Wer hat Erfahrung mit Cimzia?

Dieses Thema im Forum "Biologika und niedermolekulare Wirkstoffe" wurde erstellt von andella, 20. Juli 2017.

  1. schnurrie

    schnurrie Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    24. August 2007
    Beiträge:
    475
    Zustimmungen:
    41
    Ort:
    Mönchengladbach, NRW
    War gestern Notfallmässig bei der Rheumatologin. Mein Knie ist explodiert und musste punktiert werden.
    Bei der Gelegenheit habe ich sie auf die Handhabung des Pens angesprochen. Nun ist es ja so, dass die Ärztin eigentlich gar nicht viel sagen kann dazu. Sie benutzt den Pen ja selbst nicht. Doch sie sagte, dass sie bisher von den Patienten keine Klagen über die Handhabung gehört hätte. Hat mir aber natürlich angeboten, dass ich den nächsten Pen in der Praxis setze und es schaut mir jemand dabei zu. Vielleicht mache ich doch einen Fehler. Aber mehr als das Ding auf die Haut zu pressen und auf den automatischen Auslöser zu warten, kann ich ja nicht tun.

    Mal schauen. Vielleicht ist die Freundschaft zwischen Cimzia und mir aber bald beendet. Weil es meine Schübe nicht ausreichend in Schacht hält.
     
  2. Tusch

    Tusch Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    23. März 2014
    Beiträge:
    2.078
    Zustimmungen:
    448
    Ort:
    Hamburg
    Moin andella und schnurrie
    Stimmt - das ist lustig.
    Ich glaube, wie Schnurrie, dass du eventuell tatsächlich besser schlafen kannst. Wie empfindest du das denn.
    Ich habe auch eine sehr trockene Schleimhaut in Nase und Mund. Und mein Mann behauptet auch, dass ich schnarche. :sleep:

    Wie fühlst du dich denn jetzt mit dem cimzia. Irgendwelche anderen Veränderungen / Verbesserungen ?

    LG
    Tuch
     
  3. Tusch

    Tusch Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    23. März 2014
    Beiträge:
    2.078
    Zustimmungen:
    448
    Ort:
    Hamburg
    Hey schnurrie,
    Die Idee das cimzia beim doc. Zu spritzen ist doch ganz gut.
    Das es nicht ausreichend wirkt ist schade.

    Ich hab gerade auch einen heftigen Schub. Bin krankgeschrieben und versuche mich zu beruhigen.

    Im Moment haben viele Rheumatiker Schübe und schmerzen. Scheint in der Luft zu liegen, oder am Wetter.

    Ich warte einfach mal ab, denn im Grunde wirkt das olumiant ja gut.
     
  4. andella

    andella Mitglied

    Registriert seit:
    6. November 2014
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    22
    Nee, das glaube ich nicht mit der Nase. Mein Schlaf ist sehr erholsam und gut, bis auf die Schubserei, daß ich mich rumdrehen soll, damit ich nicht mehr schnarche. :)

    Hallo Tusch, am Freitag bekomme ich meine zweite Portion Cimzia. Eine sehr große Veränderung habe ich noch nicht festgestellt. Das Cortison habe ich von 5mg auf 4mg täglich reduziert, mein Allgemeinzustand ist gut und mein Rheumacafe meinte ich sähe gut und entspannt aus. Schub habe ich keinen und auch die Schmerzen halten sich in Grenzen. Im Großen und Ganzen fühle ich mich gut. Habe aber auch zur Zeit Urlaub.
     
