1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wer hat Erfahrung und kann mir helfen

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Ablehnung, 2. Februar 2012.

  1. Ablehnung

    Ablehnung Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. Januar 2012
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, ich bin recht neu hier und habe gleich eine Frage. Erst kurz zu meiner Person, ich bin 49Jahre alt und habe seid 16 Jahren chron.Polyarthritis. Anfangs wurde sie mit Resochin und MTX behandelt, dass ich beides wegen Unverträglichkeit absetzten musste. zur Zeit nehme ich 5mg cortison und 20mg Celebrex morgens ein. Die erste halbe Stunde habe ich zwar etwas Schmerzen in beiden Händen und Knie, aber diese sind nach einer guten halben Stunde Fast verschwunden. Ich kann ohne gr. Einschränkungen arbeiten und Alltags Dinge bewältigen. Aber ich nehme ja kein Basismedikament und das stört mein behdl. Arzt sehr. Meine Frage ist, wer nimmt diese Med. Ähnlich und wer nimmt Celebrex schon über eine längere Zeit. Um meinen Magen etwas zu schonen nehme ich Pantoprazol 2x die Woche. Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen.Ich Wünsche allen noch einen schmerzfreien Tag.
     
  2. Heidesand

    Heidesand Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.712
    Zustimmungen:
    33
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Hallo Dane,

    Celebrex ist nicht gerade ein Medi, dass ein Basismedikament ersetzen kann.
    Ich habe das als Schmerzmittel über 3 Jahre genommen und es hat das Herz angegriffen, so dass ich es absetzen musste.
    Pantoprazol müsstest Du eigentlich jeden Tag nehmen, 2 in der Woche können den Magen nicht schützen.

    Berate mit dem Arzt, welches Basismedikament für Dich in Frage kommt. Nehmen solltest Du unbedingt eines, da die Gelenkzerstörung ohne Medis schneller voran geht. Mit Medi kann man diese gut aufhalten, das ist meine Erfahrung in 20 Jahren Behandlung.

    "alles wird gut"
    Heidesand
     
  3. Ablehnung

    Ablehnung Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. Januar 2012
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Heidesand,
    danke für deine schnelle Antwort. Wie hat sich Celebrex denn an deinem Herz bemerkbar gemacht? Ich denke, dass ich kurz über lang wieder ein Basistherapeutikum nehmen muss,aber z. zt einfach nur froh bin, dass es mir trotz der " wenigen" Mittel so gut geht. Wenn ich hier oft lese, wieviele Medis einige einnehmen müssen und sie sich aber immer noch nicht schmerzfrei bewegen können, bin ich für meinen Zustand dankbar. Vielleicht habe ich auch nicht so eine agressive Form erwischt. Wünsche dir aber alles Liebe und Gute und vielen Dank für deinen Rat.Gruss Dane
     
  4. Rosenfreak

    Rosenfreak Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2011
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bruchsal
    Ich würde auch zu einem Basismedikament raten. Die Knochen werden angegriffen ohne dass man es merkt. Und wenn ist es schon zu spät.
     
  5. Candela

    Candela Mitglied

    Registriert seit:
    30. November 2008
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bayern
    Hallo

    @heidesand
    Mein Gastro hat nach der magenspiegelung auch gesagt, daß ich den Magenschutz auf 2 x Woche reduzieren soll. Hatte ihn bis dahin auch täglich genommen.


    Zu Celebrex kann ich Dir leider nix sagen.....

    VG Candela
     
  6. Heidesand

    Heidesand Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.712
    Zustimmungen:
    33
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Hallo Dane,
    ich habe eine Herzinsuffizienz bekommen und geschnauft wie eine alte Dampflock.
    Dazu hatte ich einen sehr hohen Puls, das war sehr unangenehm.

    @ Candela
    mein Gastro hat täglich empfohlen, da kommt es auf die Dosierung an.
    Angefangen habe ich mit 40 mg, jetzt reichen 10 mg tägl.
    allerdings hatte ich bereits eine schwere Gastritis.

    "alles wird gut"
    Heidesand
     
  7. Francoise

    Francoise Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    28. Januar 2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich bin die Francoise aus Luxemburg und habe chronische Polyarthritis. Celebrex hab ich gar nicht vertragen. Im Moment habe ich wieder einen starken Schub und nehme ein Entzündungshemmer:Rantudil forte und Schmerzmittel:perdolan und Tramal und das Basismedikament: PLaquenil. Jeden 1im Monat mache ich mir die Spritze:Simponi. War von Oktober bis Anfang Januar Tablettenfrei. Habe 2Jahre Coprtison genommen aber dadurch den grauen Star bekommen.
    Ich würde ihnen aber auch raten mit ihrem Rheumatologen zu reden und ein Basismedikament zu nehmen. Wenn es dann klappt können sie immer reduzieren oder weglassen.
    Gute Besserung
     
