1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

wer hat erfahrung mit Amitriptylin

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von Patricia52, 16. Januar 2012.

  1. Patricia52

    Patricia52 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    hallo
    bin neu hier denke das war eine gute Idee mich hier anzumelden
    bei mir wurde Fibromyalgie festgestellt
    ich nehme jetzt schon seit wochen Amitriptylin mein rheumathologe erklärte mir
    würde meine schmerzen lindern und ich könnte endlich mal nachts durchschlafen
    stimmt!!!ich nehme die tablette eine stunde bevor ich schlafen gehe
    aber eine ganz niedrige dosis 10mg eine anfangsdosis:)) ich bin morgens
    gerädert wache nicht vor 10 auf ...hm und brauch den halben tag bis ich zu mir komme...ich kann gar nicht arbeiten gehen:-(((
    die schmerzen sind etwas gelindert aber nicht immer...sowie heute schmerzen in den
    finger schulter....
    wer nimmt auch Amitriptylin??


    liebe grüße aus Karlsruhe
     
  2. Ducky

    Ducky Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2011
    Beiträge:
    1.690
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Panama
    hallo patricia,

    herzlich willkommen.

    ich nehme kein ami aber es gibt hier schon eine menge erfahrungsberichte dazu. eigentlich müsstest du in der suche so einiges dazu finden :)

    oben rechts ist diese :)

    viel spaß hier im forum
     
  3. Bundesliga

    Bundesliga Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2011
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leoben Steiermark
    Hallo patricia!

    Ich trau es mich ja gar nicht laut sagen aber ich nehme amitriptylin 150 mg und das schon seit gut 15 jahren.
    Ich schlafe davon sehr gut und habe auch tagsüber keine probleme damit.
    Vielleicht muss sich dein körper erst an an das mittel gewöhnen, aber ich bin auch an der höchstgrenze, vielleicht nicht das beste beispiel für dich.
    jetzt bin ich in pension, aber ich habe diese dosis auch genommen als ich noch berufstätig war und ich hatte einen beruf der meine ganze konzentration gefordert hat.
    ich könnte jedenfalls nicht mehr ohne sein.
    alles gute für dich liebe grüße moni
     
  4. holzwurm

    holzwurm Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2007
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dortmund
    Hallo,

    ich habe mal Amitriptylin genommen, habe geschlafen wie nie zuvor und war auch morgens ausgeschlafen. Die Schmerzen waren nachts weg, habe ja auch geschlafen. Wegen der Nebenwirkung (mehr als 16 kg Gewichtszunahme), habe ich es abgesetzt.

    Lg vom holzwurm
     
  5. Juliane

    Juliane Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    2.521
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Weserbergland
    Hallo,
    ich habe auch eine zeitlang regelm. 10mg genommen.
    Ist kein "Schmerzmittel" im eigenlichen Sinne, sondern ein
    "Serotonin- Wiederaufnahmehemmer", ganz wichtig bei Fibro.

    Momentan nehme ich es nur gelegentlich, schlafe wie ein Baby
    und habe morgens auch mein Tun.
    Das gibt sich aber.
    Versuch es erstmal mit einer halben Tabl.(also 5mg), viell. reicht das erstmal.

    Ami. gibt es auch in Tropfenform, dabei ist ein Tropfen = 2mg,
    man kann also sehr gut dosieren.

    Das hat aber nichts mit der Psycho.dosis zu tun, die ist bedeutend höher.
    Zugenommen habe ich übrigens nicht.
    Bleibt dabei, es wird Dir gut tun.
    LG von Juliane.
     
  6. Gitta

    Gitta Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2003
    Beiträge:
    3.476
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bärlin :-)
    **

    ich bekam das Vorgänger Medikament.
    Es wurde ja weiterentwickelt. Anfangs bekam es mir gut
    und ich konnte schlafen,wenn ich es am Morgen nahm
    Der Rheumadoc fand es wohl nicht normal,aber es hat
    halt so geholfen.Ich habe damals das erste mal erlebt,
    in die Breite zu wachsen.Angeblich war das Medikament nicht schuld.
    Als mein Körper sich nicht mehr damit vertragen hat,
    habe ich es absetzen müssen.Ab dem Zeitpunkt gingen die
    Pfunde Woche für Woche wieder nach unten und ich war wieder schlank.
    Wenn es hilft,sollte man es nehmen.Nebenwirkung,wie
    extreme Müdigkeit hatte ich nie.
    Jeder Mensch ist anders und einzigartig.
    Biba
    Gitta
     
    #6 16. Januar 2012
    Zuletzt bearbeitet: 16. Januar 2012
  7. enya

    enya Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2010
    Beiträge:
    412
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Hallo Patricia,

    ich nehme seit drei Jahren Amitriptylin. Angefangen habe ich mit 10mg und brauchte lange, um mich an das Medi zu gewöhnen. Ich kam anfangs auch kaum aus dem Bett, war völlig gerädert. Irgendwann ging es. Aufgrund eines Schubs habe ich auf 15mg erhöht, brauchte wieder mehrere Wochen für die Umgewöhnung. Und dann sollte ich 20 mg nehmen. Und das ging gar nicht, selbst mit 18mg (mit Tropfen dosiert) kam ich nicht aus der Müdigkeit heraus. Die Schmerzen waren weg, aber mir ging es aufgrund der ständigen Erschöpfung psychisch total schlecht. Also stufte ich wieder auf 15mg runter und nehme etwas Schmerzen in Kauf.
    Also versuche noch ein bisschen durchzuhalten oder spreche mit deinem Arzt über ein alternatives Medikament.

    Liebe Grüße
    Enya
     
  8. MStillblume

    MStillblume Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2012
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leipzig
    Ami hilft bedingt

    Hallo Pati,nehme schon seit 6 Jahren dieses Medikament, anfangs war es recht gut, ich konnte endlich einmal (nachdem ich dann mal eingeschlafen war) für einige Stunden durchschlafen. Das Problem ist nur, der Körper gewöhnt sich sehr rasch an die Dosis und dann benötigst du eine Höhere. Bei mir ist jetzt eine Depri hinzugekommen und nun schwankt die Dosiseinnahme zwischen 75 bis 100 mg. Aber ich schlaf trotzdem nicht vor 1 ode 2 Uhr ein dafür aber dann bis 9 Uhr morgens, gerädert und keinen Bock mich zu erheben. Liebe Grüße
     
  9. saurier

    saurier Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    2.875
    Zustimmungen:
    55
    Ort:
    an einem fluss
    @hallo patricia

    willkommen im forum. das war sicher eine gute entscheidung, dich
    hier anzumelden.
    sicher wirst du hier noch mehr nützliche informationen
    zu deiner erkankung finden.

    amitriptilyn ist kein schmerzmedikament im herkämmlichen sinne,
    es kommt aus der gruppe der depressiva, wird in der schmerzbehandlung
    seit einigen jahren angewandt. der effeklt ist so wie du ihn beschreibst.

    im übrigen, ist es gut, dass die 10 mg bei dir so gut anschlagen.
    versuche sonst das medikament noch eher zu nhemen
    -dann geht es am morgen besser.

    du findest hier im forum noch mehr zum thema, wenn du oben rechts
    das entsprechende suchwort eingibts, also auch zum thema fibromyalgie,
    etc....dann erscheinen alle beiträge wo darüber etwas geschrieben wurde.

    auch auf der starseite zum forum findest du links viele info's.

    liebe grüsse vom sauri:)