1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wer hat Erfahrung mit Facettenbehandlung?

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von Melisandra, 24. August 2006.

  1. Melisandra

    Melisandra immer auf der Suche...

    Registriert seit:
    15. November 2003
    Beiträge:
    2.219
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    auf dem Land
    Hallo Ihr lieben RO'ler,

    nach vielen Untersuchungen wurde bei meinem Mann nun die Diagnose "Facettenarthrose" genannt. Da er Asthmatiker ist, hat man ihm bisher gegen seine Schmerzen nur Schmerzmittel in Tablettenform verschrieben, da die Ärzte Angst haben, ihn zu spritzen wg. der mgl. Nebenwirkungen.
    Nachdem er von einem Arzt zum anderen verwiesen wurde, hat er nun eine Facettenbehandlung im Krankenhaus verordnet bekommen.

    Hat von Euch jemand Erfahrung mit dieser Behandlung bei Asthmatikern?

    fragt
     
  2. Snoopiefrau

    Snoopiefrau Bodos Fraule

    Registriert seit:
    8. Februar 2006
    Beiträge:
    1.706
    Zustimmungen:
    88
    Ort:
    Schupfnudelschwabenstadt Augsburg
    Hallo Melisandra,
    seit etlichen Jahren habe ich die Diagnose Facettensyndrom/Lumbalsyndrom und Skoliose und meine Ärzte sind davon überzeugt (ich glaub es langsam auch), die Sache ist bereits chronisch. Dagegen hilft mir eigentlich nur Diclo und Opioid. Genau diese Medikamente bekommt Bodo unter anderen wie Arava, bei seiner CP/Fibro Krankheit. Er hat seit seiner Kindheit hochgradig Asthma. Das Risiko der Verabreichung ging man bewusst ein. Beipackzettel liest er schon lange nicht mehr, mit der Begründung, sonst wird er knirre.
    Dennoch glaube ich, werden die Ärzte Deines Mannes schon wissen, warum sie die Behandlung im Kh machen wollen.
    Gruß
    Snoopiefrau

    (meine Infos bezog ich damals aus dr-gumpert.de)
     
  3. Melisandra

    Melisandra immer auf der Suche...

    Registriert seit:
    15. November 2003
    Beiträge:
    2.219
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    auf dem Land
    Hallo Snoopiefrau,

    danke für Deine Antwort.
    Mein Mann kommt mit Diclo nicht so gut klar, hat aber nun sein Cortison (das bei ihm zu den Asthmamedis gehört) leicht erhöht und damit eine Erleichterung im Rücken erreicht.

    Mittlerweile ist er mit dem Rücken bereits 4 Wochen krank, wurde bei den Ärzten nur durchgereicht und hat am 31.08. erst einen Termin zur Facettenbehandlung (und das nur, weil ich im KH arbeite, sonst hätte er noch längere Wartezeiten in Kauf nehmen müssen).

    Die Wartezeiten machen einen ganz kirre. Als P(rivat)patient wäre die Angelegenheit sicher beschleunigt worden:confused: :mad: :rolleyes:

    Ein schönes WE
    wünscht
     
  4. Ines

    Ines Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Februar 2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    facettenartrose

    Hallo Melisandra,

    diese facsttenbehandlung ist nicht angenehm aber doch zu ertragen,ich selbst habe diese behandlung ende juli bekommen,an drei folgenden tagen,also das ganze drei mal,als ich nach hause kam war ich schmerzfrei und zwei tage später ging alles wieder von vorne los,die schmerzen waren wieder da.Jetzt warte ich auf meine blutwerte die mir etwas über meine enzündung im körper sagen sollen,ich wünsche euch viel glück und alles gute......:top: lg ines