    #24 2. August 2017
    Zuletzt bearbeitet: 2. August 2017
  5. Tusch

    Tusch Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    23. März 2014
    Beiträge:
    2.078
    Zustimmungen:
    448
    Ort:
    Hamburg
    Hey andella,
    Das hört sich gut an
    Ich freu mich für dich
    Schnarchen ist für den Partner nervig. Aber erstmal ist es wichtig, dass das cimzia anschlägt

    LG
    Tusch
     
  6. Nat.halie

    Nat.halie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2018
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    3
    Hallo ihr Lieben
    Da ich seit kurzem selbst CIMZIA nehme, wollte ich mal meinen Senf dazu geben, auch wenn das letzte Kommentar schon etwas her ist.
    Kurz zu mir: Im März 2018 habe ich die Diagnose Rheumatoide Arthritis bekommen. Bin also noch ein Neuling. Habe dann sofort begonnen MTX zu spritzen. 15 mg Pen 1 Mal wöchentlich. Und zusätzlich Prednisolon über 7 Wochen, von 30mg auf 5mg.
    Nachdem das Kortison runter auf 12,5mg war fingen die Entzündungen wieder an schlimmer zu werden.
    Deshalb verordnete mir die Rheumatologin im Mai dann zusätzlich zum MTX CIMZIA, weil meine RA sehr aktiv sei.
    Jetzt stehe ich vor der 3. Injektion und freue mich gar nicht darauf. An sich scheint das Medikament sehr gut zu helfen. Deutlich verringerte Schmerzen, keine Nebenwirkungen. Aber auch ich finde die Injektion wirklich sehr unangenehm! Nutze den Pen und habe nach jeder Anwendung die Beine blau und dazu dauert es eine gefühlte Ewigkeit bis endlich alles raus ist.
     
  7. pepe78

    pepe78 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Oktober 2010
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    10
    Hallo Nathalie,
    Ich spritze zwar Enbrel, aber auch da gibt es Pen oder Spritze. Ich bevorzuge auf jeden Fall die Spritze, denn das Injektionstempo des Pens mag ich gar nicht. Es geht mir viel zu schnell, so dass es schmerzt. Vielleicht kannst du die CimziaSpritze versuchen und kommst damit besser klar? Man muss sich mit Spritze zwar überwinden sich zu stechen, aber das lernt man!
    LG
     
  8. Tusch

    Tusch Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    23. März 2014
    Beiträge:
    2.078
    Zustimmungen:
    448
    Ort:
    Hamburg
    Moin nathalie,
    Eine andere Möglichkeit wäre, den Hausarzt zu fragen, ob er oder die Sprechstundenhilfe die Spritze/ Pen setzen kann. Das ist manchmal besser.
    Du könntest auch versuchen gleich nach der Injektion Kompression auf die Einstichstelle zu geben (ähnlich wie bei der Blutentnahme) und/oder sanft zu kühlen (nicht länger als 2-3 Minuten)
    Mein Mann hat mr die Spritze immer in den Bauch gesetzt. Ich hatte dort fast nie blaue Flecken.

    Wichtig finde ich, dass du durch cimzia eine Verbesserung spürst und keine anderen NW hast

    Alles gute
    Tusch
     
    Nat.halie gefällt das.
  9. Moxi

    Moxi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2018
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo in die Runde,
    seit 2003 habe ich rheumatoide Arthritis, die in den ersten Jahren ziemlich schlimm war. Lange Zeit MTX, Cortison und viele andere Medis erhalten, die mehr oder weniger geholfen hatten. Bei allen hatte ich reichlich Nebenwirkungen, wie Rheumaknoten, extrem trockene Haut und Schwierigkeiten beim Atmen. Seit fast 2 Jahren nehme Biologicals und habe mit Enbrel angefangen und hatte keine Beschwerden mehr. Anfang des Jahres teilte mir mein Arzt mit, dass mein Rheuma in Remission sei, was mich riesig gefreut hat. Weitere 6 Wochen später dann die Mitteilung, dass Enbrel nicht mehr wirken würde, weil die Rheumawerte sich verschlechtert hätten. Körperlich habe ich davon nichts bemerkt. Umgestiegen auf RoActemra. Rheumamässig alles OK, aber nach jeder Spritze kaum aushaltbare Migräne. Danach auf Cimzia umgestiegen. Auch hier ist in Bezug auf Rheuma alles in Ordnung, nur ab und zu Migräne. Allerdings bemerke ich seit ca. 2 Wochen, dass meine Haut trocken ist (und das im Sommer :aeh:) Hat jemand auch ähnliche Symptome festgestellt, bilde ich mir das nur ein?

