1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wer hat Erfahrung mit Magengeschwüre ?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Annamargret, 18. September 2007.

  1. Annamargret

    Annamargret Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juni 2007
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    hallo Zusammen ,


    ich brauche einen Rat ,trotz Magenschutz habe ich seit etwa 2 wochen Magenschmerzen ,ich habe deshalb Naproxen weggelassen ,aber es wird
    nicht besser .Gestern meinte meine Ärztin(schmerztherapie ) das könnte ich bei entzündlichem Rheuma nicht machen ,ich soll beim Hausarzt den Magen auf Geschwüre untersuchen lassen . Einen Termin habe ich jetzt
    am 26.09. da er in Urlaub ist ,kann ich Magenschmerzen auch ohne Medis
    in der Griff bekommen .


    LG

    Ann(A):(
     
  2. butterli

    butterli Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. November 2006
    Beiträge:
    650
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Leipzig
    Hallo Ann(a):)
    Also wenn es wirklich Magengeschwüre sind hast Du keine Chance diese ohne Medis in Griff zu bekommen, hatte vor Jahren 3 Geschwüre auf einmal Ich hab vor Schmerzen geweint mußte zu guterletzt ins KKH da sich 2 gegenüber saasen .Hab dort nur Haferflockensuppe und Brühe ,Puddingsuppe bekommen das eine Woche lang kein Kaffe dann langsam wieder Weisbrot und strikte Diät .Wenn Du kaffee trinkst umbedingt weglassen Tee ist da besser wenmöglichst ohne Zucker .Drück Dir die Daumen das es kein Geschwür ist,im übrigen hat mein Schmerzdoc gesagt Naproxen geht nicht so sehr auf den Magen wie Diclo .Sei ganz lieb Gegrüßt vom Butterli:)
     
  3. Granny

    Granny Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2005
    Beiträge:
    579
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hessen
  4. Kira73

    Kira73 Uveitispapst

    Registriert seit:
    17. April 2006
    Beiträge:
    3.398
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    München
    Hallo,

    ich hab seit vielen Jahren mit Magengeschwüren zu tun und hab sie ebenfalls durch Naproxen bekommen.

    Was du zusätzlich machen kannst ist Milchpulver lutschen , dass kann gut tun, kann aber auch nach hinten losgehen. Was immer da drinnen ist ( ist ja pflanzlich) wirkt sich anscheind posiitv aus.

    Ansonsten kann ich nur sagen, dass es bei mir völlig egal ist was ich esse. Ist ein Geschwür aktiv, dann vergeht mir das Essen von alleine und da macht es keinen Unterschied was ich ess. Wenn ich Appetit hab ess ich das wonach mir ist. So komm ich am besten klar.

    Gruß
    Kira
     
  5. Annamargret

    Annamargret Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juni 2007
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Magenprobleme

    Hallo Butterli ,Granny,Kira ,


    danke für euere tollen tips ,ich werde sie beherzigen .Ich habe es bisher mit Joghurt und Bitterschokolade immer in den Griff bekommen,aber im Moment habe ich überhaupt keinen Appetit .Nur auf meinen geliebten
    Kaffee zu verzichten fällt mir schwer.Haltet mir die Daumen das es kein Geschwür ist . Einen wunderschönen Tag euch Allen !

    LG

    Ann(a):)
     
  6. Juliane

    Juliane Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    2.521
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Weserbergland
    Hallo Anna(a),

    bitte "doktore" nicht selbst daran herum, geh umgehend zum Dr. Ich hatte dasselbe Probl. vor einem 3/4 Jahr, trotz 1x Pantozol. Ergebnis: Nach Magenspiegelung die Diagn. NSAR bedingte multiple Ulcerationen, heißt durch Rheumatabl. jede Menge Magengeschwüre mit Tendenz zur Blutung. Therapie: Erhöhung der Pantozol auf 3x1, dadurch Ausschalten der Magensäure. Weglassen von Kaffee! und ähnlichem. Habe 6 kg abgenommen und fühle mich besser. Bei der Kontrolle nach 1/4 Jahr war alles "hervorragend abgeheilt", was nicht heißt das es keine Beschwerden mehr gibt. Aber ich bin sensibler geworden und erhöhe die Dosis gleich wenn ich es brauche. Also bitte: nicht warten sondern ab zum Dr. Gute Besserung wünscht Elke.