  8. Vampy

    Vampy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Januar 2008
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ich habe CP seit meinem 4 Lebensjahr und so ziemlich alle Medikamten durch. Nehme als Basis Salazopyrin und dazu Enbrel. Ich hatte Zeiten ohne Basismedi und da auch nur Celebrex, 3 Jahre ganz ohne Medis und nur Teufelskralle und Weihrauch und eben jetzt so. Darunter alle möglichen Medikamente. Ich kann dir aus meiner Erfahrung nur sagen: Versuch es mit einem Basis Medikament. Plus Enbrel. Humira hatte ich auch aber ich bekam davon Herzrasen. Aber das ist bei jedem unterschiedlich.
     
  9. saurier

    saurier Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    2.875
    Zustimmungen:
    55
    Ort:
    an einem fluss
    Wer hat Erfahrung...

    @hallo Dane

    ich selber habe schon über viele jahre verschiedenste medikamente genommen.
    u.a. auch nsar und schmerzmedis, cortison, celebrex...

    celebrex aus der gruppe der coxibe, ist ein cox 2 hemmer, doct also an
    andere stelle an, als normale nsar medikamente wie ibuprofen, diclofenac, voltaren etc.
    celebrex hat aber auch eine sehr hohe quote der schädigung des herzens.
    also nicht unproblematisch.

    mein arzt empfiehlt das wirklich nur zu nehmen (2x20mg) wenn gar nichts mehr geht.
    also als bedarfsmedikation, bei besonders grossen beschwerden. dann es aber
    auch wieder abzusetzen. so habe ich zeiten, wo ich es nicht nehme und dann
    3-5 tage wo ich es nehmen muss.

    magenschutz ist ohnehin bei den nsar immer sogar täglich, morgens empfohlen.
    hier nehme ich 40 mg pantoprozol.

    hier kannst du noch etwas nachlesen
    ink: http://medikamente.onmeda.de/Wirkstoffe/Celecoxib.html


    liebe grüsse vom sauri
     
  10. took1211

    took1211 Guest

    Erfahrung mit celebrex

    Hallo Dane!Habe seit 25 Jahren RA und musste die verschiedensten Medikamente einnehmen.Das "Celebrex" habe ich 4 Jahre eingenommen und es gut vertragen.Gleichlaufend wurde mir Arava verordnet.Im Februar 2005 erhielt ich ein TEP im rechten Knie.Der Entzündungsherd war behoben und die Celebrex wurden überflüssig.Das Arava setzte meine Ärztin ab,da ich erhöhten Blutdruck bekam.Heute spritz ich mir 14tägig Humira und nehme täglich 3mg Prednisolon.Wie aus den Beiträgen vor mir und auch aus meinem wird ersichtlich ,dass die Medikamente bei allen unterschiedlich wirken.Dein Arzt muss dich und deine Erkrankung genau kennen,wenn er dir etwas verordnet.Wichtig ist der Schutz des Magens!Solltest du ein Medikament nicht vertragen,dann sofort zum Arzt.Alles Gute für dich.lg took1211
     
  11. Ablehnung

    Ablehnung Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. Januar 2012
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für eure Antworten.Ich habe ja auch fast 6 Jahre lang Mtx Wtl genommen, aber hatte immer mit starker Übelkeit zu kämpfen. Am Tag der Einnahme und auch Tage danach.Trotz Mcp usw. Wichtiger ist es aber noch für mich, dass ich mich mit Mtx, was meine Gelenke und Schmerzen angeht,nicht besser gefühlt habe als heute,ohne Mtx. Ich habe jetzt mein Cortison umgestellt. Ich nehme abends Lodotra 5mg und habe dadurch kaum noch Morgensteifigkeit.Gegen Mittag nehme ich dann Celebrex200 und komme so, ohne Schmerzen oder Einschränkungen durch den Tag. Natürlich nehme ich auch einen Magenschuz. Ich weiss auch, das jedes Schmerzmittel Nebenwirkungen hat, aber da ist Mtx in meinen Augen viel schlimmer. Aber wir Ihr auch schon sagt, ich denke auch, dass jeder für sich, in Zusammenarbeit mit seinem Arzt für sich die richtige Medikamenten Wahl finden muss. Ich danke euch für eure Antworten und wünsche euch allen ein schmerzfreies Wochenende.Gruss Dane
     
  12. took1211

    took1211 Guest

    Was hält dein Arzt von ...

    Hallo Dane,wünsche dir ebenfalls ein sonniges und erholsames Wochenende.Da du schon mehrere Jahre verschiedene Medikamente eingenommen hast,die für dich nicht den gewünschten Erfolg gebracht haben,könnte dein Arzt vielleicht mal an Biologica's denken.Mir hat die Umstellung auf Humira bis heute gut getan.lg took1211