    Vielen Dank für Eure Geduld beim Lesen.

    Viele Grüße
    Moxi
     
  10. Nat.halie

    Nat.halie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2018
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    3
    Ich war in der Zwischenzeit wirklich mal beim Hausarzt und habe mit ihm darüber gesprochen. Er meinte, dass ich so empfindlich darauf reagiere und blaue Flecken bekomme, könnte daher kommen, dass sich durch das Kortison immer noch Wasser angesammelt habe. Also habe ich eine Entwässerungskur gemacht und nun keine blauen Flecken mehr :) Angenehm finde ich die Injektion immer noch nicht, aber wenigstens sieht man es nicht noch Tage später ;P

    Liebe Grüße Nat.halie
     
    Tusch gefällt das.
  11. Tusch

    Tusch Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    23. März 2014
    Beiträge:
    2.078
    Zustimmungen:
    448
    Ort:
    Hamburg
    Moin Nathalie,
    Ich freue mich, dass es jetzt besser klappt mit der Spritze. Die Entwässerung ist sicher auch für das allgemeine Befinden besser?
    Spritzen sind irgendwie nie schön, aber wenn es das Rheuma in Schach hält, sind sie das kleiner Übel.

    @ Moxi.
    Zur Migräne.. die hatte ich weder durch Tocilizumab, noch durch Cimzia, verstärkt. Beim Olumiant jetzt, habe ich sogar das Gefühl, dass sie seltener kommt.
    Zur Haut.. trockene Haut hatte ich nicht unter cimzia. Jedoch ab und zu Pickelchen, besonders im Gesicht. Die hatte ich unter Tocilizumab und jetzt beim Olumiant auch. Allgemein würde ich sagen, dass diese Medikamente meine Haut empfindlicher machen. Cremes, die ich früher benutzt haben, machen jetzt Irritationen. Ich habe etwas rum experimtiert und bin zur Zeit bei Produkten ohne Parabene, Mineralöle und Silikone, also reine Naturkosmetik.
    Nach einer kurzen Gewöhnung, mit leichter Verschlimmerung = Pickel und Jucken, ist es jetzt sehr gut. Wenn du wissen möchtest, welches Produkt ich benutzte, schicke mir eine PN.

    Ich wünsche euch ein wunderschönes Wochenende
    LG
    Tusch
     
  12. Moxi

    Moxi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2018
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Tusch, vielen Dank für Deine Antwort. Das Problem mit der trockenen Haut hat sich zwischenzeitlich gelegt, es lag wohl an was anderem. Allerdings stellte ich nun fest, dass ich verstärkt unter Haarausfall leide. Das finde ich fast noch schlimmer, als trockene Haut. Na ja, erst mal abwarten.

    Viele Grüße und schon mal ein schönes Wochenende
     
  13. Tusch

    Tusch Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    23. März 2014
    Beiträge:
    2.078
    Zustimmungen:
    448
    Ort:
    Hamburg
    Moin Moxi
    Schön, dass sich deine Haut beruhigt
    Haarausfall hatte ich bei Leflunomit ganz extrem.
    Unter den Biologica würde es wieder besser.
    Allerdings ernähre ich mich jetzt auch viel bewusster. Ich denke, dass das meiner Haut und den Haaren auch zu gute kommt.
    Außerdem habe ich mich entschieden, meine Haare nicht mehr zu färben. Jetzt bin ich grau meliert und die meisten Menschen in meiner Umgebung finden den neuen Look klasse.
    Die Haare sind gesünder, voller und glänzen super.
    Außerdem enutze ich auch für die Haare nur Produkte ohne Parabene, Silikone und Mineralöle.
    Ist zwar etwas teurer, aber man braucht nur wenig davon.

    LG
    Tusch
     
  14. Sarina91

    Sarina91 Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2018
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    34
    Hallo zusammen,
    ich selber soll ab Mitte August von Infliximab (Biologika) auf Cimzia umgestellt werden, da mein Mann und ich in den nächsten Jahren an Kinderplanung denken.

