder "Leben" können, ich auch.

    Gruß meerli
     
  3. leipzigerin

    leipzigerin Mitglied

    Registriert seit:
    22. März 2012
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leipzig
    enbrel

    hallo,
    du hast angst vor spritzen, das kann ich gut nachvollziehen,denn ich gehöre auch dazu.mir wurde auch enbrel verschrieben,und kurzerhand hat das spritzen einfach mein mann für mich übernommen,der kennt da nichts.
    es war gar nicht schlimm außer etwas brennen aber das vergeht rasch wieder.naja und die nebenwirkungen sind auch nicht anders wie bei mtx und co.
    mir hat enbrel sehr gut und schnell geholfen,hielt aber nicht lange an.leider
    lg du schaffst es auch!!!

    PS hatt dein rheumatologe deine schuppenflechte schon beurteielt?:top:
     
  4. JMRauTeN

    JMRauTeN Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    15. März 2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf
    Also mein Rheuma Doc sagte ich hätte eine
    [h=2]Psoriasis-Athritis[/h]mehr sagte er nicht ... ich soll nur noch zum Hautarzt.
     
  5. BellaDonnee

    BellaDonnee Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2012
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kiel
    Hallo,
    nehme Enbrel jetzt seit 4 Monaten und habe keine Beschwerden mehr!!!
    Ja, die Spritze nervt, aber man gewöhnt sich dran! Brennt manchmal ein bischen, vergeht aber nach Sekunden schon wieder! Nebenwirkungen: Eigentlich keine. Immunsupression ist nicht so schlimm bei mir. Bin eher weniger Krank (Erkältet) als vorher, da es mir ohne die nervigen Schmerzen psychisch viel besser geht!
    Hab im Internet vorher auch die Nebenwirkungen gesehen und wollte ablehnen. Meine Ärztin ermutigte mich und habe es versucht! Bis jetzt bin total überzeugt! Kann wieder reiten, joggen und vor allem ARBEITEN!
    LG Bella