1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wer hat Erfahrung mit Basis-Therapie

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Mohrle, 12. August 2006.

  1. Mohrle

    Mohrle Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. August 2006
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    seit 1986 leide ich an Fibromyalgie+Borreliose+Sicca-u.Sjögrensyndrom.
    Meine Rheumatologin empfiehlt mir jetzt eine Behandlung mit dem Medikament Metotrexat.
    Meine Frage: Hat jemand von euch Erfahrungen mit einer solchen Therapie gemacht.
    Ich wäre euch dankbar für einen Erfahrungsaustausch auch allgemein im Bezug auf meine Erkrankungen (empfehlenswerte Rheumatologen, andere hilfreiche bzw. schmerzlindernde Therapien.... etc.)

    Vielen Dank
    Eure Mohrle
     
  2. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo mohrle,

    herzlich willkommen im forum :) .

    methotrexat ist eines der gängisten basismedis in der rheumatologie. viele user im forum,- einschliesslich mir, nehmen diese bais.

    zu deinen fragen:

    empfehlenswerte rheumatolgen findest du hier: http://www.rheuma-online.de/aerzteliste/liste/

    medizinische infos zu mtx, hier: http://www.rheuma-online.de/medikamente/methotrexat.html

    erfahrungsaustausch- hier: http://www.rheuma-online.de/phorum/showthread.php?t=20786&highlight=methotrexat+mtx

    http://www.rheuma-online.de/phorum/showthread.php?t=22518&highlight=methotrexat+mtx

    http://www.rheuma-online.de/phorum/showthread.php?t=16338&highlight=methotrexat+mtx

    http://www.rheuma-online.de/phorum/showthread.php?t=19211&highlight=methotrexat+mtx

    usw. gib einfach deinen suchbegriff oben in die erste blaue leiste bei "suchen" ein, und du bekommst seitenweise infos über mtx
     
  3. Rosarot

    Rosarot trägt keine Brille ... ;)

    Registriert seit:
    18. März 2006
    Beiträge:
    1.296
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland in der Landeshauptstadt
    Hallöchen Mohrle,

    dann man herzlich willkommen hier bei den RO'lern ... :)

    Ich leide chronischer Polyarthritis (Diagnose April 2006) und ich bekomme seit 15 Wochen MTX (20 mg/Woche) gespritzt und es hilft mir bereits von Anfang an sehr gut. So gut, dass ich fast auf Cortison und inzwischen auch auf Schmerzmittel (Diclo) verzichten kann. Lies dazu auch mal: MTX – mir hilfts! ... wem noch?

    Wie bekommst du MTX? Per Tablette oder per Spritze? Per Spritze soll MTX wesentlich besser greifen und die möglichen Nebenwirkungen sind noch seltener als bei Tabletten.

    Wie Lilly schon schreibt, ist MTX eines der am häuftigsten und erfolgreichsten eingesetzten Basismedikamente bei rheumatischen Erkrankungen. Bestimmt wird es auch dir helfen!

    Bekommst du jetzt erst ein Basismedikament, obwohl du schon soooo lange krank bist? Wie war denn deine bisherige Therapie? Hat deine Ärztin dir auch Folsäure verordnet? Lies dazu auch: Folsäure nach MTX - wann denn nun?

    Schmerzlinderung bringt mir ein Mix aus Krankengymnastik und Lymphdrainage. Falls du das mal für dich probieren magst, könnte es bei Schwellungen und Gelenkschmerzen auch dir helfen.

    Schööönen Tag!
    Rosarot