    Als ich mit 14 Jahren Rheuma bekommen habe, musste ich das MTX und Enbrel immer selber spritzen. Insgesamt 3 Spritzen pro Woche. Das hat dann irgendwann meine Psyche als Jugendliche nicht mehr mitgemacht.
    Als jetzt mein Rheumatologe sagte, ich müsste das Cimzia selbst spritzen, gingen so ein bisschen die Alarmglocken an.

    Aber jetzt haben einige von euch geschrieben, dass es dieses Cimzia auch als PEN-Version gibt. Ist dass dann ugefähr so, wenn Diabetiker Ihr Insulin spritzen? Kann das der Rheumatologe so auf das Rezepte schreiben? Ich würde dann gerne erstmal diese PEN-Version ausprobieren.

    Liebe Grüße und danke.
    Eure Sarina
     
  15. Resi Ratlos

    Resi Ratlos Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Januar 2016
    Beiträge:
    3.607
    Zustimmungen:
    1.535
    Liebe Sarina,

    ja, es gibt definitiv den PEN von Cimzia; er ist sehr handlich (erst seit 2017 verfügbar, daher konnten sich die Hersteller viele Kniffe von den Vorgängermodellen abschauen) und benutzerfreundlich, finde ich zumindest.
    Außerdem musst Du am Anfang zwar insgesamt 3 x je 2 Spritzen (so eine Art "Aufladedosis") auf einmal spritzen, also in Woche 0, 2 und 4.
    Später brauchst Du nur noch eine Spritze alle 2 Wochen.

    Viel Glück dafür!
     
  16. Sarina91

    Sarina91 Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2018
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    34
    Das hört sich super an. Am 23.08.2018 habe ich wieder das Gespräch.
    Dann werde ich ihn drauf ansprechen. Vielleicht fühle ich mich mit dieser Version einfach wohler, als mit diese Spritzen.

    Danke dir Resi :)
    Liebe Grüße
    Sarina
     
  17. Whiskas

    Whiskas Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    21. März 2015
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    33
    Ort:
    im Outback
    Hallo,

    ich spritze seit 1,5 Jahren jetzt Cimzia, vertrage es super und benutze die normale Spritze. Dass die stumpf sein sollen, habe ich bislang noch nicht festgestellt. Übrigens habe ich Cimzia als Mono-Therapie, da ich allergisch auf MTX reagiert habe und nach 9 Jahren Cortison, die Nebenwirkungen zu heftig wurden.

    Seit ich das Cortison reduziert bzw abgesetzt habe, schnarche ich weniger, da meine Nasenschleimhäute nicht mehr so trocken sind und das Nasenbluten jetzt auch ganz weg ist.

    Einziger Nachteil, was auch das Cimzia so schnell nicht auffangen konnte, ist dass meine Haut wieder "aufblühte" in Form von Schuppenflechte. Aber auch das ist mittlerweile überstanden.

    Ich hoffe, dass ich dieses Mal länger ein Biologika spritzen kann, ohne nach 2 Jahren Antikörper dagegen zu entwickeln.

    Lieben Gruss

    Whiskas
     
  18. Moxi

    Moxi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2018
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Sarina,
    das Spritzen von Cimzia mit dem PEN funktioniert wirklich sehr gut. Ich spritze es in den Oberschenkel, alle 2 Wochen abwechselnd. Sehr gut finde ich auch, dass man sich nach der 'Aufbauzeit' dann nur noch 14-tägig spritzen muß. Es gibt auch noch höhere Dosierungen, da spritzt man sich Cimzia nur einmal im Monat.

    Alles Gute für die Umstellung.

    @Tusch
    Mit Leflunomid hatte ich auch so meine Probleme. Zu der Zeit sah ich immer aschfahl aus, die Haut war trocken und ständig habe ich mich im Gesicht gekratzt. Ziemlichen Haarausfall hatte ich zu der Zeit auch.

    Liebe Grüße und eine ☀️Restwoche

    Moxi
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden