1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wer hat Erfahrung mit Enbrel?

Dieses Thema im Forum "Biologische Therapien (Biologika und niedermolekul" wurde erstellt von talecken, 12. Januar 2016.

  1. talecken

    talecken Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Dezember 2015
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo an alle Schmerzgeplagten
    war heute bei meiner Rheumatologin. Soll ab demnächst Enbrel spritzen, da MTX wohl ausgereizt. Wer hat Erfahrung mit Enbrel, mit welchen Nebenwirkungen muß ich rechnen?
    Z. Z. habe ich Nebenwirkungen Hoch drei. Z. B schwerste Schleimhautentzündungen, der ganze Mund ist entzündet und mit Blasen übersät. Spritze 20 mg MTX wöchentlich, Gabapentin 300 4 mal täglich, Amitryptillin 10 mg abends und zwischen 200 und 400 mg Tramadol. Nehme 7,5 mg Prednisolon morgens. Ich habe neben der RA auch noch Polyneuropathie, die mir ebenfalls sehr zu schaffen macht, eigentlich mehr als das Rheuma. Freue mich von Euch zu hören-
    Liebe Grüße
    Katzenfrau:fuzz:
     
  2. Sinela

    Sinela Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. März 2006
    Beiträge:
    1.848
    Zustimmungen:
    70
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo!

    Ich spritze mir das Enbrel seit April einmal wöchentlich und habe keinerlei Nebenwirkungen! In den ersten Woche hatte ich einen kleinen roten Fleck an der Einstichstelle, aber der machte keinerlei Beschwerden und verschwand nach ein paar Tagen wieder.

    Ich drücke dir die Daumen, dass Du das Enbrel gut verträgst und es dir hilft!:top:

    LG, Inge
     
  3. Rosenfreak

    Rosenfreak Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2011
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bruchsal
    Hallo,

    ich spritze Enbrel schon seit 3 Jahren. Erst wöchentlich, nun 14 tägig. Am Anfang hatte ich Darmprobleme, aber das hat sich gegeben. Cortison schon seit 2 Jahren auch nicht mehr. Ich hoffe das bleibt so. Allerdings für die Schuppenflechte ist es nicht besonders geeignet. Die ist zur Zeit mal wieder aktiv bei dem Sauwetter.

    Wahrscheinlich kann man nicht alles haben. Mein Rheuma-Doc hat auch schon von Stelara erzählt, aber ich will keine Experimente machen da ich schon genug davon hatte. Bleib bei Enbrel so lange es geht.